Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.09.2015 – 15:59

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Verkehrsunfall

Illmensee

Schwerverletzt wurde eine 60 Jahre alte Fahrerin eines Renault, nach einem Unfall am Sonntagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, von der Besatzung eines Rettungshubschraubers in eine Klinik nach Ravensburg geflogen. Auf der Landesstraße 207 a von Illmensee in Richtung Rickertsreute fahrend, kam die 60-Jährige kurz nach der Kreuzung Volzen nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken wurde der Pkw übersteuert, worauf das Heck ausbrach. Im weiteren Verlauf kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, schanzte eine Böschung hoch, überschlug sich längsseitig und kam nach ca. 35 Metern in einem Maisfeld zum Stillstand. Am Pkw entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden, der Sachschaden am Mais wurde bislang noch nicht beziffert.

Unfallflucht

Gammertingen

Durch zwei auf gleicher Höhe links und rechts an der Hohenzollernstraße geparkte Pkw entstand eine Engstelle. Der 31 Jahre alte Besitzer des geparkten BMW musste gegen 17.00 Uhr mit ansehen, wie ein älterer Fahrer eines Toyota zu eng an seinem Pkw vorbeifuhr und den linken Außenspiegel und den Lack der Türe beschädigte. Um den weiterfahrenden Fahrer darauf aufmerksam zu machen, rannte er dem Toyota ein Stück hinterher und versuchte mit Winken auf sich aufmerksam zu machen und den Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Während der Toyota weitergefahren wurde, hielt ein Motorradfahrer an, da dieser der Meinung war, dass der 31-Jährige ihm winken würde. Der Geschädigte konnte das Kennzeichen des Toyota ablesen und verständigten Polizeibeamten mitteilen. Am BMW war Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden. Am Toyota des mutmaßlichen Verursachers konnte im Bereich des rechten Außenspiegels ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro festgestellt werden. Der 70 Jahre alte mutmaßliche Unfallverursacher will keine Kollision bemerkt haben und ging davon aus, dass das Winken des BMW-Besitzers nicht ihm, sondern dem Motorradfahrer gegolten habe, da der Motorradfahrer ja auch angehalten habe.

Versuchter Betrug -bitte Warnmeldung-

Sigmaringen

Mit der Begründung, dass er gerade von einer Verkaufsveranstaltung kommen würde und Restbestände an hochwertigen Kochtöpfen wegen hoher Kosten nicht mit dem Flugzeug zurücknehmen könne, erschien ein ca. 50 - 60 Jahre alter Mann am Samstagnachmittag an der Haustüre einer 85 Jahre alten Frau. Die angeblich hochwertigen Kochtöpfe einer bekannten Marke sollten anstatt knapp 1.500 Euro nur 400 Euro kosten. Nachdem ein Angehöriger der Frau hinzukam, wollte der Mann die Topfserie sogar für 250 Euro verkaufen. Ein Geschäft kam jedoch nicht zustande. Nachdem der mit niederländischem Akzent sprechende Mann mit seinem SUV mit niederländischem Kennzeichen weggefahren war, wurde die Polizei informiert. Hier wurde feststellt, dass es sich um eine bekannte Betrugsmasche handelt, bei der niederländische Personen minderwertige Töpfe auf der Straße und an der Haustüre verkaufen wollen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz