Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Überlingen

Insgesamt vier Einbrüche im Innenstadtbereich von Überlingen mussten Beamte des Polizeireviers Überlingen am Samstagmorgen aufnehmen. Jeweils in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde zunächst versucht, im Zeitraum zwischen 19 und 09 Uhr in ein Friseurgeschäft in der Münsterstraße einzubrechen. Hier scheiterten der oder die unbekannten Täter jedoch an der stabilen Eingangstüre, es entstand lediglich Sachschaden. Im Zeitraum zwischen 20 und 08:30 Uhr hebelte ein Unbekannter die Glaseingangstüre eines weiteren Friseurgeschäftes in der Pfarrhofstraße auf und durchsuchte die Räumlichkeiten. Ihm fiel hier ein geringer Bargeldbetrag in die Hände, der entstandene Sachschaden liegt deutlich darüber. Zwischen 22:30 und 07:45 Uhr wurde die Eingangstüre eines Imbisses in der Obertorstraße aufgehebelt und in den Räumlichkeiten ebenfalls lediglich ein geringer Bargeldbetrag erbeutet. Zuletzt wurde in der Zeit zwischen 00:30 und 08:10 Uhr in eine Gaststätte in der Steinhausgasse eingebrochen. Ebenfalls durch Aufhebeln der Eingangstüre gelangte der oder die unbekannten Täter in die Räume und entwendeten aus einem Tresor Bargeld in Höhe eines dreistelligen Euro-Bereichs. Weitere Wertgegenstände blieben unberührt. Ob es sich bei den vier Einbrüchen jeweils um den oder die gleichen Täter gehandelt hat, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Personen, welche in den Tatzeiträumen Verdächtiges bemerkt haben oder Hinweise auf die Identität eventueller Tatverdächtiger geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, in Verbindung zu setzen.

Der traditionelle Hänselejuck in Überlingen am Samstagabend war in diesem Jahr aus polizeilicher Sicht gut besucht. Es wird von einer Zuschauerzahl von bis zu 15.000 Personen ausgegangen. Ein Großteil der Zuschauer verließ die Innenstadt trotz guter Wetterverhältnisse bereits direkt nach dem Umzug wieder. Während die anschließende Straßenfasnet überschaubar war, spielte sich das weitere närrische Treiben in den Gaststätten, Besenwirtschaften und anderen Veranstaltungsräumlichkeiten ab. Der Abend verlief nicht zuletzt aufgrund der in diesem Jahr deutlich verstärkten polizeilichen Präsenz weitgehend störungsfrei. Gegen 03:15 Uhr wurde im Bereich des Landungsplatzes ein Mann durch die Polizei angetroffen, welcher zuvor offensichtlich in eine Auseinandersetzung verwickelt war. Bei ihm wurde eine oberflächliche Verletzung festgestellt, welche den ersten Erkenntnissen zufolge von einem Messer herrühren dürfte. Der Mann wurde daraufhin zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert, Lebensgefahr besteht nicht. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen zur Klärung der Hintergründe dauern an.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: