Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldung für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 24.09.2015

Tengen-Watterdingen

Professionelle Indooranlage ausgehoben/Zwei Tatverdächtige in Haft

Am Montagmorgen durchsuchten Ermittler des Kriminalkommissariats Konstanz mit Unterstützung durch Beamte der Ermittlungsgruppe Drogen des Polizeireviers Singen, nach vorangegangenen Ermittlungen und auf richterliche Anordnung ein ehemaliges Industriegebäude und stießen dabei auf eine bereits abgeerntete, professionell eingerichtete Indooranlage zur Aufzucht von Hanfpflanzen. In den rund 1800 vorgefundenen Pflanzkübeln dürften seit dem Frühjahr 2015 mindestens 50 Kilogramm Marihuana produziert worden sein. In der Wohnung eines 49-Jährigen, in einem Stadtteil von Singen wohnenden Tatverdächtigen, fanden die Beamten am gleichen Tag eine Kleinkaliberwaffe und rund sieben Kilogramm verkaufsfertig verpacktes Marihuana im Wert von rund 55.000 Euro. Neben dem 49-Jährigen wurden durch Beamte der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen zwei weitere Tatverdächtige, ein 29-jähriger Mann aus Konstanz und ein 30-jähriger Mann aus Radolfzell, vorläufig festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz erließ das Amtsgericht gegen die beiden 49 und 29 Jahre alte Männer Haftbefehle, während der dritte Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Die Staatsanwaltschaft Konstanz und die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen ermitteln gegen die Tatverdächtigen wegen des Verdachts des illegalen Anbaus und Handels von Betäubungsmitteln.

Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: