Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

23.02.2016 – 13:14

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Ravensburg, des Polizeipräsidiums Konstanz und des Landratsamtes Ravensburg vom 23.02.2016:

Ravensburg, Fronreute

Durchsuchungsmaßnahmen in Asylbewerberheimen

Die Ermittlungsgruppe Rauschgift in Ravensburg und die Staatsanwaltschaft Ravensburg führen seit Oktober 2015 gegen sechs Bewohner mehrerer Asylbewerberheime ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Handels von Betäubungsmittel. Mit Beschluss des zuständigen Amtsgerichts wurden am frühen Montagmorgen mit zahlreichen Polizeikräften die Unterkünfte in Ravensburg in der Schützenstraße und in der Leonhardstraße sowie in Fronreute in der Kirchstraße durchsucht. Ebenfalls in die Maßnahmen mit eingebunden war ein Vertreter vom Amt für Migration und Integration des Landratsamtes Ravensburg. Fünf der tatverdächtigen Männer konnten in den Unterkünften angetroffen werden. Im Zuge deren vorläufigen Festnahme gelang es einem der fünf Beschuldigten durch einen Sprung aus dem Fenster, sich zunächst seiner Festnahme zu entziehen. Er konnte aber nach kurzer Verfolgung unter einem Anhänger eines im Innenhof eines nahegelegenen Einkaufsmarktes abgestellten Lastwagens liegend festgestellt und schließlich ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Der sechste Tatverdächtige ist derzeit unbekannten Aufenthaltes. Die Durchsuchungsmaßnahmen führten zum Auffinden umfangreicher Beweismitteln, u.a. auch bereits zum Verkauf bestimmter portionierter Betäubungsmittel.

Gegen die Tatverdächtigen werden die Ermittlungen wegen des gewerbsmäßigen Drogenhandels fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz