Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

10.03.2016 – 10:04

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldung für den Bodenseekreis

Konstanz (ots)

Tettnang

Schwere Räuberische Erpressung

Zwei unbekannte maskierte männliche Täter lauerten am gestrigen Mittwochabend gegen 21:40 Uhr im Bereich des Krankenhauses Tettnang einem an ihr Wohnhaus zurückkommenden Ehepaar auf und zwangen die beiden Geschädigten unter Vorhalt einer Pistole und eines Klappmessers in das Haus. Die Täter forderten vom dem Ehepaar die Herausgabe von Bargeld. Nachdem sich der Geschädigte zunächst wehrte, fügte ihm einer der Täter leichte Verletzungen zu. Das Opfer händigte daraufhin den Tätern Bargeld aus. Nachdem die Unbekannten auch noch ein Mobiltelefon an sich nahmen, flüchteten sie vermutlich mit einem Pkw Richtung Meckenbeuren-Habacht, wo die Polizei das geraubte Handy an der L329 auffinden konnte.

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im Bereich des Krankenhauses in Tettnang beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel.: 07541 701 -0, zu melden.

Dorothee Lautenbach

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz