Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Gottmadingen-Bietingen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 6.500 Euro entstand am Mittwoch, gegen 07.40 Uhr, bei einem Auffahrunfall auf der B34 auf Höhe des Stockenweg. Der Lenker eines von der A81 kommenden Audi überholte mehrere, wegen eines Rückstaus stehende Fahrzeuge, um anschließend in den Stockenweg abzubiegen. Vermutlich wegen Gegenverkehrs musste er hinter einem wartenden LKW wieder nach rechts einscheren, konnte dabei sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck des LKW. Der nicht mehr fahrbereite Audi musste abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Gottmadingen

Kiosk aufgebrochen

Sachschaden von rund 1000 Euro hat ein unbekannter Täter verursacht, der im Zeitraum von Dienstag, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 05.30 Uhr, eine Scheibe zu einem Kiosk in der Bahnhofstraße zertrümmerte und anschließend versuchte, einen Rollladen zu öffnen. Da dies nur teilweise gelang, konnte der Unbekannte nur wertlose Schnupftabakdosen entwenden. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/143720, zu melden.

Singen

Fahrzeuge streifen sich

Beim Vorbeifahren hat der Lenker eines Mercedes am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, im Immenweg mit seinem Fahrzeug einen haltenden VW gestreift. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro.

Singen

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 18.000 Euro entstand am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, bei einem Auffahrunfall in der Ekkehardstraße, Höhe Alpenstraße. Der Lenker eines Skoda dürfte dabei zu spät bemerkt haben, dass ein vorausfahrender Suzuki wegen eines abbiegenden Fahrzeugs abbremsen musste. Durch den Aufprall in das Heck des Suzuki wurden beide Fahrzeuge stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell

Einbruch in Kindergarten

Hohen Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro hat ein Einbrecher verursacht, der in der Nacht zum Mittwoch über ein aufgehebeltes Toilettenfenster in einen Kindergarten in der Brühlstraße eingedrungen ist. Im Gebäude wurden durch massive Gewaltanwendung weitere Türen aufgebrochen. Aus verschiedenen Räumen, die nach Diebesgut durchsucht wurden, entwendete der Unbekannte rund 100 Euro Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 500 Euro hat ein unbekannter Täter verursacht, der im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen einen Stein gegen eine Fensterscheibe des Millenium Tower in der Schützenstraße geworfen hat.

Radolfzell

Diebstahl

Von einer Baustelle in der Schützenstraße hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Montagmorgen Schweißarmaturen, rund 30 Meter Schweißschläuche und eine kleine Gasflasche mit der Aufschrift Sauerstoffwerk Friedrichshafen (SWF) im Wert von rund 1000 Euro entwendet.

Radolfzell

Versuchter Wohnungseinbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter versucht, am Mittwoch, zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr, eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Reichenaustraße aufzubrechen. Da dies nicht gelang, entstand nur geringer Sachschaden.

Radolfzell

Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem am Mittwoch, gegen 19.40 Uhr, an der Kreuzung Untertorstraße/Walchnerstraße eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von rund 8.500 Euro entstand. Der Lenker eines Peugeot befuhr die Untertorstraße in Richtung Untertorplatz und dürfte beim Passieren der Walchnerstraße einen herannahenden, bevorrechtigten Fiat übersehen haben. Durch den Aufprall im Kreuzungsbereich wurde die Lenkerin des Fiat leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Radolfzell

Unfall beim Abbiegen

Beim Abbiegen von der B34 nach links auf die B33neu in Richtung Singen hat eine 20-jährige Lenkerin eines Smart möglicherweise wegen der Blendung durch die Sonne einen aus Richtung Radolfzell kommenden Opel einer 44-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden die beiden Fahrerinnen jeweils leicht verletzt und zur Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge, an denen jeweils ein Schaden von 5000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden.

Radolfzell

Angebliches Genital aufgefunden

Ein Hundebesitzer hat am Mittwoch, gegen 21.45 Uhr, bei einem Spaziergang im Bereich der Industriestraße ein mutmaßliches, enthäutetes männliches Genital aufgefunden und die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten legten das Fundstück zur zweifelsfreien Abklärung einem Arzt im Krankenhaus vor, der nach genauer Innaugenscheinnahme Entwarnung geben konnte. Es handelte sich um den Hals und Innereien einer Ente.

Konstanz

Handtasche gestohlen

In einem Drogeriegeschäft an der Marktstätte hat ein unbekannter Täter am Mittwoch, gegen 14.15 Uhr, in einem unbeobachteten Moment einer Kundin die Handtasche entwendet. Darin befanden sich neben persönlichen Dokumenten auch zwei Handys, mehrere Bankkarten und eine Geldbörse mit mehreren hundert Schweizer Franken und rund 50 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Verkehrsunfall

Beim Ausparken prallte am Mittwochnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein Klein-LKW in der Wollmatinger Straße gegen einen Linienbus. Dabei zerbarsten drei Scheiben des Busses. Ein Fahrgast wurde von den Splittern getroffen, jedoch nicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Konstanz

Unfallflucht

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum von Sonntagnachmittag bis Mittwochnachmittag in der Rheingutstraße gegen einen geparkten BMW gefahren und hat dabei einen Schaden von rund 700 Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Alkoholisierter Radfahrer prallt gegen PKW

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein Radfahrer, der am Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr, auf dem Radweg der Max-Stromeyer-Straße in Richtung Riedstraße unterwegs war, und auf Höhe der Horchstraße völlig unvermittelt vom Radweg über den Parkstreifen auf die Fahrbahn der Max-Stromeyer-Straße fuhr. Dabei prallte er gegen einen in die gleiche Richtung fahrenden Opel und stürzte auf die Fahrbahn. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Radfahrer einen Wert von rund 2,5 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst wurde. Der Radfahrer blieb unverletzt, während am Opel ein Schaden von rund 1000 Euro entstand.

Konstanz

Mann überfallen - Zeugen gesucht

Drei unbekannte Täter haben am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, einen Mann überfallen und dabei einen geringen Bargeldbetrag geraubt. Der 53-Jährige war zu Fuß von der Riedstraße in Richtung Leipziger Straße unterwegs. Dabei traf er auf die drei Personen, die ihn zunächst nach Zigaretten und Feuer fragten. Nachdem der Mann zu verstehen gab, Nichtraucher zu sein, wurde er von den Unbekannten zum Anhalten aufgefordert. Der 53-Jährige lief anschließend zügig in Richtung Leipziger Straße, wo er auf Höhe des dortigen Spielplatzes von den Unbekannten eingeholt wurde. Ein maskierter, zirka 20 bis 25 - Jahre alter Mann aus der Dreiergruppe hielt den Fußgänger am Arm fest und schlug ihm ins Gesicht. Ein weiterer Tatbeteiligter trat dem Mann gegen die Beine, der dadurch auf den Boden stürzte und sich leicht verletzte. Während der Mann um Hilfe schrie, entwendeten die drei Tatverdächtigen dessen Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag und flüchteten anschließend in Richtung Bahnlinie/Riedstraße. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden, kümmerten sich um den Überfallenen und verständigten die Polizei. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos. Der Wortführer ist zirka 20 bis 25 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, schlank und trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose. Zeugen, die zur Tatzeit im Bereich der Riedstraße/Leipzinger Straße verdächtige Personen gesehen haben oder sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Reichenau

Unfallflucht

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Nacht zum Mittwoch, einen in der Straße Am Dachsberg entgegen der Fahrtrichtung am Fahrbahnrand geparkten Klein-LKW gestreift und sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97149, zu melden.

Stockach

Fahrzeuge streifen sich

Bei der Suche nach einer Einfahrt ist am Mittwochnachmittag, gegen 17.00 Uhr, eine Autofahrerin mit ihrem VW in der Haldenöschstraße auf die Gegenspur geraten und streifte dabei einen entgegenkommenden Ford. Während die Fahrzeuginsassen unverletzt blieben, entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro.

Stockach

Unfall beim Ausparken

Beim Rückwärtsausparken dürfte der Lenker eines Nissan am Mittwochnachmittag, gegen 18.00 Uhr, in der Kaufhausstraße einen Grand Cherokee übersehen haben. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: