Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

16.02.2016 – 11:26

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

Bad Wurzach

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Fahrer einer Sattelzugmaschine verursachte am Montagmittag gegen 12.45 Uhr auf dem Glashüttenweg einen Unfall und suchte anschließend das Weite. Beim Abbiegen nach rechts streifte der Unbekannte mit den rechten Rädern die Fahrzeugfront eines entlang der Straße geparkten VW Passat. Hierbei hakten sich die an den Aufliegerrädern hervorstehenden Schrauben an der Stoßstange des Pkws ein, wodurch in der Folge mehrere Fahrzeugteile herausrissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Bad Wurzach unter Tel.: 07564/2013 erbeten.

Ravensburg

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Unbekannt ist die Ursache eines Radunfalls am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr in der Gartenstraße, bei dem ein 87 Jahre alter Mann verletzt wurde. Der Betagte fuhr mit seinem Pedelec auf dem Fuß- und Radweg rechts entlang der Gartenstraße in Richtung Weingarten. Kurz vor einer auf dem Radweg gut sichtbaren Baustelle kam der Radfahrer plötzlich zu Fall und stürzte. Hierbei fiel er im Bereich der dort vorhandenen Bushaltestelle auf den Boden. Den Grund für seinen Sturz konnte der Greis nicht sagen. Mit einer Platzwunde am Kopf wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus zu weiteren Untersuchungen gebracht.

Weingarten

Verkehrsunfall

Eine verletzte Person und ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montagmittag gegen 12.30 Uhr auf der Liebfrauenstraße. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit übersah eine auf der Scherzachstraße fahrende 36 Jahre alte Lenkerin eines VW Touran an der Einmündung zur Liebfrauenstraße einen vorfahrtsberechtigten 66-jährigen Rollerfahrer. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Zweiradfahrer zu Fall kam und sich verletzte. An seinem Roller entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Weingarten

Verkehrsunfall

Offensichtlich infolge Unachtsamkeit verursachte ein 32 Jahre alter Lenker eines Klein-Lkw am Montagabend gegen 23.00 Uhr auf der Dom.-Zimmermann-Straße einen Unfall. Der Mann fuhr in Richtung Sauterleutestraße und prallte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelauflieger. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die rechte Fahrzeugfront stark beschädigt und am Auflieger der Unterfahrschutz verbogen. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Ravensburg

Auffällig aggressive Person

In einem offensichtlich psychischen Ausnahmezustand befand sich am Montagabend gegen 19.00 Uhr ein 19 Jahre alter Mann, der von Passanten an der Ecke Rosen- / Grüner-Turm-Straße zunächst leblos auf dem Boden liegend festgestellt wurde. Nachdem über Notruf der Rettungsdienst alarmiert worden war und die Sanitäter dem jungen Mann zur Hilfe kommen wollten, stand dieser selbstständig auf und versuchte, fortzurennen. Hierbei kam der Mann mehrfach zu Fall und stürzte teilweise gegen geparkte Fahrzeuge. Daraufhin rannten ihm die Rettungskräfte hinterher und versuchten, den psychotisch wirkenden Mann festzuhalten. Während der 19-Jährige um sich schlug, konnte ein zufällig sich in der Nähe befindlicher Polizeibeamter den Sanitätern zur Hilfe eilen und den Mann, der auch nach dem Passanten zu schlagen versuchte, zu Boden bringen. Der völlig außer sich Geratene reagierte selbst auf der Straße fixiert noch aggressiveund versuchte, sich vehement bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung zu befreien. Nach der Verabreichung einer Beruhigungsspritze durch den Notarzt konnte er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Ob an den Pkws, gegen die der polizeibekannte Mann geprallt war, Schaden entstanden ist, konnte aufgrund der Dunkelheit nicht festgestellt werden. Bei den Pkws handelt es sich um einen silbernen Ford und einen schwarzen Mazda.

Bad Wurzach

Zeugen nach Tankstellenraub gesucht

Mit der Veröffentlichung von Bildern der in der Tankstelle installierten Videokamera erhofft sich die Polizei Zeugenhinweise auf den Räuber, der am vergangenen Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr unter Vorhalt eines Messers Zigaretten erbeutete (wir berichteten).

Pressemeldung vom Freitag, 12.02.2016:

Bad Wurzach

Unbekannter raubt Zigaretten - Bitte Zeugenaufruf

Eine Schachtel Zigaretten erbeutete ein unbekannter Täter am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Leutkircher Straße. Unter Vorhalt eines Messers forderte der Unbekannte von dem Angestellten zunächst die Herausgabe von Geld. Als der Mitarbeiter angab, die Kasse nicht öffnen zu können, verlangte der Täter Zigaretten. Nachdem ihm drei Packungen der Marke Marlboro auf den Verkaufstresen gelegt wurden, flüchtete der Täter mit einer Schachtel; die beiden anderen ließ er offensichtlich aufgrund seiner Aufregung auf den Boden fallen. Von dem Räuber liegt folgende Beschreibung vor: Größe etwa 180 cm, schlank, bekleidet mit einem hellgrauen Jogginganzug mit Kapuze und großem auffälligen Brustlogo. Als Maskierung dienten dem Täter ein hochgezogenes Halstuch und die über den Kopf gezogene Kapuze des Trainingsanzuges. Gesprochen hat der Unbekannte mit einem osteuropäischen Akzent. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können oder mit der Tat in Verbindung stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter Tel.: 0751/803-3333 oder dem Polizeiposten in Bad Wurzach, Tel.: 07564/2013, in Verbindung zu setzen.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell