Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

18.03.2016 – 15:01

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Unfall beim Rückwärtsfahren

Meßkirch

Auf ihrer Fahrt auf dem Albweg in Richtung Ortsmitte Rohrdorf musste eine 19 Jahre alte Fahrerin eines Fiat am Donnerstagabend, gegen 16.30 Uhr, feststellen, dass der Albweg nach dem Friedhof wegen einer Baustelle nicht weiter befahr bar war. Beim Zurücksetzen streifte die 19-Jährige am Aufbau eines geparkten Baustellen-Lkw entlang, wodurch auf der rechten Seite des Pkw auch zwei Seitenscheiben zu Bruch gingen. Am Lkw entstand kein, am Pkw ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall -bitte Zeugenaufruf-

Sigmaringen

Am Mittwochabend 2. März, gegen 18:00 Uhr, stießen der VW Polo eines 18-Jährigen und der VW Fox einer 26-Jährigen an der Einmündung der Fürst-Wilhelm-Straße in die Mühlbergstraße (Bereich Nepomukbrücke) zusammen. Dabei entstand ca. 4.500 Euro. Unklar ist bislang die Ampelschaltung zur Unfallzeit. Verkehrsteilnehmer, die evtl. hinter den Beteiligten gefahren sind und Angaben über die jeweilige Ampelschaltung machen können, werden gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Vorfahrtunfall

Bad Saulgau

Schwere Verletzungen zog sich ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer bei einem Unfall am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr zu. An seinem Zweirad entstand ca. 5.000 Euro, am beteiligten Citroen einer 41-Jährigen ca. 8.000 Euro Sachschaden. Die 41-Jährige fuhr auf der Landesstraße 285 von Lampertsweiler in Richtung Bad Saulgau und übersah beim Einfahren auf die L 283 (Umgehung) den vorfahrtsberechtigt von links auf dieser herannahenden Zweiradfahrer. Bei der Kollision gegen den linken vorderen Kotflügel des Pkw wurde der 17-Jährige über den Pkw geschleudert. Ein Rettungswagenteam brachte den mit noch undefinierten Verletzungen Verletzten ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen, wo er stationär aufgenommen wurde.

Vorfahrtunfall

Scheer

Ein auf der Sigmaringer Straße ortsauswärts in Richtung Sigmaringen fahrender 18-Jähriger erkannte am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, dass ein 20-Jähriger mit seinem BMW vor ihm von der Binger Straße nach links einbog und seine Vorfahrt missachtete. Um eine Kollision mit dem BMW zu verhindern, lenkte er seinen Hyundai auf den linken Fahrstreifen und stieß dort mit dem BMW zusammen. Der 18-Jährige zog sich hierbei eine leichte Verletzung an einem Knie zu, an seinem Pkw entstand ca. 2.500, am beteiligten BMW ca. 10.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall -bitte Presseaufruf-

Krauchenwies

Zwischen 11.00 und 11.15 Uhr war ein silberner VW Polo auf dem Parkplatz beim Rathaus geparkt. Als seine Fahrerin wieder zurückkehrte, musste sie einen Streifschaden an der rechten Fahrzeugseite feststellen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Unter den Scheibenwischer geklemmt fand sie einen Zettel mit einer Handynummer. Die notierte Nummer ist jedoch nicht existent. Mögliche Zeugen oder der Verursacher werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, aufzunehmen.

Vorfahrtunfall

Bad Saulgau

Etwa 8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, am östlichen Ortsende von Wolfartsweiler. Eine 71 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Mercedes auf der Kreisstraße 8256 von Bolstern in Richtung Wolfartsweiler und übersah beim Einbiegen auf die Friedberger Straße (K 8254) den Toyota eines von links herannahenden und auf der K 8254 in Richtung Sießen fahrenden 69-Jährigen, worauf die Fahrzeuge auf der Einmündung zusammenstießen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz