Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Langenargen

Schwerer Verkehrsunfall mit Radfahrer

Schwer verletzt wurde am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr ein 34-jähriger Radfahrer bei einem Unfall auf der Lindauer Straße. Eine 29 Jahre alte Lenkerin eines Opel Astra fuhr auf der Kanalstraße. An der Einmündung zur Lindauer Straße bog sie nach rechts ab und übersah hierbei offensichtlich den auf der Lindauer Straße auf dem Geh- bzw. Radweg in Richtung Kressbronn bevorrechtigten Radfahrer, worauf es zur Kollision kam. Hierbei stürzte der 34-Jährige auf die Fahrbahn und zog sich vermutlich ein Polytrauma zu. Einen Schutzhelm trug er keinen. Ein Rettungswagen bracht den Schwerverletzten ins Krankenhaus.

Owingen

Brand eines Lagergebäudes

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro entstand durch einen Brand eines Lager- bzw- Werkstattgebäudes Samstagnacht gegen 02.00 Uhr in der Hauptstraße. Noch unklar ist die Ursache, wie es zu dem Feuer kommen konnte, das den gesamten Gebäudekomplex in Mitleidenschaft zog. Personen wurden keine verletzt. Neben Kräften der Polizei und des Rettungsdienstes befanden sich die Freiwilligen Feuerwehren Owingen und Überlingen vor Ort.

Friedrichshafen

Unbekannter greift Paar an - Bitte Zeugenaufruf

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Überfall auf ein Ehepaar am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr im Foyer des Hafenbahnhofs in der Seestraße. Ein 46 Jahre alter Mann befand sich gerade mit seiner 45-jährigen Ehefrau und seinem 14-jährigen Sohn von einem Museumsbesuch kommend auf den Treppen des Hafenbahnhofs, als plötzlich ein unbekannter Mann auf die Drei zuging und die Frau unvermittelt an ihren langen Haaren packte und zu Boden zog. Als ihr ihr Ehemann zur Hilfe eilte, schlug ihm der Täter mit der Faust ins Gesicht. Mehrere Museumsangestellte kamen ebenfalls helfend hinzu, so dass der Unbekannte von beiden Personen abließ und sich aus dem Gebäude über den Romanshorner Platz in Richtung Montfortstraße entfernte. Das Motiv des Übergriffs ist völlig unklar. Trotz der sogleich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: Größe zirka 178 cm, kurze, dunkle lockige Haare, unrasiert, dunkler Teint, normale Statur, arabisches Aussehen, bekleidet mit braunem Strickpullover mit zwei rechts und zwei links verlaufenden Streifen, dunkelbraune Hose, trug eine schwarze Umhängetasche. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel.: 07541/701-0 erbeten.

Friedrichshafen

Diebstahl aus Pkw - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Samstagabend gegen 21.00 Uhr bis Sonntagmittag, zirka 12.00 Uhr, aus einem auf dem Parkplatz am hinteren Hafen geparkten Pkw einen Koffer samt Kleider und Geldbeutel sowie eine Sporttasche. Wie es dem Täter gelang, das Fahrzeug zu öffnen, ist unklar. Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände wird auf rund 1.500 Euro geschätzt. Hinweise werden an das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel.: 07541/701-0 erbeten.

Eriskirch

Fahren ohne Fahrerlaubnis / Zulassen zum Fahren

Verantworten müssen sich sowohl die Eltern als auch deren 17-jähriger Sohn, die am Sonntagnachmittag gegen 16.00 Uhr den Parkplatz eines Lebensmittelmarktes zum Verkehrsübungsplatz ihres Sprösslings "umwidmeten". Während der Vater die Fahrübungen seines Sohnes vom Parkplatz aus beobachtete, saß die 46-jährige Mutter auf dem Beifahrersitz und fungierte als "Fahrlehrerin". Wie festgestellt werden musste, ist der Jugendliche noch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dennoch ließen es seine Eltern zu, dass dieser den Pkw im öffentlichen Verkehrsraum führte.

Meckenbeuren

Verkehrsunfallflucht / Vortäuschen einer Straftat

Offensichtlich infolge witterungsbedingt nicht angepasster Geschwindigkeit verursachte eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Peugeot am Sonntag in der Zeit zwischen 04.30 Uhr und 11.45 Uhr auf der B 30 einen Unfall. Auf Höhe Hohenreute geriet die Frau mit ihrem Pkw auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und fuhr mit dem Heck gegen die Schutzplanke. Statt den Unfall ordnungsgemäß zu melden, versteckten die Fahrerin und ihre 21-jährige Beifahrerin unter Mithilfe eines an den Unfallort hinzugerufenen 26-jährigen Bekannten und einer weiteren männlichen Person den stark unfallbeschädigten Pkw in den angrenzenden Apfelplantagen und täuschten der Polizei den Diebstahl des Fahrzeugs vor.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung an Kapelle - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Täter warf am Samstag in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr zwei Fenster einer Kapelle im Blasiusweg ein und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Friedrichshafen unter Tel.: 07541/701-0 in Verbindung zu setzen.

Uhldingen-Mühlhofen

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf

Eine unbekannte Fahrerin eines Pkw mit Anhänger verursachte am Sonntagnachmittag zwischen 14.45 Uhr und 15.15 Uhr auf dem Parkplatz "Wölfle" auf der B 31 in Richtung Friedrichshafen einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Die Frau fuhr mit ihrem Gespann, auf dem ein Pkw geladen war, vom linken Fahrbahnrand an und streifte beim Ausscheren mit der hinteren linken Anhängerseite den rechten Kotflügel eines davor ordnungsgemäß geparkten VW. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Überlingen unter Tel.: 07541/701-0 in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Trickdiebstahl

Die kurze Abwesenheit einer 63 Jahre alten Frau ausgenutzt hat eine unbekannte Trickdiebin am Samstagnachmittag in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Straße Zum Kretzer. Die Täterin hatte in der Tageszeitung ein Inserat als angebliche Kunsthändlerin aufgegeben und wurde von der 63-jährigen Frau zu sich in die Wohnung eingeladen. Dort verkaufte sie der angeblichen seriösen Frau Teile ihres Schmucks. Als sich die Geschädigte kurzfristig außer Sichtweite begab, entwendete die Diebin einen Goldring im Wert von mehreren hundert Euro.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: