Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

21.01.2016 – 15:45

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Verkehrsunfall

Inzigkofen

Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwochmorgen, gegen 08.30 Uhr, als ein 49-Jähriger in Engelswies mit seinem Mercedes von einem Grundstück auf die Straße Herbstweide ausfuhr und mit dem Audi eines dort fahrenden 27-Jährigen kollidierte.

Auffahrunfall

Krauchenwies

Ca. 6.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwochabend, gegen 17.00 Uhr, auf der Mengener Straße, als eine 66-Jährige mit ihrem Nissan auf den verkehrsbedingt stehenden Audi ihres Vordermanns auffuhr. Vorfahrtunfall

Mengen

Wegen starker Sonnenblendung übersah ein 59 Jahre alter Fahrer eines VW Crafter am Donnerstagvormittag, gegen 09.30 Uhr, auf der Zeppelinstraße einen 52-Jährigen, der mit seinem Renault auf der Pfullendorfer Straße stadteinwärts fuhr. Als der 59-Jährige losfuhr, um die Pfullendorfer Straße geradeaus zu überqueren, stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 7.000 Euro.

Auffahrunfall

Sigmaringen

Vier leichtverletzte Personen und ca. 8.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, auf der Auffahrt zur Landesstraße 277. Eine 20-Jährige fuhr mit ihrem VW Golf von der Gorheimer Allee auf die Auffahrt in Richtung Mühlbergtunnel. Als sie, wegen bevorrechtigtem Verkehr auf der L 277, am Ende der Auffahrt anhalten musste, fuhr eine mit ihrem Opel nachfolgende 25-Jährige auf. Beide Fahrerinnen und zwei Mitfahrerinnen im Golf klagten bei der Unfallaufnahme über Kopf- und Nackenschmerzen, gelten somit statistisch als leichtverletzt. Am älteren Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro, am Opel ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Sigmaringendorf

Beim Ausfahren von einer Tankstelle auf die Bahnhofstraße übersah ein 71 Jahre alter Fahrer eines Mercedes am Mittwochnachmittag, gegen 14.15 Uhr, dass gerade ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Mercedes die Stelle passierte. Bei der Kollision der beiden Mercedes entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Illmensee

Ein Zeuge wurde am Mittwochabend, gegen 23.45 Uhr, durch einen Knall auf einen Unfall aufmerksam, bei dem ein VW in einer leichten Linkskurve der Ortsdurchfahrt nach rechts von der Fahrbahn ab kam und mit der Beifahrerseite voraus gegen den Mast einer Straßenlampe driftete. Als sich der Fahrer zu Fuß von seinem Pkw entfernte, der in ca. 50 cm Höhe auf dem abgerissenen Teil des Lampenmastes stand, informierte der Zeuge die Polizei. Am älteren Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. An der Straßenlampe entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden. Ein Abschleppunternehmen barg den Pkw vom Lampenmast, Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten Stromkabel, die aus dem Mast herausragten. Die aufnehmenden Polizeibeamten konnten in der Nacht einen 38 Jahre alten Mann als mutmaßlichen Fahrer ermitteln. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von gut einem Promille ergeben hatte, folgten eine ärztliche Blutprobenentnahme und fahrerlaubnisentziehende Maßnahmen.

Unfallflucht -bitte Presseaufruf-

Ostrach Als ein 49-Jähriger am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, mit seinem VW auf der Landesstraße 280 von Bad Saulgau in Richtung Ostrach fuhr, kam ihm in der leichten Linkskurve nach Tafertsweiler ein dunkler Pkw, vermutlich ein VW Scirocco, entgegen, dessen Fahrer plötzlich nach links kam. Im weiteren Verlauf streiften sich die beiden Pkw an den linken Außenspiegeln, wodurch ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand. Obwohl an dem schwarzen Pkw auch Teile des Spiegels abgerissen wurden, fuhr dessen Fahrer einfach weiter. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber auf den dunklen VW werden gebeten mit dem Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 / 4820, Kontakt aufzunehmen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell