Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Vorfahrtunfall

Oberteuringen

Nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte eine 24 Jahre alte Frau ihren VW Polo am Dienstag, gegen 17.00 Uhr auf der Berghalde, als eine 23-Jährige mit ihrem VW Golf vor ihr über den abgesengten Bordstein von der Pfaffenbergstraße einfuhr und die Vorfahrt missachtete. Bei der Kollision gegen die Fahrertüre des Golf entstand ca. 4.000 Euro Sachschaden.

Unfall beim Parken

Friedrichshafen

In der Tiefgarage am Franziskusplatz fuhr eine 21 Jahre alte Fahrerin eines Toyota am Dienstag, gegen 15.45 Uhr etwas zurück und fuhr hierbei gegen einen geparkten Nissan, wodurch ca. 4.000 Euro Sachschaden entstand.

Auffahrunfall

Meckenbeuren

Weil eine Pkw-Fahrerin am Dienstagmorgen, gegen 08.30 Uhr von rechts aus der Schulstraße vor einen 52-Jährigen auf die Hauptstraße einfuhr, musste dieser seinen Mercedes stärker abbremsen, worauf ein mit seinem Hyundai nachfolgender 20-Jähriger auffuhr und ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Meckenbeuren

Jeweils ca. 2.000 Euro Sachschaden entstand an den beiden beteiligten Pkw eines Unfalls am Dienstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr an der Einmündung Richard-Wagner- / Friedrich-Silcher-Straße. Nach ersten Erkenntnissen missachtete eine 51 Jahre alte Fahrerin eines Citroën die Vorfahrt eines mit seinem BMW von rechts aus der Richard-Wagner-Straße einfahrenden 64-Jährigen. Nachdem vorgebracht wurde, dass die 51-Jährige an der Einmündung gestanden sei und der BMW-Fahrer beim Einfahren gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen habe, wurde auch gegen den BMW-Fahrer ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfallflucht mit Fahrrad -bitte Zeugenaufruf-

Friedrichshafen

Schürfungen und Prellungen zog sich ein 31 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Sturz am Montag, gegen 11.00 Uhr auf dem Radweg neben der Äußeren Ailinger Straße zu, an seinem Mountainbike und seinem Handy entstand Sachschaden. Auf dem Radweg neben der Äußeren Ailinger Straße stadtauswärts fahrend, wurde der Mountainbike-Fahrer von einem anderen Fahrradfahrer überholt. Dieser schnitt den 31-Jährigen und bog nach rechts in die Rotkreuzstraße ab. Um eine Kollision mi dem überholenden Fahrradfahrer zu verhindern, bremste der 31-Jährige sein Fahrrad stark ab und stürzte hierbei. Ein getragener Fahrradhelm verhinderte wohl schwerere Verletzungen. Der überholende Fahrradfahrer flüchtete von der Unfallstelle. Personenbeschreibung: Mann, ca. 40 - 50 Jahre alt, mit kürzeren Haaren, trug eine Mütze. Hinweise werden ans Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010, erbeten.

Auffahrunfall

Tettnang

Ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagmorgen, gegen 07.15 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der Seestraße. Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Nissan kam seiner verkehrsrechtlichen Verpflichtung nach und ermöglichte einem Busfahrer das Abfahren von einer Bushaltestelle. Hierzu bremste er seinen Pkw ab. Eine mit ihrem Mercedes nachfolgende 49-Jährige erkannte die veränderte Verkehrssituation vor ihr zu spät und fuhr auf den Nissan auf.

Brennender Taubenschlag

Überlingen

Mit ca. 300 Euro wird der Sachschaden beziffert, der am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr durch einen Brand an einem Taubenschlag an der Nellenbachstraße entstand. Einsatzkräfte der Feuerwehr Überlingen löschten den Brand. Da eine natürliche Brandursache (z.B. Gewitter) und eine technische Brandursache eher auszuschließen sind, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht einer Brandstiftung eingeleitet.

Auffahrunfall

Überlingen

Ca. 6.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Dienstagvormittag, gegen 11.30 Uhr im Bereich der Tierheimkreuzung. Ein 55 Jahre alter Fahrer eines Renault wollte von der Kreisstraße 7786 auf die Auffahrt zur B 31 neu auffahren. Er heilt seinen Pkw an, um einem anderen Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Ein mit seinem BMW nachfolgender 54-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Renault auf.

Unfallflucht

Meersburg

Am Dienstag, zwischen 10.00 und 18.00 Uhr, wurde ein Subaru Kombi in Daisendorf auf dem Parkplatz bei einer Seniorenresidenz an der Kurallee geparkt. Als dessen Besitzerin wieder zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie feststellen, dass dieser im linken hinteren Bereich angefahren worden war. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Mögliche Hinweise auf den Verursacher werden ans Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, erbeten.

Verkehrsunfall

Salem

Bei einem Unfall am Dienstagabend, gegen 17.30 Uhr in Rickenbach entstand ca. 4000 Euro Sachschaden. Auf seiner Fahrt von Lippertsreute in Richtung Salem musste ein 26 Jahre alter Fahrer eines Lkw-Gespanns beim Durchfahren der Ortschaft Rickenbach auf einer Gefällstrecke stark abbremsen, weil vor ihm ein Pkw stand, dessen Fahrer abbiegen wollte, aber wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr warten musste. Auf regennasser Fahrbahn wurde das Heck des Lkw vom Anhänger auf die Gegenfahrbahn gedrückt und kollidierte dort mit dem Audi eines 50-Jährigen.

Verkehrsunfall

Meckenbeuren

Schwere Verletzungen erlitt ein 74 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Vorfahrtunfall am Dienstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr bei Hegenberg. Auf dem Geh- und Radweg neben der Eschacher Straße (B 467) in Richtung Liebenau fahrend, wurde er beim Passieren der Einmündung der Josef-Wilhelm-Straße von einer 46 Jahre alten Frau übersehen. Bei der Kollision mit dem Renault der 46-Jährigen wurde der Fahrradfahrer auf die Motorhaube aufgeladen und wieder unsanft auf die Fahrbahn abgeworfen. An den Fahrzeugen entstand ca. 300 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall -bitte Zeugenaufruf-

Meckenbeuren

Schwere Kopfverletzungen zog sich eine 41 Jahre alte Fußgängerin bei einer Kollision mit dem Opel Astra einer 23 Jahre alten Frau am Dienstagabend, gegen 17.10 Uhr auf dem Parkplatz des Feneberg-Marktes an der Oskar-von-Miller-Straße zu. Zur Klärung des Unfallhergangs bittet die Polizei mögliche Zeugen sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010 oder mit der Verkehrspolizei unter 0751 / 8033333 in Verbindung zu setzen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: