Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

21.01.2016 – 15:17

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots)

Unfallflucht -bitte Presseaufruf-

Friedrichshafen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fuhr ein unbekannter Fahrer eines blauen Fahrzeugs auf der Henri-Dunant-Straße in Richtung Waggershauser Straße und kam hierbei vor der Einmündung der Sonnenbergstraße nach links von der Fahrbahn ab, worauf das Fahrzeug gegen einen Verkehrsspiegel stieß. Ohne sich um den verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, flüchtete der Verantwortliche von der Unfallstelle. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber auf ein blaues beschädigtes Fahrzeug werden gebeten mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010, Kontakt aufzunehmen.

Unfall beim Rückwärtsfahren

Friedrichshafen

Beim rückwärts Ausparken stieß ein 77-Jähriger am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, am Keltenweg mit dem Heck seines Fiat gegen die linke Seite eines VW. Hierbei entstand am Fiat ca. 1.000 und am VW ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Diebstahl -bitte Zeugenaufruf-

Meckenbeuren

Nachdem am Mittwochabend, gegen 19.30, die Diebstahlswarnanlage am Ausgang eines Drogeriemarktes am Oskar-von-Miller-Platz ausgelöst hatte, verfolgte eine Angestellte einen flüchtenden Täter. Mit der Hilfe eines Passanten konnte der flüchtende mutmaßliche 25-Jährige festgehalten und in einen Büroraum gebracht werden. Festgestellt wurde, dass der Beschuldigte mehrere Spiele für eine Spielekonsole in einer präparierten Tasche in seinem Rucksack hatte, durch die der Alarm ausgelöst wurde. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung konnten weitere Gegenstände festgestellt werden, deren Eigentumsverhältnisse der Abklärung bedürfen. Polizeibeamte klären derzeit auch die Identität des Mannes ab. Der Passant, der die verfolgende Angestellte unterstützte, wird gebeten sich mit dem Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542 / 94320, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall -bitte Zeugenaufruf-

Kressbronn

Polizeibeamte wurden am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, zu einem Unfall auf der Argenstraße, in Höhe der Nonnenbacher Straße, gerufen. Am Alfa-Romeo einer 24-Jährigen und am Dacia einer 75-Jährigen waren jeweils ca. 800 Euro Sachschaden entstanden. Welche Fahrerin sich in welchem Verkehrsvorgang befunden hatte, der letztendlich zur der Kollision geführt hatte, ließ sich vor Ort nicht klären, da die beiden Frauen gegensätzliche Ansichten vertraten. Zur Klärung werden mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543 / 93160, Kontakt aufzunehmen.

Winterunfall

Meckenbeuren

Etwa 2.000 Euro Sachschaden entstand am Renault einer 19 Jahre alten Frau, die am Mittwochmorgen, gegen 08.15 Uhr, auf der Kreisstraße 7780 von Dillmannshof in Richtung Sibratshaus fuhr, von der schneebedeckten Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke prallte. An der Leiteinrichtung entstand ebenfalls ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Vorfahrtunfall

Tettnang

Ca. 9.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, auf der Wangener Straße. Eine 73-Jährige wollte vom Großraumparkplatz bei der Feuerwehr nach links auf die Wangener Straße in Richtung der Kreuzung zur Lindauer Straße einfahren. Ein in Richtung der Kreuzung heranfahrender Verkehrsteilnehmer signalisierte der 73-Jährigen, dass sie vor ihm einfahren kann, worauf sich die 73-Jährige darauf konzentrierte und losfuhr. Hierbei stieß sie gegen den Hyundai einer vorfahrtsberechtigten 72-Jährigen, die von der Lindauer Straße nach rechts in die Wangener Straße eingebogen war, als diese die Ausfahrt passierte.

Auffahrunfall

Markdorf

Etwa 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, als ein 49-Jähriger mit seinem Mercedes am Donnerstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, auf der Zeppelinstraße auf den Ford einer verkehrsbedingt vor dem Kreisverkehr haltenden 36-Jährigen auffuhr.

Vorfahrtunfall

Uhldingen-Mühlhofen

Als ein 62-Jähriger am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, vorfahrtberechtigt mit seinem Lada auf der B 31 von Überlingen in Richtung Meersburg fuhr, bog, in Höhe des Klosters Birnau, eine 76-Jährige mit ihrem Mercedes kurz vor ihm vom gegenüberliegenden Oberhof nach links auf die B 31 ein. Trotz eines Ausweichversuchs auf das rechte Bankett konnte der 62-Jährige eine Kollision nicht mehr verhindern und fuhr auf. Hierdurch entstand am Lada ca. 2.000 und am Mercedes ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Gefährliche Körperverletzung -bitte Zeugenaufruf-

Überlingen

Zumindest Prellungen und Schürfwunden wurden einem 18-Jährigen am Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, im Bereich der Bushaltestelle beim Bahnhof-Mitte (Zimmerwiese) zugefügt. Der Verletzte wurde von Rettungsdienstkräften zur Behandlung seiner noch nicht genau verifizierten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Ein ca. 180 cm großer, ca. 18 Jahre alter Mann mit Kinnbart, bekleidet mit einer grauen Stoffmütze, einer schwarzen Jacke und einer blauen Hose soll auf den wartenden Geschädigten zugegangen sein einen Namen genannt haben und diesen gefragt haben, ob er diese Person kennen würde. Als der Geschädigte erklärte, dass er die nachgefragte Person sei, folgte ein Angriff mit mehreren Schlägen ins Gesicht und, als das Opfer bereits auf dem Boden lag, Fußtritte gegen den Hinterkopf und den Rumpf des Geschädigten. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber auf den Täter werden gebeten mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, Kontakt aufzunehmen.

Unfall beim Ausparken

Überlingen

Ca. 2.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr, als ein 83-Jähriger mit seinem Subaru aus seiner Garage auf den Hildegardring ausfuhr und den hinter ihm befindlichen Mazda einer 63-Jährigen beschädigte.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz