Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Diebstahl aus Einkaufswagen

Aus dem Einkaufswagen einer 49-jährigen Kundin hat ein unbekannter Täter am Donnerstagvormittag, zwischen 10.15 und 10.45 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Rheinstraße einen Geldbeutel mit rund 180 Euro Bargeld entwendet. Die Geschädigte hatte ihre Geldbörse unter Einkaufstüten und Waren deponiert und an der Kasse feststellen müssen, dass der Geldbeutel entwendet worden war.

Friedrichshafen

Mehrere Autos zerkratzt

In der Nacht zum Donnerstag hat ein unbekannter Täter insgesamt neun am rechten Fahrbahnrand der Riedleparkstraße abgestellte Autos jeweils auf der linken Fahrzeugseite zerkratzt und dabei einen Gesamtsachaschaden von rund 10.000 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht, zwischen 23.00 und 08.30 Uhr, Verdächtiges in der Riedleparkstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Einkaufstrolley entwendet

Einen schwarz-grauen Einkaufstrolley mit Lebensmitteln und einem Regenschirm, der am Donnerstagmittag bei der Information eines Einkaufmarkts in der Ailinger Straße abgestellt war, hat ein unbekannter Täter gegen 12.00 Uhr entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Trolleys geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichhafen, Tel. 07541-010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Ladendiebstahl

Auf Kopfhörer hatte es ein 38-jähriger Mann abgesehen, der am Mittwochmittag nach einem Hinweis eines Ladendetektivs von der Polizei in der Äußeren Ailinger Straße vorläufig festgenommen werden konnte. Die Beamten fanden bei dem Tatverdächtigen einen Kopfhörer im Wert von rund 150 Euro, den er zuvor in einem Elektronikmarkt in der Meistershofener Straße entwendet hatte. Der Detektiv hatte den 38-Jährigen, der bereits im Juni dieses Jahres einen Kopfhörer gestohlen hatte und deshalb angezeigt worden war, beim Betreten des Gebäudes wiedererkannt.

Kressbronn

Verlorene Ladung

Die Weiterfahrt eines 57-jährigen Mannes haben Beamte der Verkehrspolizeidirektion untersagt, der am Donnerstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr mit seinem Lkw die Zufahrt zur Aral-Tankstelle befuhr und infolge nicht ordnungsgemäßer Sicherung ein Teil seiner aus Gerüstteilen bestehenden Ladung vom Anhänger auf die Gegenfahrspur fiel. Wie die Polizisten feststellten, war nicht nur der Anhänger für den Transport ungeeignet, sondern auch die verwendeten Spanngurte entsprachen nicht den Vorschriften. Überdies war die Ladung zu hoch gestapelt.

Immenstaad

Nach Unfall geflüchtet

Offensichtlich sehr eilig hatte es der 48-jährige Lenker eines Lieferwagens, der am späten Donnerstagabend, gegen 21.45 Uhr nach einem Verkehrsunfall bei Immenstaad geflüchtet war, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Der Mann hatte die L 207 von Kluftern in Richtung Immenstaad befahren und kurz nach der alten Ziegelei in einer leichten Linkskurve einen vorausfahrenden 58-jährigen Autofahrer überholt. Beim Wiedereinscheren streifte der 48-Jährige mit dem rechten Fahrzeugheck den vorderen linken Kotflügel des Pkw. Obwohl der geschädigte Pkw-Lenker mehrfach die Lichthupe betätigte, fuhr der Verursacher einfach weiter und überholte noch weitere Fahrzeuge. Er hat sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten.

Überlingen

Vermutlich von Sonne geblendet

Sachschaden von rund 3.000 Euro ist am Donnerstagabend, gegen 17.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall entstanden, als ein 44-jähriger Mann mit seinem Sattelzug von der Straße "Zum Degenhardt" kommend in die Straße "Heiligenbreite" abbog und dabei vermutlich infolge der tiefstehenden Sonne eine 23-jährige Pkw-Lenkerin übersah, die etwa eine halbe Fahrzeuglänge vor der Haltelinie in der Straße "Heiligenbreite" stand. Beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Überlingen

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.20 und 16.20 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz eines Sportstudios in der Straße "Zum Degenhardt" abgestellten Audi A3 geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 800 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040.

Überlingen

Gestürzte Radfahrerin

Mit Platzwunden und Verdacht auf ein Halswirbelschleudertrauma (HWS) musste eine 76-jährige Frau nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau hatte mit ihrem Pedelec die Christophstraße in Richtung Therme befahren und war, als sie auf den linken Gehweg fahren wollte, im spitzen Winkel gegen den Bordstein gefahren. Die 76-Jährige verlor deshalb die Kontrolle über ihr Zweirad und stürzte auf die Fahrbahn.

Überlingen

Trickdiebstahl

Wie erst später bei der Polizei angezeigt wurde, ist eine 60-jährige Frau am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr Opfer eines Trickdiebstahls im Kleiderladen der "Tafel" in der Straße "Am Erlenbach" geworden. Die Geschädigte hatte Kleider aussuchen wollen und war hierbei von einem unbekannten Mann angesprochen und von dessen Begleiterin abgelenkt worden. Erst kurze Zeit später bemerkte die Frau, dass ihre kleine Umhängetasche mit einem schwarzen iPone 5s sowie einer Geldbörse mit rund 30 Euro Bargeld gestohlen worden war. Der mutmaßliche Täter soll etwa 45 Jahre alt und rund 180 cm groß sein. Er hat eine kräftige Figur mit Bauch und dunkle Haare. Der Unbekannte trug einen Hut. Seine Begleiterin soll etwa 60 Jahre alt und ca. 170 cm groß sein. Sie ist schlank und hat lange grau-blonde, schulterlange Haare. Personen, denen die beiden aufgefallen sind oder die Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Überlingen

Mutmaßlicher Einbrecher ermittelt

Im Verdacht, am späten Dienstagabend einen Einbruchsversuch in ein Überlinger Schmuckgeschäft in der Christophstraße begangen zu haben, steht ein 47-jähriger Mann, der jetzt von Beamten des Polizeireviers ermittelt werden konnte. Der mutmaßliche Täter hatte, wie wir bereits berichteten, mit einem Hammer die Doppelverglasung der Schaufensterscheibe des Juwelierladens einschlagen wollen. Als es ihm jedoch nur gelang, die äußere Scheibe zu zertrümmern, ließ er von seinem Vorhaben ab und flüchtete vom Tatort.

Überlingen

Geparktes Fahrzeug übersehen

Ungebremst ist ein 81-jähriger Autofahrer am Donnerstagabend, gegen 21.50 Uhr auf ein am rechten Fahrbahnrand der Straße "Zum Salm" abgestellten Pkw geprallt und hat diesen auf den Gehweg geschleudert. Anschließend fuhr er zunächst weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 5.000 Euro zu kümmern. Nachdem ein Zeuge die Polizei informiert hatte, kam wenig später auch der Unfallverursacher zum Polizeirevier und gab sich als verantwortlicher Fahrer zu erkennen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: