Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

31.08.2015 – 14:43

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Gäste geraten aneinander

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren, die in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.40 Uhr in einem Lokal in Petershausen in Streit gerieten. Nach den bisherigen Erkenntnissen soll der 22-Jährige eine Frau "angebaggert" haben, worauf ein 27-Jähriger ihn aufforderte, dies zu unterlassen. Der junge Mann packte daraufhin den Geschädigten am Hals und würgte ihn, bis der 25-jährige Begleiter des 27-Jährigen dem 22-Jährigen ein Tierabwehrspray ins Gesicht sprühte.

Konstanz

Heftiger Auffahrunfall

Vier Verletzte und Sachschaden von rund 17.000 Euro forderte ein Auffahrunfall am Freitagabend, gegen 16.40 Uhr auf der B 33 (Reichenaustraße). Der 83-jährige Lenker eines Daimler-Benz hatte die Bundesstraße von der Waldsiedlung kommend in Richtung Konstanz befahren und kurz vor der Einmündung zur Byk-Gulden-Straße unmittelbar vor einem Autofahrer auf die rechte Abbiegespur gewechselt. Hierbei übersah er offensichtlich, dass zwei Vorausfahrende an der dortigen Ampel verkehrsbedingt warteten. Der 83-Jährige fuhr so heftig auf den VW Golf seines 70-jährigen Vordermannes auf, dass dessen Fahrzeug noch auf den VW-Transporter eines davor stehenden 68-jährigen Autofahrers geschoben wurde. Während der 70-Jährige und dessen 65-jährige Mitfahrerin nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnten, mussten der 83-Jährige und dessen 82-jährige Beifahrerin stationär behandelt werden. Die beiden Autos, die nicht mehr fahrbereit waren, wurden abgeschleppt.

Konstanz

Motorroller-Diebstahl

Einen beim Gebäude Jahnstraße 17 abgestellten Motorroller (weiß mit rot-schwarzen Strichen) der Marke Longjia mit dem blauen Versicherungskennzeichen KTF 998 im Wert von rund 300 Euro sowie zwei Helme in den Farben schwarz und neon-orange hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag, zwischen 20.45 und 01.30 Uhr entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Jahnstraße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Motorrollers sowie der beiden Motorradhelme geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Renitente Gäste

Erheblich alkoholisiert waren zwei Männer im Alter von 37 und 38 Jahren, die am Sonntagabend, gegen 17.10 Uhr mit dem Beschäftigten eines Lokals in der Altstadt aneinandergerieten. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatten die beiden am Nachmittag die Gaststätte aufgesucht, Alkohol konsumiert und an einem Spielautomaten gespielt. Als der Mitarbeiter des Lokals die Gäste darauf aufmerksam machte, dass die Gaststätte um 17.00 Uhr schließt, machten diese keine Anstalten das Lokal zu verlassen. Im Gegenteil, laut Geschädigtem wurden der 37-Jährige und dessen Begleiter immer aggressiver und letztlich auch handgreiflich, weshalb er Beschäftige Pfefferspray zu seinem Schutz einsetzte. Die Tatverdächtigen, die daraufhin geflüchtet waren, konnten kurze Zeit später von einer Streifenwagenbesatzung angetroffen werden. Die beiden Männer zeigten sich jedoch wenig kooperativ. Sie ließen sich weder von Rettungsdienst behandeln noch wollten sie zum Sachverhalt Stellung beziehen. Von den Polizisten erhielten die Alkoholisierten einen Platzverweis.

Konstanz

Zu tief ins Glas geschaut

Alkoholeinwirkung stellten Bundespolizisten in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.40 Uhr bei der Kontrolle eines Pkw-Lenkers in der Oberlohnstraße fest. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten Beamte des Polizeireviers due Weiterfahrt des ausländischen Autofahrers und erhoben eine Sicherheitsleistung von über 1.000 Euro.

Konstanz

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich mit der Anhängerkupplung ist ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Samstagmorgen, 05.00 Uhr bis Sonntagmittag, 12.00 Uhr gegen einen in Höhe des Gebäudes Hindenburgstraße 12 abgestellten Ford geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950.

Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.10 Uhr bei einem 22-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Max-Stromeyer-Straße anhielten und kontrollierten. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Beamten die Weiterfahrt des jungen Mannes und zeigten ihn an. Der 22-Jährige hat nun mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot und Punkten in Flensburg zu rechnen.

Reichenau

Vermeintlicher Gewächshausbrand

Zu einem Gewächshausbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.45 Uhr auf die Insel Reichenau gerufen. Wie sich herausstellte war ein Komposthaufen vor einem Gewächshaus in der Doktor-Karl-Fletsch-Straße vermutlich durch fortgeschrittenen Gärprozess in Brand geraten. Das Feuer, das keinen Schaden anrichtete, konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Reichenau rasch gelöscht werden.

Radolfzell

Bei Einbruch überrascht

Unerkannt flüchten konnte ein Einbrecher, der am frühen Sonntagmorgen, gen 05.15 Uhr vom Bewohner eines Wohngebäudes in der Schienerbergstraße überrascht worden war. Der unbekannte Mann war vermutlich über eine nicht verschlossene Kellertür in das Anwesen eingedrungen und hatte zwei vorgefundene Smartphones eingesteckt. Als er sich vom Erdgeschoss in das Obergeschoss begeben wollte, sah er sich plötzlich einem Hausbewohner gegenüber. Der Täter flüchtete daraufhin mit den entwendeten Smartphones der Marken Sony Xperia und Huawei Ascend über das Treppenhaus ins Freie. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Schienerbergstraße beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-950660, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell

Auto ausgeräumt

Auf bislang unbekannte Weise hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag, zwischen 22.00 und 11.00 Uhr ein vor dem Gebäude Lettow-Vorbeck-Straße 8 abgestelltes Auto geöffnet und das Fahrzeuginnere durchwühlt. Dabei fielen dem Unbekannten ein iPad Air sowie ein iPhone 4 in die Hände. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Lettow-Vorbeck-Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732-959660, zu melden.

Singen

Gast wird handgreiflich

Wegen Körperverletzung hat sich ein 19-Jähriger zu verantworten, der in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.45 Uhr gegenüber einem Gastwirt und einem Gast handgreiflich wurde. Nachdem der Betreiber des Lokals den erheblich alkoholisierten Mann angesprochen hatte, da dieser sich vor der Gaststätte beinahe übergeben musste. Der 19-Jährige reagierte hierauf äußerst aggressiv und attackierte sowohl den Wirt als einen ihm zu Hilfe kommenden Gast. Diese wurden durch Faustschläge des Tatverdächtigen so verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der junge Mann wurde nach Feststellung seiner Personalien einem Familienangehörigen übergeben.

Singen

Einbruch in Wohnung

Während die Bewohner im Urlaub waren, haben unbekannte Täter am Wochenende eine Wohnung in der Straße Langenrain aufgebrochen und versucht, aus zwei Zimmern jeweils einen Fernseher zu entwenden. Ob tatsächlich etwas entwendet wurde, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Personen, die zwischen Freitagnachmittag, 15.00 Uhr und Samstagnachmittag, 14.00 Uhr Verdächtiges in der betreffenden Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen

Alkoholisiert und ohne Führerschein

Über zwei Promille ergab der Alkoholtest bei einer 27-jährigen Pkw-Lenkerin, die am Sonntagmorgen, gegen 08.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht beging. Die alkoholisierte Frau hatte die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof befahren und beim Versuch, in Höhe der Scheffelstraße zu wenden, ein Verkehrszeichen umgeknickt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr die Frau einfach weiter. Sie konnte jedoch wenig später von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers gestoppt und überprüft werden. Wie sich herausstellte, ist die 27-Jährige überhaupt nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und hatte ohne Wissen ihres Freundes dessen Pkw genommen, um damit eine Spritztour zu unternehmen.

Singen

Wildunfall

Nicht unbeträchtlicher Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Sonntagnachmittag, gegen 14.45 Uhr bei einem Wildunfall in der Duchtlinger Straße entstanden. Der 64-jährige Lenker eines Daimler-Benz war in Richtung Singen gefahren, als kurz vor der Autobahnüberführung ein Reh von rechts auf die Fahrbahn sprang und von dem Pkw erfasst wurde. Während das Tier sofort tot war, wurden an dem Pkw der Kotflügel, der Kühlergrill sowie die Beleuchtungseinrichtung und der Stoßfänger eingedrückt.

Singen

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstagabend, zwischen 21.00 und 22.00 Uhr gegen den Radlauf eines vor dem Anwesen Pommersche Straße 36 abgestellten VW Amarok geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Aufgrund eines Zeugenhinweises geht die Polizei davon aus, dass es sicher bei dem Verursacherfahrzeug um einen silberfarbenen VW Golf handelt. Um sachdienliche Hinweis bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880.

Singen

Autofahrer flüchtet vor Polizei

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat sich der Fahrer eines schwarzen BMW, nachdem er am Samstagabend, gegen 19.00 Uhr einen geparkten Audi in der Steißlinger Straße angefahren und einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet hatte. Während die Polizei den Unfall aufnahm, fuhr der Verursacher an der Unfallstelle vorbei und beschleunigte Fahrzeug, als er von den Beamten angehalten werden sollte. Diese konnten jedoch das Kennzeichen des Autos ablesen. Die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Pkw-Lenker dauern an.

Gottmadingen

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte der Fahndung am Sonntagmorgen, gegen 07.45 Uhr bei der Kontrolle eines 56-jährigen Autofahrers beim Grenzübergang Bietingen fest. Nach einem positiven Drogentest veranlasste die Polizei bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe und untersagte die Weitefahrt für mindestens 24 Stunden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz