Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.10.2015 – 13:04

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Küchenbrand

Sachschaden von mehreren tausend Euro ist am Sonntagmittag, gegen 11.50 Uhr bei einem Küchenbrand in der Venusstraße entstanden. Das Feuer konnte jedoch rasch von der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen, die mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz war, gelöscht werden. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte eine Hausbewohnerin einen Topf mit Öl auf den eingeschaltetenHerd gestellt und anschließend dort vergessen. Als Familienmitglieder auf eine starke Rauchentwicklung aufmerksam wurden, verständigten diese die Feuerwehr. Bei deren Eintreffen stand der Herd bereits in Flammen und das Feuer hatte sich schon über die Dunstabzugshaube zur Zimmerdecke ausgebreitet.

Friedrichshafen

Nach Unfall geflüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Autofahrer, nachdem er am frühen Montagmorgen, kurz nach 05.00 Uhr, einen Verkehrsunfall mit einem Fremdschaden von rund 4.000 Euro beim Kreisverkehr Mühlösch-/Flugplatzstraße verursacht hatte. Der Unbekannte war von der Flugplatzstraße kommend offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreisverkehr eingefahren und auf das Heck eines Mazda geprallt, dessen 56-jähriger Lenker sich bereits im Kreisverkehr befand. Durch den Aufprall wurde dessen Pkw über einen Fahrradweg auf eine Verkehrsinsel geschoben. Die Ermittlungen der Polizei nach dem verantwortlichen Autofahrer, der an der Unfallstelle ein Kennzeichen verloren hatte, dauern an.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung

In der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter den im Garten eines Anwesens in der Manzeller Straße in Friedrichshafen-Schnetzenhausen stehenden Glastisch mit Steinen zertrümmert. Personen, die in der fraglichen Nacht, zwischen 20.00 und 08.00 Uhr Verdächtiges in der Manzeller Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, zu melden.

Friedrichshafen

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Einparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Samstagnachmittag, zwischen 13.50 und 16.45 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums in der Steinbeisstraße abgestellten VW Golf geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 600 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010.

Friedrichshafen

Fehler beim Abbiegen

Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Sonntagmittag, gegen 12.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Colsmanstraße entstanden. Der 46-jährige Lenker eines Pkw hatte die rechts Fahrspur stadtauswärts befahren und war an der Kreuzung beim Colsmanplatz nach links abgebogen, ohne sich vorher auf die linke Spur einzuordnen. Deshalb kollidierte er mit dem Fahrzeug eines neben ihm in gleicher Richtung fahrenden 68-jährigen Autofahrers.

Friedrichshafen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 17-Jähriger, der in der Nacht zum Sonntag von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet angehalten und kontrolliert wurde. Den Polizisten war der Jugendliche kurz nach Mitternacht aufgefallen, als dieser mit einem Kleinkraftrad samt Sozius, der keinen Helm trug, die Lindauer Straße befuhr. Da das motorisierte Zweirad als Kleinkraftrad zugelassen und auch tatsächlich 45 km/h schnell fährt, hat sich der 17-Jährige nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten. Auch der Sozius, der keinen Helm trug, wurde von den Beamten angezeigt.

Friedrichshafen

Autoscheibe eingeschlagen

Vermutlich in der Nacht zum Sonntag hat ein unbekannter Täter die Scheibe der Fahrertür eines beim Grenzhof im Eichenmühleweg abgestellten Pkw eingeschlagen und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die von Samstag auf Sonntag, zwischen 16.40 und 10.00 Uhr Verdächtiges beim Grenzhof beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Bevorrechtigten übersehen

Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 3.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagmittag, gegen 12.00 Uhr auf der Kreuzung Wendelgard-/Allmandstraße. Der 48-jährige Lenker eines VW hatte die Wendelgardstraße in Richtung Riedleparkstraße befahren und an der Kreuzung einen von rechts kommenden bevorrechtigten 52-jährigen Autofahrer übersehen, weshalb er mit dessen Fahrzeug zuammenstieß.

Friedrichshafen

Gegen Brückengeländer geprallt

Nicht mehr fahrbereit war ein Pkw, dessen 60-jähriger Lenker am Sonntagabend, gegen 17.30 Uhr beim Befahren des Maybachplatzes vermutlich infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abkam und gegen die seitliche Brückenabsperrung prallte. Das Fahrzeug des Mannes, der nicht verletzt wurde, musste abgeschleppt werden.

Tettnang

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfall

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte die Polizei bei einer 19-jährigen Autofahrerin fest, die am frühen Sonntagmorgen einen Verkehrsunfall auf der Lindauer Straße verursachte. Die junge Frau war mit ihrem Auto in einer leichten Linkskurve von der Straße abgekommen und auf ein Geländer geprallt, wodurch ihr Pkw umkippte und auf der linken Fahrzeugseite liegen blieb. Während die 19-Jährige selbst aus dem Fahrzeug klettern konnte, stellten Passanten das Auto wieder auf die Räder. Die Pkw-Lenkerin, die sich anschließend zu Fuß von der Unfallstelle entfernte, zog sich eine leichte Verletzung zu. Polizeibeamte, welche die junge Frau wenig später antreffen und überprüfen konnten, veranlassten nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe und behielten auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den Führerschein ein.

Deggenhausertal

Blinker falsch gedeutet

Sachschaden von nahezu 5.000 Euro ist am Sonntagvormittag, gegen 11.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Deggenhausertal entstanden. Der 34-jährige Lenker eines Pkw war von der Straße "Zum Breitenbach" in die Roggenbeurer Straße" eingebogen, als er davon ausging, dass ein 79-jähriger Autofahrer, an dessen Fahrzeug der rechte Blinker in Betrieb war, in die Straße "Zum Breitenbach" abbiegen wollte. Nachdem aber der 79-Jährige, der den Blinker noch fälschlicher Weise eingeschaltet hatte, nicht abbog, sondern geradeaus weiterfuhr, stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

Salem

Auto aufgebrochen

Zwei unbekannte Männer haben am Sonntagmorgen, gegen 08.00 Uhr die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Bahnhofstraße in Mimmenhausen abgestellten VW Passat eingeschlagen, die Tür geöffnet und aus dem Fahrzeuginnern einen schwarzen Geldbeutel mit rund 800 Euro Bargeld entwendet. Aus dem Kofferraum nahmen die beiden Täter zwei Reisekoffer und einen Rucksack mit. Als der Geschädigte, der zu diesem Zeitpunkt zu seinem Fahrzeug kam, die Männer bemerkte und diesen nachrief, rannten diese in Richtung ALDI weg. Nachdem die Täter bemerkten, dass der Bestohlene sie verfolgte, warf einer von ihnen den Rucksack und einen Koffer weg. Von den Männern liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 20 bis 25 Jahre alt, beide 170 bis 175 cm groß, vermutlich Südländer, trugen Jeans und Winterjacken. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Bahnhofstraße beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der beiden Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz