Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Stockach

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist der Lenker eines VW am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, in der Meßkircher Straße mit seinem Fahrzeug auf einen stehenden Audi aufgefahren, der wegen stockenden Verkehrs halten musste. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach

Unfall mit Linienbus

Weil der Lenker eines Linienbusses am Donnerstag, gegen 08.30 Uhr, in der Johanniterstraße, Höhe Einmündung Am Mühlbach, in einer Linkskurve mit seinem Fahrzeug zu weit nach links geraten sein dürfte, prallte das Fahrzeug gegen einen entgegenkommenden Opel. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Hohenfels

Bus blockiert Fahrbahn

Ein missglücktes Wendemanöver eines Busses auf der K 6105 führte am Donnerstag, gegen 12.00 Uhr, zu einem Sachschaden von rund 20.000 Euro. Der Busfahrer fuhr kurz nach Mindersdorf zunächst in einen Waldweg und stieß anschließend zurück, um in Richtung Mindersdorf zu wenden. Dabei geriet das Fahrzeug mit der Hinterachse auf der gegenüberliegenden Straßenseite in einen Graben, fuhr sich fest und touchierte dabei mehrere Bäume. Da der Bus massiv auf der Straßenböschung aufsaß, musste ein Autokran zur Bergung eingesetzt werden. Hierzu wurde die Kreisstraße bis gegen 15.30 Uhr voll gesperrt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Radolfzell

Anruf von angeblichem Enkel - Warnhinweis

Ein unbekannter männlicher Anrufer meldete sich am Dienstag telefonisch bei einer betagten Frau in einer Seniorenwohnanlage, gab sich als deren Enkel aus und kündigte einen Besuch für den nächsten Tag an. Erst durch ein Telefonat mit dem richtigen Enkel stellte sich heraus, dass der Anrufer nach Sachlage eine Straftat geplant haben dürfte. Entgegen seiner Ankündigung ist er jedoch nicht bei der Seniorin erschienen. Vor derartigen Anrufen wird gewarnt und im Verdachtsfall angeraten, die Polizei zu verständigen.

Radolfzell

Feuerwehreinsatz

Ein technischer Defekt in der Brandmeldeanlage führte am Donnerstag, gegen 04.15 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in einem Betrieb in der Industriestraße. Ein Löschzug der Feuerwehr überprüfte das Objekt und konnte schnell Entwarnung geben. Aus noch nicht bekanntem Grund löste ein Brandmelder den Alarm aus. Ein Schaden entstand nicht.

Radolfzell

Einbruch in Betriebsgebäude

Ohne Beute hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag ein Betriebsgebäude im Schießhüttenweg verlassen, nachdem er zuvor über ein aufgebrochenes Fenster in das Objekt eingedrungen war. Da aus den Arbeitsräumen keine Gegenstände fehlen kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Einbrecher bei der Tatausführung gestört wurde. Der verursachte Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Gottmadingen

Verkehrsunfall

Beim Ausfahren von einem Parkplatz eines Discounters im Kornblumenweg dürfte die Lenkerin eines VW am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, einen herannahenden Opel übersehen haben. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro. Der stark beschädigte Opel musste abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Unfall mit Linienbus

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem am Donnerstag, gegen 17.00 Uhr, ein Linienbus und ein VW zusammengestoßen sind. Der Lenker des VW befuhr die Straße Gaisenrain und übersah an der Kreuzung zur Grubwaldstraße den in Richtung Freibühlstraße fahrenden, bevorrechtigten Linienbus, der ohne Fahrgäste unterwegs war. An den beiden noch fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 7.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Singen

Auto kommt von der Fahrbahn ab

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, ein 20-jähriger Lenker eines Mitsubishi auf der B33neu, in der Ausfahrt nach Steißlingen nach links von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr den Grünstreifen und kam in einem Wäldchen zum Stillstand. Dabei entstand am PKW Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Engen/A81

Fahrzeugtür unachtsam geöffnet

Aufgrund einer Reifenpanne musste am Donnerstagmittag, gegen 13.30 Uhr, der Lenker eines Sattelzugs im Baustellenbereich der A81 am rechten Fahrbahnrand anhalten. Vermutlich ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, dürfte der 39-jährige Fahrer die Tür seines Fahrzeugs geöffnet haben. Ein nachfolgender Lenker eines Wohnmobils konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte mit seinem Fahrzeug gegen die geöffnete Tür, wodurch ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro entstand. Da sich die Beteiligten abweichend zum Unfallhergang äußern, werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Hilzingen-Riedheim

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer ist am Freitagmorgen, gegen 05.00 Uhr mit einem vermutlich silberfarbig lackierten Fahrzeug gegen einen in der Schwarzwaldstraße am Fahrbahnrand geparkten Opel geprallt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Opel zusätzlich auf einen davor geparkten weiteren Opel geschoben. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 7.000 Euro zu kümmern. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf das gesuchte unfallbeschädigte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0 zu melden.

Allensbach

Vorfahrtsverletzung

Sachschaden von rund 7.500 Euro entstand am Donnerstag, gegen 15.45 Uhr, bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Strandweg/Konstanzer Straße. Der Lenker eines aus Richtung Strandweg kommenden Mercedes dürfte bei der Einfahrt in die Konstanzer Straße einen von rechts kommenden weiteren Mercedes übersehen haben. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ausschließlich Sachschaden.

Konstanz

Zechbetrug

Wegen Zechbetrugs müssen sich zwei 27 und 39 Jahre alte Männer verantworten, die sich am Donnerstag in einer Gaststätte in der Kreuzlinger Straße verköstigen ließen und nach dem Verzehr der Mahlzeiten versuchten, das Lokal ohne Bezahlung zu verlassen. Während dem 39-Jährigen die Flucht gelang, konnte sein 27-jähriger Bruder festgehalten und der Polizei übergeben werden. Ihnen gegenüber benannte er schließlich seinen Bruder als Mittäter.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: