Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Radfahrer abgedrängt

Zum Glück keine schweren Verletzungen erlitt ein 47-jähriger Radfahrer am Sonntagabend, gegen 18.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7739 (Berger Straße) bei Friedrichshafen. Ein 21-jähriger Pkw-Lenker hatte die Kreisstraße von Unterraderach kommend in Richtung Schnetzenhausen befahren und kurz nach der Ortsausfahrt auf gerader Strecke zu spät den am rechten Fahrbahnrand in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer bemerkt. Aufgrund von Gegenverkehr konnte er beim Überholen keinen ausreichenden Seitenabstand einhalten, weshalb er das Fahrrad am Lenker streifte. Der 47-Jährige kam dadurch nach rechts von der Straße ab und stürzte. Zur Behandlung seiner Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Radfahrer

Über zwei Promille ergab der Alkoholtest eines 23-jährigen Radfahrers, der einer Polizeistreife am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.20 Uhr in der Albrechtstraße aufgefallen war. Die Beamten veranlassten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Tätliche Auseinandersetzung

In Gewahrsam mussten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Sonntag einen 23-jährigen Mann nehmen, der gegen 01.20 Uhr mit den Gästen einer Geburtstagsfeier in Streit geraten war. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der stark alkoholisierte Tatverdächtige einem Gast das Handy aus der Hand geschlagen, weshalb es zu einem handfesten Streit kam, in dessen Verlauf die beiden Männer sich prügelten und deren Kleidung in Mitleidenschaft gezogen wurde. Obwohl die Polizei dem 23-Jährigen einen Platzverweis erteilte, verließ dieser nicht die Örtlichkeit und provozierte weiter die Partygäste. Auf richterliche Anordnung nahmen die Polizisten den renitenten Mann mit zur Dienststelle, wo er den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte.

Friedrichshafen

Rücklicht zertrümmert

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Sonntagnachmittag, zwischen 14.15 und 15.10 Uhr an einem auf dem Parkplatz Hinterer Hafen abgestellten Omnibus die Beleuchtungseinheit hinten rechts zertrümmerte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, zu melden.

Langenargen

Diesel abgeschlaucht

Etwa 300 Liter Diesel im Wert von rund 360 Euro haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag aus einer in Höhe der Einmündung B 467/K 7706 abgestellten Straßenbaumaschine abgeschlaucht. Hierbei kippte vermutlich eines der Behältnisse, in die der Kraftstoff gefüllt wurde, um und der Inhalt lief auf die Straße. Ein Autofahrer, der die Verunreinigung bemerkte, informierte die Rettungsleitstelle. Von dort aus wurde die Freiwillige Feuerwehr Langenargen alarmiert, die die Straße abstreute. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Straßenbaumaschine beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, in Verbindung zu setzen.

Meckenbeuren

Hund misshandelt

Wegen Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Mann, der am späten Samstagabend, gegen 23.15 Uhr in Brochenzell aufgefallen ist. Als sich eine Hundehalterin mit ihrem Chihuahua beim Gassigehen befand, traf sie in Höhe des Gebäudes Langenreute 41 auf einen deutlich alkoholisierten Mann, den ihr Hund anbellte. Nachdem sie das Tier, nach dem der Unbekannte zu treten versuchte, zurückgepfiffen und auf den Arm genommen hatte, ging der Unbekannte auf die Hundehalterin zu, stieß sie kräftig gegen die Hauswand und entriss ihr den kleinen Hund. Anschließend warf er das Tier auf den Steinboden, wodurch sich der Hund eine Rippe brach. Die Geschädigte erlitt durch den Stoß gegen die Hauswand Prellungen am Arm und der Hand. Von dem unbekannten Mann liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: Ca. 180 cm groß, auffallend mager, lichte, kurze, blonde Haare, trug eine Brille mit dunklem Gestell und einen blauen Trainingsanzug. Personen, die Hinweise zur Identität des Mannes, der sich in Begleitung einer Frau befand, geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Meckenbeuren, Tel. 07542- 94320, in Verbindung zu setzen.

Oberteuringen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen Sonntagnacht bei der Überprüfung eines 60-jährigen Autofahrers auf der B 33 bei Oberteuringen fest. Nachdem sich der Pkw-Lenker mit einer Blutprobe einverstanden erklärte und sein Fahrzeug an den Fahrbahnrand geschoben werden sollte, startete der 60-Jährige plötzlich den Motor und flüchtete Richtung Oberteuringen, wobei er auch das Fahrtlicht ausschaltete. Den Polizisten gelang es dennoch, den Mann rasch zu stellen und vorläufig festzunehmen. Die Entnahme einer Blutprobe und die Abnahme des Führerscheins waren unausweichlich.

Immenstaad

Autofahrer wegen Zigarettenkippe verunglückt

Eine leicht Verletzte und einen Totalschaden forderte ein Verkehrsunfall am Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr auf der B 31 bei Immenstaad. Der 22-jährige Lenker eines VW Golf hatte die Bundesstraße von Meersburg kommend in Richtung Friedrichshafen befahren und eigenen Angaben zufolge eine Zigarettenkippe wegwerfen wollen. Als dies misslang und ihm die brennende Kippe in den Schoß fiel, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Der junge Mann kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er einen Leitpfosten und ein Stationierungszeichen überfuhr, ehe er beim Gegensteuern auf die linke Straßenseite geriet und dort gegen einen Grundstücksmauer prallte. Bei dem Aufprall wurde seine 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt, an seinem nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Immenstaad

Trickdiebstahl

Einem Trickdieb ist ein 78-Jähriger am Samstagnachmittag, gegen 13.25 Uhr in der Bachstraße zum Opfer gefallen. Der Mann war in Höhe des Hotels "Seehof" von einem etwa 50-jährigen Mann angesprochen und um Wechselgeld für den Parkautomaten gebeten worden. Erst als der Geschädigte später in einem Restaurant seine Rechnung bezahlen wollte, bemerkte er, dass ihm der Unbekannte bei dem Wechselvorgang nahezu 300 Euro Bargeld aus seinem Geldbeutel entwendet hatte. Der Täter ist etwa 180 cm groß, sprach deutsch mit slawischem Dialekt, trug graue Kleidung und eine flache graue Mütze. Personen, denen der Mann aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Uhldingen-Mühlhofen

Führerschein beschlagnahmt

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte eine 44-jährige Autofahrerin, die am späten Sonntagabend, gegen 23.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen in Uhldingen-Mühlhofen angehalten und kontrolliert wurde. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Beamten bei der Pkw-Lenkerin die Entnahme einer Blutprobe, behielten ihren Führerschein ein und untersagten ihre Weiterfahrt.

Meersburg

Unfallflucht

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Sonntagnachmittag, zwischen 14.30 und 17.00 Uhr vermutlich beim Vorbeifahren einen auf dem Sommertalparkplatz in der Schützenstraße abgestellten Seat Leon an der vorderen Stoßstange gestreift und einen Sachschaden von rund 300 Euro angerichtet hatte. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug rot lackiert sein. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532-43443.

Salem

Sachbeschädigungen

Wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung haben sich ein Jugendlicher und dessen Begleiter zu verantworten, die am Sonntagnachmittag beim Bahnhof in Salem sechs Lautsprecher und ein Warnschild aus ihrer Verankerung rissen. Die beiden Tatverdächtigen, die noch ein weiteres Schild und einen Mülleimer demolierten, konnten jedoch nach einem Hinweis aus der Bevölkerung noch am Tatort gestellt und dingfest gemacht werden. Der 16-Jährige und der 18-jährige Heranwachsende wurden nach Feststellung ihrer Personalien Angehörigen übergeben.

Überlingen

Diebstahl aus Pkw

In der Nacht zum Sonntag, zwischen 23.00 und 11.00 Uhr hat ein unbekannter Täter aus einem unverschlossen vor dem Gebäude Säntisstraße 52a abgestellten Auto einen Geldbeutel mit rund 150 Euro sowie 250 US-Dollar Bargeld und ein Notebook entwendet. Während der leere Geldbeutel einige Häuser weiter auf der Straße aufgefunden wurde, fehlt von dem Geld und dem Notebook bislang jede Spur. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040.

Überlingen

Verstoß gegen Pflichtversicherungsgesetz

Obwohl er wusste, dass sein im Landkreis Lindau gekauftes Auto nicht zugelassen und folglich auch keine Pflichtversicherung bestand, wollte ein 24-jähriger Mannam späten Samstagabend, gegen 22.40 Uhr den Pkw nach Frankreich überführen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers hatte jedoch das fehlende Kennzeichen an dem Auto auf der B 31 bei Überlingen bemerkt und den jungen Mann angehalten. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt des Mannes und stellten das Fahrzeug sicher.

Überlingen

Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht nur stark alkoholisiert war ein 58-jähriger Autofahrer, den Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Sonntag, gegen 00.45 Uhr auf der L 200 kontrollierten, der alkoholisierte Pkw-Lenker war obendrein nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Diese war dem 58-jährigen, der sich mit einer ausländischen Fahrerlaubnis auswies, von der Behörde unanfechtbar versagt worden. Die Polizei veranlasste bei dem Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe und untersagte seine Weiterfahrt.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: