Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

08.09.2015 – 12:55

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

Weingarten

Betrunkener Randalierer im Bus

Die Polizei ermittelt gegen einen unbekannten Mann, der im Verdacht steht, sich am Sonntagnachmittag gegen 15.00 Uhr in der Waldseer Straße der Gefährlichen Körperverletzung strafbar gemacht zu haben. Der offensichtlich Betrunkene bestieg an der Haltestelle Frauentorparkplatz in einen Bus in Richtung Baindt. Aufgrund seines ungebührlichen Verhaltens wurde er sowohl von dem späteren 14-jährigen Geschädigten als auch von einem unbekannten Zeugen dazu aufgefordert, sich anständig zu verhalten. Da sich der Täter jedoch an die Aufforderungen nicht hielt, warf ihn der 14-Jährige bei der nächsten Gelegenheit aus dem stehenden Bus. Der Täter stieg jedoch gleich darauf wieder ein und drohte, den Jugendlichen abzustechen. Als der Bus im Bereich der Abt-Hyller-Straße anhielt, ging der unbekannte Täter mit einem Teppichmesser auf den Jungen los und schnitt ihm die Kleidung auf. Der Jugendliche blieb unverletzt. Der Täter entfernte sich daraufhin in unbekannte Richtung. Beschrieben werden kann der Unbekannte wie folgt: Alter etwa 23 Jahre, zirka 176 cm groß, hagere Statur, kurze schwarze Haare, Dreitagebart, sprach schwäbischen Dialekt, europäisches Aussehen und bekleidet mit einem Pullover und einer rot-grauen Arbeitshose. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Weingarten unter der Tel.: 0751/803-6666 erbeten.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Offensichtlich infolge Unachtsamkeit kam es am Montagabend gegen 18.15 Uhr auf der Ulmer Straße zu einem Verkehrsunfall. Beim Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen in Richtung B 30 fahrend übersah ein 56 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger einen dort befindlichen Mercedes eines 58-jährigen Mannes, worauf es zur Kollision kam. Der hierbei entstandene Sachschaden am Pkw beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Der Kleinlaster blieb unversehrt.

Altshausen

Verkehrsunfall

Ein vermutlich vergessener Schulterblick führte am Montagmittag gegen 12.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 32 in Richtung Weingarten. Ein 19 Jahre alter Lenker eines Peugeot fuhr in einer Fahrzeugkolonne aus Richtung Altshausen kommend und setzte zum Überholen an. Hierbei übersah er offensichtlich einen bereits auf seiner Höhe auf der Gegenfahrspur befindlichen Fiat Punto eines 24-jährigen Mannes, der sich im Überholvorgang derselben Kolonne befand und streifte den Fiat leicht. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 24-Jährige nach links aus und kam im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab. In einem angrenzenden Acker blieb er stehen. Verletzt wurde der junge Mann nicht. An seinem Pkw entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro; an dem des 19-jährigen Fahrers ein Schaden von geschätzten 1.000 Euro.

Ravensburg

Bushaltestelle beschädigt - Bitte Zeugenaufruf

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Gemeinschädlichen Sachbeschädigung am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Ravensburger Straße. Ein unbekannter Täter zerschlug die rechte Glasscheibe der Bushaltestelle des Berufsschulzentrums und entfernte sich unerkannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Verkehrsunfallflucht

Verantworten muss sich eine 24 Jahre alte Lenkerin eines Opel Corsa, die am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf einem Stellplatz in der Zeppelinstraße einen Unfall verursachte und sich unerlaubt entfernte. Beim Rückwärtsausparken fuhr sie mit dem Heck ihres Pkw gegen einen gegenüber abgestellten Audi A4. Nachdem sich die junge Frau den Schaden angeschaut hatte und gerade dabei war, eine Notiz am beschädigten Auto zu hinterlassen, kehrte der Fahrer des Audi zurück. Dieser erkannte den Schaden an seinem Pkw offensichtlich nicht und fuhr weg. Hierbei entschied auch die Unfallverursacherin ihre Fahrt fortzusetzten und verzichtete darauf, den Fahrer auf den Unfall aufmerksam zu machen. Zeugen konnten das Unfallgeschehen beobachten und unterrichteten die Polizei. Reuevoll gab die 24-Jährige den Verstoß zu.

Wangen

Diebstahl aus Pkw - Bitte Zeugenaufruf

Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr bis Montagvormittag zirka 11.00 Uhr aus dem Kofferraum eines vermutlich auf dem Parkplatz eines Hotels im Scherichmühlweg abgestellten und unverschlossenen Pkw einen Koffer mit diversen Kleidungsstücken und eine Reisetasche, in der sich eine Wanderausrüstung befand. Ebenfalls dem Diebstahl zum Opfer gefallen waren ein Navigationsgerät und zwei Sonnenbrillen. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier in Wangen unter der Tel.: 07522/984-0 erbeten.

Wangen

Beleidigung im Straßenverkehr

Wegen Beleidigung im Straßenverkehr muss sich ein unbekannter Mercedes-Fahrer verantworten, der am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der A 96 zwei in einem VW Touareg fahrenden Personen gegenüber den Mittelfinger zeigte. Der als korpulent beschriebene Lenker des schwarzen Mercedes überholte den auf der linken Fahrspur fahrenden VW zunächst verkehrswidrig auf dem rechten Fahrstreifen und scherte vor dem VW wieder ein. Daraufhin betätigte die 49-jährige Fahrerin des Touareg die Lichthupe, um den Unbekannten auf sein Verhalten aufmerksam zu machen. Hierauf reagierte dieser mit einer eindeutigen Geste. Die 49-Jährige und ihr gleichaltriger Beifahrer notierten sich das Kennzeichen und erstatteten Anzeige.

Ebenweiler

Omnibus kommt von Fahrbahn ab

Mit einem großen Schrecken davongekommen waren am Dienstagmorgen gegen 06.30 Uhr auf der Landesstraße L 289 ein Busfahrer und seine zwei Fahrgäste. Der 50-jährige Lenker des aus Fleischwangen in Richtung Ebenweiler fahrenden Omnibusses durchfuhr zunächst eine Gefällstrecke und bemerkte anschließend, dass seine Betriebsbremse nicht mehr funktionierte. Da ihm ein sicheres Durchfahren der folgenden Kurven nicht möglich erschien, scherte der 50-Jährige nach links auf ein neben der Fahrbahn angrenzendes Stoppelfeld aus, um dort den Bus kontrolliert zum Stehen zu bringen. In einem großen Kreisbogen fahrend konnte er den Omnisbus mit Hilfe der Handbremse auf einer morastigen Wiese zum Anhalten bringen. Keine der Personen wurde verletzt.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz