Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Pressemitteilungen des Polizeipräsidiums Konstanz vom 29.09.2015

Ravensburg

Verkehrsunfall

Ein riskantes Überholmanöver leistete sich am Dienstagmorgen gegen 04.45 Uhr auf der Landesstraße L 288 ein in Richtung Horgenzell fahrender 47 Jahre alter Mercedes-Fahrer. Obwohl es ihm nicht möglich war, die Strecke zu übersehen, überholte er auf Höhe Mocken einen vorausfahrenden Lastwagen mit Anhänger eines unbekannten Fahrers. Als sich der offensichtlich Ungeduldige auf der Gegenfahrspur neben dem Lastwagen befand, kam ihm ein VW Caddy eines 53-jährigen Fahrers entgegen. Um dem 47-Jährigen das Ausweichen nach rechts zu ermöglichen, setzte der Unbekannte seinen Lastwagenfahrer aufs rechte Bankett, wobei er in der Folge einen Leitpfosten und ein Stationierungszeichen überfuhr. Glücklicherweise konnte zwar ein Frontalzusammenstoß vermieden werden, jedoch touchierte der 47-Jährige beim nach rechts Lenken den Lastwagen, wodurch am Pkw ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Während der Unfallverursacher und der VW Caddy-Lenker anhielten, setzte der unbekannte Lkw-Fahrer seine Fahrt fort.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - bitte Zeugenaufruf

Das Weite gesucht hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag in der Zeit zwischen 07.15 Uhr und 17.00 Uhr, nachdem er beim Rangieren einen auf dem Scheffelplatz geparkten Opel Insignia beschädigt hatte. Der Spurenlage zufolge dürfte es sich bei dem Fahrzeug um einen roten Pkw gehandelt haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Ravensburg

Schwerer Verkehrsunfall mit 15-jährigem Radfahrer

Schwer verletzt wurde am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr ein 15-jähriger Radfahrer bei einem Unfall auf der Bismarckstraße. Der Jugendliche fuhr auf der Tannenbergstraße und bog nach rechts auf die Bismarckstraße ein. Aufgrund des durch einen im Einmündungsbereich stehenden Sprinters mit Anhänger war seine Sicht erschwert, weshalb er einen von rechts kommenden Fiat 500 eines 21-jährigen Fahrers übersehen haben dürfte. In der Folge kam es zur Kollision, bei der der Junge mit seinem ungeschützten Kopf zunächst gegen die Fahrerscheibe und, nachdem diese zersplitterte, mit dem Kopf auch noch gegen die B-Säule des Fiat prallte. Ein Rettungswagen brachte den 15-Jährigen ins Krankenhaus. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Weingarten

Scheibe eingeschlagen - bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Täter warf eine doppelverglaste Milchglasscheibe ein, die auf einem Privatgrundstück in der Burachstraße als Wind- und Blickfang diente. Der Sachschaden wird auf rund 800 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen könnten, werden an das Polizeirevier Weingarten unter Tel.: 0751/803-6666 erbeten.

Wolpertswende

Brand in Papierfabrik

Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro entstand durch einen Brand Dienstagnacht gegen 01.30 Uhr in einer Firma in der Fabrikstraße. Ursächlich dürfte ein technischer Defekt des Abluftventilators gewesen sein, wodurch es zu einer Überhitzung gekommen war und im Abluftschacht Funkenflug entstand. Aufgrund dessen musste die komplette Abluftanlage sowie das Dach durch die Feuerwehr nach Glutnestern überprüft werden. Neben den Kräften der Polizei und der Werksfeuerwehr befanden sich die Feuerwehren Mochenwangen, Wolpertswende sowie Weingarten im Einsatz. Personen wurden keine verletzt.

Aulendorf

Verkehrsunfall

Vermutlich infolge Unachtsamkeit missachtete am Montagmittag gegen 13.30 Uhr ein 17 Jahre alter Fahrer eines Leichtkraftrades auf der Graf-Erwin-Straße in Richtung Stadthalle fahrend die Vorfahrt einer von rechts von der Zeppelinstraße kommenden 19-jährigen VW Lupo-Fahrerin. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, durch den keiner der Beteiligten verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Isny

Verkehrsunfallflucht - bitte Zeugenaufruf

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 11.45 Uhr auf dem Kiesparkplatz neben dem Mensagebäude im General-Moser-Weg. Ein unbekannter Fahrer eines grünen Pkw beschädigte einen ordnungsgemäß zwischen dem Schülerhaus und der Hauptschule geparkten Ford Fiesta und suchte anschließend das Weite. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallflüchtigen führen könnten, werden an den Polizeiposten Isny unter Tel.: 07562/97655-0 erbeten.

Isny

Verkehrsunfall mit Radfahrerin

Verantworten muss sich eine 65 Jahre alte Lenkerin eines Nissan, die am Montagvormittag gegen 09.30 Uhr auf der Straße Am Bühlberg einen Unfall verursachte. Offensichtlich infolge ihrer Unachtsamkeit übersah sie beim Einbiegen in den Achener Weg vom Bühlberg kommend eine 48-jährige Radfahrerin, die ordnungsgemäß den für beide Richtungen freigegebenen und durch Zusatzzeichen explizit ausgewiesenen rot markierten Radweg benutzte. In der Folge kam es zur Kollision, durch die die Radfahrerin auf die Straße stürzte und sich multiple Verletzungen zuzog. Ein Rettungswagen brachte die Frau ins Krankenhaus. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Sachschaden entstand nur geringer.

Wangen

Verkehrsunfallflucht - bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 08.30 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Hotels in der Zunfthausgasse einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Hierbei beschädigte der Unbekannte die Beifahrertür einer ordnungsgemäß geparkten Mercedes A-Klasse. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Wangen unter Tel.: 07522/984-3333 in Verbindung zu setzen.

Amtzell

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der Waldburger Straße gewesen sein. Ein 72 Jahre alter Lenker eines VW Touran fuhr hinter einem in Schrittgeschwindigkeit fahrenden Lastwagen mit heruntergelassener Ladefläche und eingeschalteter Warnblinkanlage. Der 55-jährige Fahrer des Lkw war gerade mit seinem Mitarbeiter damit beschäftigt, neue Mülltonnen abzuladen. In dem Moment, als der 72-Jährige zum Überholen des Lasters ansetzte, fuhr dieser rückwärts und touchierte den VW Touran an seiner rechten hinteren Seite. Hierdurch riss die Stoßstange ab, und es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Wangen

Verkehrsunfall / Auslaufendes Bitumen

Verantworten muss sich ein 48 Jahre alter Fahrer eines Unimog mit angehängter Asphaltspritze, der am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Niederwangener Kreuzung offensichtlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit einen Unfall verursachte. Der Mann fuhr auf der Landesstraße L 320 von Wangen kommend in Richtung Lindau und bog nach links in Richtung Welbrechts ab. Hierbei kippte sein mit Bitumen gefüllter Anhänger seitlich um und rutschte von der Straße. Etwa 3.000 Liter heißes Bitumen entleerte sich in der Folge auf der angrenzenden Wiese. Glücklicherweise gelang es nicht in die Oberwasserkanalisation und erforderte somit keine Sofortmaßnahmen. Nach dem Erkalten des Bitumens wurde dieses von der Straßenmeisterei abgetragen. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 7.000 Euro beziffert.

Wangen

Auffahrunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Auffahrunfalls am Montagabend gegen 20.45 Uhr auf der A 96 in Fahrtrichtung Lindau gewesen sein. Auf der derzeit wegen der eingerichteten Baustelle zwischen der Anschlussstelle Wangen-West und Neuravensburg nur einspurig befahrbaren Fahrbahn kam es aufgrund eines Verkehrsunfalls zu einem Rückstau. Ein Lastwagenfahrer hatte eine Warnbake gestreift und stieg zur Begutachtung des Schadens aus seinem Fahrzeug aus. Wegen der auf der Fahrbahn befindlichen Person mussten die nachfolgenden Fahrzeugfahrer bremsen und anhalten. Die Situation zu spät erkannt haben dürfte ein 26 Jahre alter Lenker eines Suzuki Swift, der auf das Heck eines vor ihm haltenden VW Golf eines 24-jährigen Fahrer fuhr. Verletzt wurde keiner der beiden Männer. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: