Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

22.02.2016 – 13:33

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Unfallflucht

In der Moltkestraße oder beim Parkhaus des Klinikums in der Luisenstraße ist ein unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag gegen einen geparkten VW Polo gestoßen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von rund 800 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995.0, zu melden.

Konstanz

Versuchter Einbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter versucht, in der Nacht zum Sonntag die vordere und die rückwärtige Eingangstür zu einem Bekleidungsgeschäft in der Kanzleistraße aufzubrechen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Konstanz

Auto übersehen

Beim Ausfahren aus einem Grundstück hat am Samstagmittag, gegen 13.00 Uhr, der Lenker eines VW, einen auf der Carl-Benz-Straße fahrenden Fiat übersehen. An den beiden Fahrzeugen entstand durch den Zusammenstoß jeweils ein Schaden von 2000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Konstanz

Enkeltrick - Warnhinweis

Opfer des sogenannten Enkeltricks wurde am Freitag ein älteres Ehepaar. Ihre vermeintliche Enkelin "Natalie" meldete sich telefonisch bei den Geschädigten und gab an, für den sofortigen Kauf einer Wohnung einen größeren Bargeldbetrag zu benötigen. Da es sich um eine Überraschung handle, wurden die älteren Leute angewiesen, den übrigen Familienangehörigen davon nichts zu erzählen. Aufgrund der zeitlichen Dringlichkeit erklärte die "Enkelin", dass in Kürze ein vom Notar beauftragter Mitarbeiter das Geld bei den Geschädigten abholen werde. In der Annahme, dass das Telefonat tatsächlich von ihrer Enkelin geführt wurde, besorgten sich die Geschädigten bei ihrer Bank mehrere tausend Euro und übergaben das Geld dem angeblichen Notarmitarbeiter, der wenig später vor ihrer Haustür stand. Da es sich nicht um die gesamte, von der "Enkelin" geforderte fünfstellige Summe gehandelt hatte, versuchten die Geschädigten auf entsprechenden Druck der "Enkelin" bei einer weiteren Bank die Restsumme von ihrem Konto abzuheben. Dabei wurden sie auf die Betrugsmasche aufmerksam gemacht, weshalb es zu keiner weiteren Geldübergabe mehr gekommen ist. Bereits in der vergangenen Woche gab es im Landkreis Konstanz ähnliche Anrufe. Es wird nochmals auf die seit mehreren Jahren bekannte Betrugsmasche hingewiesen. Die Polizei rät, niemals am Telefon auf Geldforderungen oder die Übermittlung von Kontodaten zu reagieren. Im Verdachtsfall sollte unverzüglich Kontakt mit der Polizei aufgenommen werden. Da überwiegend ältere Personen Opfer dieser Betrügereien werden, wird Angehörigengeraten, diesen Personenkreis entsprechend zu sensibilisieren. Weitere Informationen: www.polizei-beratung.de

Radolfzell

Einbruch in Gaststätte

Über ein aufgehebeltes Fenster hat sich am Sonntag, zwischen 04.30 Uhr und 13.30 Uhr ein unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte in der Höllturmpassage verschafft und aus den Gasträumen eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Versuchter Einbruch in Geschäft

Möglicherweise bei der Tatausführung gestört wurde ein unbekannter Täter, der im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen vergeblich versucht hat, die Eingangstür zu einem Geschäft in der Seestraße aufzubrechen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Radolfzell

Streitigkeit

Aus noch unbekanntem Grund ist es am Samstag, gegen 01.00 Uhr in der Unterkunft für Flüchtlinge in der Strandbadstraße zu einer Auseinandersetzung mit rund 15 Beteiligten gekommen, bei der es auch zu Flaschenwürfen gekommen sein soll. Beim Eintreffen mehrerer Streifen hatte sich die Situation bereits wieder beruhigt. Personen wurden nicht verletzt, ein Sachschaden dürfte ebenfalls nicht entstanden sein, weshalb die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten.

Singen

Streit um ein Taxi

Ein Streit um ein Taxi führte am Sonntag, gegen 06.00 Uhr bei einer Diskothek in der Otto-Hahn-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Eine Dreiergruppe war im Begriff in ein Taxi einzusteigen. Damit waren drei 18, 19 und 21 Jahre alte Männer nicht einverstanden und erhoben ihrerseits Anspruch auf das Taxi. Nach verbalen Beleidigungen schlugen nach den bisherigen Feststellungen die drei Männer auf die Fahrgäste ein und verletzten zwei davon leicht. Anschließend flüchtete das Trio und wurden von Zeugen verfolgt. Der 19-Jährige rannte dabei in einen Firmenhof in der Werner-von-Siemens-Straße, stürzte dabei in eine Wartungsgrube und konnte dort, am Bein verletzt, durch die verständigte Streife vorläufig festgenommen werden. Im Zuge der Fahndung wurden auch die beiden anderen Tatverdächtigen im Industriegebiet aufgegriffen. Gegen die unter Alkoholeinwirkung stehenden Männer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Singen

Einbruch in Büroräume

Durch Aufhebeln der Eingangstür hat sich ein unbekannter Täter am Samstag, zwischen 22.00 Uhr und 23.15 Uhr gewaltsam Zutritt zu Geschäftsräumen in der Friedinger Straße verschafft und daraus einen Drucker im Wert von rund 400 Euro entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Ladendiebe

Jeweils mehrere Bekleidungsgegenstände haben drei 23, 25 und 27 Jahre alte Männer am Samstagmorgen, gegen 11.00 Uhr in einem Geschäft in der August-Ruf-Straße in die Umkleidekabinen mitgenommen. Nach dem Verlassen der Kabinen bemerkten Mitarbeiter deren deutlich dickeren Umhängetaschen. Bei der anschließenden Kontrolle der Personen kamen schließlich mehrere in den Taschen versteckte Kleidungsstücke zum Vorschein. Gegen die Tatverdächtigen wird wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls ermittelt.

Singen

Vorfahrtsverletzung

Rund 26.000 Euro Sachschaden ist am Freitagmorgen, gegen 08.00 Uhr bei einem Unfall an der Kreuzung Gaisenrain/Grubwaldstraße entstanden. Der Lenker eines BMW befuhr die Straße Gaisenrain in Richtung Pfaffenhäule und dürfte an der Einmündung zur Grubwaldstraße einen in westliche Richtung fahrenden Klein-LKW übersehen haben. Durch den heftigen Zusammenstoß entstand am BMW wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro, während der Schaden am Klein-LKW auf rund 6000 Euro geschätzt wird. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Mühlhausen-Ehingen

Wohnungseinbruch

Das Fenster eines Wintergartens hat ein unbekannter Täter am Freitag, zwischen 15.00 Uhr und 23.00 Uhr an einem Wohnhaus in der von Rost-Straße aufgehebelt und durchsuchte anschließend das Gebäude nach Diebesgut. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Die Höhe des Sachschadens steht ebenfalls noch nicht fest.

Engen

Verkehrsunfall

Aus noch unklarem Grund ist der Lenker eines Renault am Samstagnachmittag, gegen 17.40 Uhr, auf der B31, zwischen Engen und Aach, auf Höhe der Abzweigung nach Bittelbrunn nach links geraten und prallte gegen den Pferdeanhänger eines in Richtung Aach fahrenden BMW. Während der Renault auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand kam, wurden der Pferdeanhänger und das Zugfahrzeug durch die Wucht des Aufpralls seitlich versetzt. Am nicht mehr fahrbereiten Renault und am Pferdeanhänger entstand erheblicher Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die beiden Insassen des BMW erlitten leichte Verletzungen. Ob die beiden transportierten Pferde verletzt wurden, muss noch festgestellt werden. Da beim Lenker des Renault Anzeichen auf Alkoholeinwirkung vorlagen, erfolgte eine ärztliche Blutentnahme und die Einbehaltung des Führerscheins.

Aach

Wohnungseinbruch

Auf Armbanduhren und Mobiltelefone hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der am Sonntag, zwischen 15.00 Uhr und 20.15 Uhr, die Terrassentür zu einem Wohnhaus in der Hubstraße aufgebrochen hat. Die Höhe des Diebstahls- und Sachschadens steht noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Engen/A81

Gegen Leitplanke gefahren

Beim Einfahren von der Tank und Rastanlage Hegau-West auf die A81, hat der Lenker eines Ford, beim Wechsel vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur der A81 vermutlich zu spät ein dort fahrendes Fahrzeug bemerkt und lenkte seinen PKW deshalb reflexartig nach rechts. Dabei prallte der Ford in die seitlichen Leitplanken, wodurch am PKW ein Schaden von rund 6000 Euro entstanden ist, während der Schaden an den Leitplanken auf rund 1200 Euro geschätzt wird.

Engen-Anselfingen

Wohnungseinbruch

Mehrere Zimmer eines Wohnhauses im Heinrich-Heine-Ring hat ein unbekannter Täter durchsucht, nachdem er sich im Zeitraum von Freitagabend bis Sonntagnachmittag durch Aufhebeln der Terrassentür gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft hatte. Nach den bisherigen Feststellungen wurde Bargeld und Schmuck in noch nicht bekanntem Wert entwendet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Steißlingen

Eingangstür beschädigt

Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht zum Sonntag die doppelverglaste Eingangstür zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Korisstraße beschädigt. In der Scheibe wurden mehrere Löcher festgestellt. Wie diese entstanden sind, ist noch unklar. Die Höhe des Sachschadens ist ebenfalls noch nicht bekannt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein Autofahrer, der am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr durch eine Streife in der Schulstraße kontrolliert wurde. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,5 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein einbehalten worden ist.

Stockach

Einbruch in Imbiss

Auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der in der Nacht zum Sonntag die Eingangstür zu einem Imbiss in der Goethestraße aufgehebelt hat. In der Gaststätte wurde die Registrierkasse geöffnet und das darin enthaltene Münzgeld entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Stockach

Vorfahrt missachtet

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, bei dem am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr an der Einmündung Höllstraße/Meßkircher Straße ein Sachschaden von rund 8000 Euro entstanden ist. Die Lenkerin eines Fiat fuhr von der Höllstraße auf die Meßkircher Straße ein und dürfte dabei einen in Richtung Zizenhausen fahrenden Mercedes übersehen haben. Die Insassen der beiden Fahrzeuge blieben unverletzt.

Orsingen-Nenzingen/A98

Dieseldiebstahl

Mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff hat ein unbekannter Täter am Montag, zwischen 02.00 Uhr und 05.00 Uhr aus dem Tank eines auf dem Parkplatz Nellenburg-Nord (Fahrtrichtung Singen) abgestellten LKW entwendet. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz