Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 18.000 Euro ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.0 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Sonnenbergstraße entstanden. Der 20-jährige Lenker eines Pkw hatte von der Sonnenbergstraße nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollen und hierbei einen entgegenkommenden 48-jährigen Autofahrer übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge waren keine Verletzten zu beklagen.

Friedrichshafen

Vorfahrtverletzung - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr auf der Kreuzung Colsman-/Riedleöschstraße ereignet hat und bei dem Sachschaden von mehreren tausend Euro entstanden ist. Die 19-jährige Lenkerin eines Pkw hatte die Kreuzung vom Zubringer der B 31 kommend geradeaus in Richtung Riedleöschstraße überqueren wollen und war hierbei mit einer 27-jährigen Autofahrerin zusammengestoßen, welche die Kreuzung von der Maybachstraße kommend überqueren wollte. Beide Fahrzeuglenkerinnen gaben gegenüber der Polizei an, bei Grün in den ampelgeregelten Kreuzungsbereich eingefahren zu sein. Etwaige Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Radfahrer

Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand ein 64-jähriger Radfahrer, der am Donnerstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr die Zufahrt zum Messegelände befuhr und gegen einen stehenden Lkw prallte. Die Polizei veranlasste bei dem Zweiradfahrer, der sich eine Platzwunde zugezogen hatte, die Entnahme einer Blutprobe.

Friedrichshafen

Nach Parkrempler geflüchtet

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.30 und 16.10 Uhr, vermutlich beim Einparken oder Rangieren einen auf dem Rewe-Parkplatz an der Albrechtstraße abgestellten VW Polo touchiert und dabei eine Seitenscheibe eingedrückt hatte. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 500 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu Sachbeschädigungen, die ein unbekannter Täter in der Zeit von Sonntagvormittag, 10.00 Uhr bis Mittwochmittag bei der Neuapostolischen Kirche in der Ailinger Straße begangen hat. Der Unbekannte zertrümmerte nicht nur die Glaskugel einer Außenleuchte, sondern ritzte auch mehrere Zeichen und Schriftzüge in eine Wand im Bereich des Hintereingangs. Der hierbei angerichtete Gesamtsachaschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Kirche beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, zu melden.

Friedrichshafen

Randalierender Patient

Nur mit Unterstützung der Polizei konnte die Besatzung eines Rettungswagens am Donnerstagvormittag einen 59-jährigen Mann ins Krankenhaus bringen, der sich bei einem Sturz in der Charlottenstraße eine stark blutende Kopfplatzwunde zugezogen, sich gegenüber den Sanitätern aber aggressiv verhalten hatte. Wie sich herausstellte, hatte der Verletzte notwendige Medikamente nicht eingenommen. Erst nachdem die Polizisten dem Mann Handschellen angelegt hatten, konnte er in den Rettungswagen und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein 36-jähriger Pkw-Lenker, der in der Nacht zum Freitag, gegen 01.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers in der Flugplatzstraße angehalten und kontrolliert wurde. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt des Mannes.

Friedrichshafen

Wohnmobil angefahren

Ein am rechten Fahrbahnrand der Moltkestraße abgestelltes Wohnmobil hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch, zwischen 05.00 und 17.00 Uhr, angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, entgegen.

Friedrichshafen-Ailingen

Kinderfahrrad gestohlen

Ein am Donnerstag, zwischen 08.00 und 16.00 Uhr bei der Schule in der Fohlenstraße abgestelltes Kinder- und Jugendfahrrad der Marke Puky, Typ Skyride, in den Farben pink-lila-blau, im Wert von rund 400 Euro hat ein unbekannter Täter entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades mit der Rahmennummer KT 1409001213 geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, zu melden.

Eriskirch

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen in der Nacht zum Freitag, kurz nach 01.00 Uhr bei der Kontrolle eines 38-jährigen Pkw-Lenkers in Eriskirch fest. Die Polizisten veranlassten nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt des Autofahrers.

Langenargen

Verkehrsunfallflucht

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montagabend, zwischen 16.45 und 17.20 Uhr, vermutlich beim Rückwärtsausparken einen in der Straße "Bildstock" abgestellten Mazda 6 gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, entgegen.

Meckenbeuren

Radfahrer übersehen

Von der tiefstehenden Sonne geblendet, hat ein 74-jähriger Autofahrer, der am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr die Moosstraße Richtung Tettnang befahren hatte und nach rechts in den Anemonenweg abbiegen wollte, einen auf dem Geh- und Radweg entgegenkommenden 38-jährigen Radfahrer übersehen und war mit diesem zusammengestoßen. Der Mann erlitt hierbei glücklicherweise nur leichtere Verletzungen. Während an dem Mountainbike Totalschaden von rund 1.000 Euro entstand, beläuft sich der Sachschaden am Pkw auf etwa 2.000 Euro

Meckenbeuren

Toaster löst Brandmeldealarm aus

Durch die Rauchentwicklung von verbranntem Essen in einem Toaster wurde am Donnerstagabend, gegen 21.35 Uhr ein Brandmeldealarm in einem mehrstöckigen Gebäude in der Lindauer Straße ausgelöst. Nachdem kein Feuer zu löschen war, musste die Freiwillige Feuerwehr Meckenbeuren lediglich die Küche lüften und konnte danach wieder abrücken.

Markdorf

Blinker falsch gedeutet

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Markdorf entstanden. Der 27-jährige Lenker eines Lieferwagens hatte die Talstraße stadteinwärts befahren und an der Einmündung zur Hauptstraße verkehrsbedingt anhalten müssen. Als ein aus Richtung Minikreisel kommender 29-jähriger Autofahrer nach Angaben des 27-Jährigen rechts blinkte, war er davon ausgegangen, dass der Pkw-Lenker nach rechts in die Talstraße abbiegen möchte und war deshalb in den Einmündungsbereich eingefahren. Hierbei prallte er mit dem Pkw des 29-Jährigen zusammen, der geradeaus in Richtung Bermatingen weitergefahren war. Beide Fahrzeuge, die nach der Kollision nicht mehr fahrbereit waren, mussten abgeschleppt werden.

Uhldingen-Mühlhofen

Gelddiebstahl

Wegen eines dreisten Gelddiebstahls ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter. Dieser hatte am Mittwochabend, gegen 17.45 Uhr in Gebhardsweiler einen 76-jährigen Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Als der Geschädigte wieder zu seiner Gartenarbeit zurückkehrte, betrat der Unbekannte über einen offenstehenden Seiteneingang das Wohnhaus des 76-Jährigen und entwendete aus einem vorgefundenen Geldbeutel rund 110 Euro Bargeld. Beim Verlassen des Gebäudes traf er auf eine Bewohnerin, gegenüber der er vorgab, nach dem Geschädigten zu suchen. Von dem unbekannten Mann liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 170 bis 180 cm groß, sehr kurze, dunkelblonde Haare; sprach deutsch ohne Akzent, Dreitagebart, trug blaue Jeans, ein blaues langärmliges Oberteil und einen Gürtel mit Bauchtasche. Personen, denen der Mann aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Uhldingen-Mühlhofen

Unachtsamer Fahrstreifenwechsel

Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen hat ein 54-jähriger Sattelzugfahrer, der am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, die B 31 in Richtung Überlingen befuhr, in Höhe Uhldingen-Mühlhofen eine 50-jährige BMW-Fahrerin übersehen und deren Pkw gestreift. Hierbei entstand an dem Auto ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Überlingen

Trunkenheitsfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung

Als unverbesserlich erwies sich ein 49-jähriger ausländischer Autofahrer, den Beamte des Polizeireviers Überlingen am Donnerstagabend, gegen 17.50 Uhr im Stadtgebiet anhielten und überprüften. Wie die Polizisten feststellten, stand der Pkw-Lenker nicht nur erheblich unter Alkoholeinwirkung, sondern ist auch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Diese war ihm bereits im Juli dieses Jahres nach einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Ferner wies sich der 49-Jährige mit einem Personalausweis aus, der genauso gefälscht war wie sein Führerschein. Auf richterliche Anordnung veranlasste die Polizei bei dem alkoholisierten Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe. Der Mann hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter Alkoholeinwirkung und Urkundenfälschung zu verantworten.

Überlingen

Autofahrer übersehen

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist am Donnerstagabend, gegen 17.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Rauensteinstaße entstanden. Die 76-jährige Lenkerin eines VW Golf war stadtauswärts gefahren und hatte an der Einmündung zum Schloss Rauenstein die Vorfahrt eines von rechts kommenden 44-jährigen Autofahrers missachtet. Dieser war vom Schloss kommend nach links in die Rauensteinstraße eingebogen und hatte hierbei nur auf den Verkehrsspiegel sowie die rechte Seite geachtet, weshalb er die Pkw-Lenkerin nicht wahrnahm. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: