Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Unachtsamer Fahrstreifenwechsel

Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen hat am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, der Lenker eines Audi in der Reichenausstraße, Höhe Riedstraße, einen KIA übersehen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Beteiligten blieben unverletzt.

Konstanz

Brandalarm

Aufgewirbelter Staub dürfte die Ursache dafür gewesen sein, dass am Sonntag, gegen 22.45 Uhr, eine Brandmeldeanlage in einem Gebäude in der Luisenstraße auslöste. Ein ausgerückter Löschzug der Feuerwehr konnte nach der Abklärung der Ursache wieder abrücken. Ein Schaden entstand nicht.

Konstanz

Streitigkeit bei Essensausgabe

Bei der Essensausgabe ist es am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, in der Unterkunft für Flüchtlinge in der Kreissporthalle zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach den bisherigen Feststellungen zeigten sich mehrere, überwiegend aus Albanien stammende Männer mit dem ausgegebenen Essen nicht zufrieden und begannen zu randalieren. Drei Beteiligte mussten von den eintreffenden Polizeistreifen deshalb in Gewahrsam genommen werden.

Konstanz

Radfahrer abgedrängt

Zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer ist es am Sonntagmittag, gegen 13.20 Uhr, im Riesenbergweg gekommen. Der Radfahrer befuhr den Riesenbergweg in Richtung Friedhof und soll von dem Autofahrer dabei bedrängt und anschließend überholt worden sein. Dabei habe der Autofahrer gehupt und den Radfahrer angeschrien weiter rechts zu fahren. Nachdem der Autofahrer auf den Parkplatz des Friedhofs abbog, folgte ihm der Radfahrer und sprach ihn auf sein Verhalten an. Dabei soll der Autofahrer, weil er sich dadurch bedrängt fühlte, noch im Auto sitzend dem Radfahrer Cockpitspray ins Gesicht gesprüht haben. Da sich die Beteiligten unterschiedlich zum Sachverhalt äußern, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Einbruch in Gaststätte

Auf Bargeld und Zigaretten hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagvormittag auf noch nicht bekannte Art in ein Vereinsheim in der Eichhornstraße eingedrungen ist. Im Gebäude wurden der Getränkeautomat und ein Zigarettenautomat aufgehebelt und das darin enthaltene Bargeld in noch nicht bekannter Gesamthöhe und mehrere Zigarettenschachteln entwendet. In einem angrenzenden Nebenraum hebelte der Einbrecher eine Bürotür und einen verschlossenen Büroschrank auf. Aus einer dort vorgefundenen und ebenfalls gewaltsam geöffneten Geldkassette erbeutete der Unbekannte einen geringen Bargeldbetrag. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Singen

Unfallverursacher ohne Fahrerlaubnis

Obwohl sie gewusst haben dürfte, dass ein 18-Jähriger keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, hat eine 23-jährige ihren Opel am Sonntagabend, gegen 21.45 Uhr, dem Heranwachsenden zur Benutzung überlassen. Allerding endete die Fahrt des 18-Jährigen, der von einem Tankstellengelände in der Georg-Fischer-Straße losfuhr bereits am Kreisverkehr der Schrotzburgstraße. Vermutlich wegen mangelnder Fahrpraxis und überhöhter Geschwindigkeit verlor der junge Mann die Kontrolle über den geliehenen Opel, touchierte den Randstein, überfuhr ein Verkehrsschild und prallte schließlich gegen einen Baum. Am Opel entstand dabei Totalschaden in Höhe von rund 2500 Euro. Um die Fahrereigenschaft vor der Polizei zu verheimlichen, gab sich die 23-jährige Fahrzeugbesitzerin zunächst als Fahrerin aus, während sich der 18-Jährige von der Unfallstelle entfernte. Da die aufnehmenden Beamten jedoch misstrauisch wurden und Anhaltspunkte für einen anderen Ablauf fanden, räumte die 23-Jährige den tatsächlichen Sachverhalt schließlich ein und verständigte den eigentlichen Fahrer, der wenig später wieder an der Unfallstelle erschien. Gegen die Beteiligten wird wegen Unfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Beihilfe dazu ermittelt.

Singen

Einbruchsversuch

Vermutlich um in die Räume einer Kirche in der Freiheitstraße einzubrechen, hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagvormittag an einem Fensterschacht eine Schutzscheibe weggehebelt und ein Eisengitter entfernt. Noch bevor die eigentliche Fensterscheibe zu den Kirchenräumen aufgebrochen werden konnte, setzte der Unbekannte aus noch unklarem Grund das im Schacht befindliche Laub in Brand und dürfte deshalb von der weiteren Tatausführung abgelassen haben. Ein größerer Schaden entstand zum Glück nicht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Gestürzter Radfahrer

Ein 80-jähriger Radfahrer ist am Samstag, gegen 18.30 Uhr, in der Straße Zur Wolfgangen aus noch unklarer Ursache gestürzt. Der zunächst bewusstlose Radfahrer wurde von Ersthelfern an der Unfallstelle bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen

Jugendlicher entwendet Handtasche

Ein zirka 15-jähriger Jugendlicher hat am Samstag, gegen 15.30 Uhr, in der Hauptstraße, zwischen Kirchstraße und Dorfgärten eine 81-jährige Fußgängerin bestohlen. Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte bei der Vorbeifahrt, dass die betagte Dame, die mit einem Rollator unterwegs war, von zwei Jugendlichen offensichtlich verfolgt wird. Der Zeuge bog deshalb in die Kirchstraße ab, um anschließend nach der Fußgängerin zu sehen. Noch bevor er sein Fahrzeug verlassen konnte, rannte einer der Jugendlichen mit einer Handtasche in der Hand auf den Zeugen zu. Nach einer kurzen Verfolgung durch den Zeugen ließ der Jugendliche die Handtasche fallen und konnte unerkannt entkommen. Der offensichtliche Begleiter des Flüchtenden, ein ebenfalls zirka 15-Jähriger, wurde vom dem hilfsbereiten Autofahrer kurzzeitig festgehalten, konnte jedoch schließlich ebenfalls flüchten. Die Befragung der 81-Jährigen ergab, dass einer der Jugendlichen beim Vorbeigehen ihre in einem Korb am Rollator mitgeführte Handtasche ergriffen und damit geflüchtet ist. Täterbeschreibung: 1. 14 bis 15 Jahre alt; schmächtig; unter 160 cm groß; helle Jacke und Stoffhose; 2. 14 bis 15 Jahre alt; zirka 160 cm groß; dunkle Hautfarbe; sprach akzentfrei Deutsch; dunkle Daunenjacke und Jeans; Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Tengen

Auto von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich zu schnell war eine Autofahrerin unterwegs, die am Sonntag, gegen 19.00 Uhr, auf der K6137 zwischen Tengen und Leipferdingen in einer Kurve die Kontrolle über ihren PKW verlor, dabei zunächst nach links von der Fahrbahn abkam, anschließend gegenlenkte, dadurch in die rechten Leitplanken prallte und schließlich in einem Feld ihren Honda zum Stillstand bringen konnte. Die Fahrerin blieb unverletzt. Am PKW entstand ein Schaden von rund 3500 Euro .

Stockach

Reifen beschädigt

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter, der vermutlich in der Nacht zum Sonntag mit einem spitzen Gegenstand in einen Reifen eines in der Heinrich-Fahr-Straße, auf dem Kundenparkplatz eines Fitnessstudios abgestellten Mini gestochen hat und dadurch einen Schaden von rund 300 Euro verursachte.

Stockach

Müllbehälter angezündet

Wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen unbekannte Täter, die am Sonntagmorgen, gegen 07.00 Uhr, einen Kunststoffstreugutbehälter, einen Drahtkorb für Restmüll und Holzteile an der Außenfassade des Nellenburg-Gymnasiums in der Dillstraße in Brand setzten. Zeugen hörten zuvor einen lauten Knall und sahen wenig später dunklen Rauch aufsteigen. Die offenen Flammen konnten durch die verständigte Feuerwehr, die mit einem Löschfahrzeug und sieben Einsatzkräften anrückte, schnell gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Vorfalls wurde an der Bushaltestelle ein PKW beobachtet. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Radolfzell

Kleiderständer gestohlen

Ein zusammenklappbarer Kleiderständer im Wert von rund 300 Euro hat ein unbekannter Täter am Samstag, gegen 18.30 Uhr, in der Friedrichstraße entwendet. Der Kleiderständer wurde von der Eigentümerin aus einem PKW ausgeladen und nur wenige Minuten unbeaufsichtigt vor einem Wohngebäude abgestellt. Nach ihrer Rückkehr musste sie das Fehlen des Kleiderständers feststellen. Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: