Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.08.2015 – 14:42

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

   -- 

Bad Wurzach-Ösch

Baum entwendet - Eine fünf Meter hohe Fichte abgesägt und entwendet haben vier junge Männer am Sonntag, gegen 12.45 Uhr, im Waldteil Hubhölzle. Mit einem Transporter haben sie den Baum abtransportiert. Ein Zeuge hatte es beobachtet und die Polizei verständigt. Der Diebstahlsschaden beträgt zirka 25 Euro.

Isny

Von der Fahrbahn abgekommen - Aus unbekannter Ursache verlor ein Autofahrer auf dem Gemeindeverbindungsweg von Isny-Winnis nach Leutkirch-Missen am Sonntag, gegen 01.00 Uhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto kam in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baumstumpf. Der Fahrer erlitt eine Verletzung am Kopf und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstanden 5 000 Euro Sachschaden.

Ravensburg

Übler Gestank - Buttersäure haben Unbekannte in der Nacht zu Montag in der Straße Marienplatz vor eine Gaststätte geschüttet. Gegen 10.00 Uhr meldete sich der Inhaber bei der Polizei und teilte mit, dass es vor und in seiner Gaststätte extrem übel riecht. Drei Personen wurden durch den üblen und beißenden Geruch verletzt. Sie erlitten Kopf- und Magenschmerzen und Übelkeit. Eine Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg war mit 25 Mann im Einsatz. Die Stelle an der die Buttersäure ausgebracht wurde konnte jedoch nicht lokalisiert werden. Ein Fachberater Chemie des Landratsamtes Ravensburg war vor Ort. Um die Buttersäure zu entfernen ist eine Spezialfirma erforderlich. Die Gaststätte muss vorerst geschlossen bleiben.

Ravensburg

Zusammenstoß - Mit einem entgegenkommenden Lastzug kollidierte ein Autofahrer am Montag, gegen 05.45 Uhr, auf der Bundesstraße 32, im Ortsteil Knollengraben. Auf der Fahrt Richtung Stadtmitte Ravensburg fuhr der Autofahrer aus unbekannten Gründen immer weiter nach links bis auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Durch den Aufprall wurde der Autofahrer leicht verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstanden zirka 15 000 Euro Sachschaden.

Aichstetten

Autofahrer bringt Motorradfahrer zu Fall - Mit einem Motorradfahrer kollidierte ein Autofahrer am Samstag, gegen 09.15 Uhr, auf der Landesstraße 260. Der Autofahrer fuhr von Leutkirch Richtung Altmannshofen. An der Einmündung Richtung Zubringer zur Autobahn A96, Anschlussstelle Aichstetten, bog er nach links ab. Dabei beachtete er nicht den Vorrang des entgegenkommenden Motorradfahrers. Durch den Zusammenstoß stürzte er und verletzte sich. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1 400 Euro.

Ravensburg

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - An der Einmündung Schwanenstraße/Bahnhofstraße kam am Sonntag, gegen 06.30 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Kurvenleitschlild und prallte anschließend gegen ein Ortsschild. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von zirka 1 000 Euro zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weg. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 0751/803-3333 bei der Polizei Ravensburg zu melden.

Aulendorf

Mann schlägt zu - Aus unbekannten Gründen schlug am Samstag, gegen 23.15 Uhr, im Festzelt beim Schloßplatz ein 25 Jahre alter Mann einem jungen Mann mit der Faust ins Gesicht. Anschließend flüchtete er. Kurz danach schlug er einem Sicherheitsbediensteten von hinten mit der Faust ins Genick. Weitere Sicherheitsbedienstete wollten den 25-Jährigen festnehmen. Er konnte sich jedoch losreißen und flüchten. Zeugen haben ihn eindeutig erkannt, so dass der Polizei die Person bekannt ist.

Argenbühl

Zusammenstoß - Zwei Autos sind auf einem geraden Teilstück der Bundesstraße 12, zwischen dem Weiler Untervorholz und der Einmündung Kreisstraße 8013, am Sontag, gegen 22.00 Uhr, zusammengestoßen. Ein Autofahrer wollte wenden und fuhr deshalb auf Höhe Obervorholz rückwärts in eine Wiesenzufahrt. Dann stoppte er und die Front seine Autos ragte noch ein Stück in die Fahrbahn der Bundesstraße. In diesem Moment kam ein Autofahrer, der das stehende Auto zu spät erkannte und mit diesem kollidierte. Im gerammten Auto wurden drei Insassen leicht verletzt. Medizinische Erstversorgung an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Es entstanden zirka 18 000 Euro Sachschaden.

Achberg

Autofahrer beschädigt Laternenmast - Gegen einen großen Stein prallte ein Autofahrer am Sonntag, gegen 20.30 Uhr, in der Schulstraße. Im Bereich der Wertstoffinsel fuhr der Autofahrer rückwärts. Er übersah den Stein, der einen Laternenmast schützen soll und stieß gegen diesen. Der Stein wurde dadurch gegen den Laternenmast gedrückt und beschädigte diesen. Am Auto entstanden zirka 3 000 Euro, am Laternenmast zirka 1 000 Euro Sachschaden.

Wangen

Betrunkener Radfahrer - Mit 2,72 Promille hat die Polizei am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, einen 43 Jahre alten Fahrradfahrer angetroffen. Der war einer Polizeistreife aufgefallen, weil er auf der Bundesstraße 12 entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrbahn und auf dem Grünstreifen fuhr. Eine Blutprobe wurde entnommen. Strafanzeige folgt.

Wangen

Aquaplaningunfall - Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet ein Autofahrer am Sonntag, gegen 06.15 Uhr, ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken am rechten Fahrbahnrand. Er fuhr auf der Autobahn A 96 München - Lindau, als er zwischen der Anschlussstelle Wangen-West und der Behelfsausfahrt Neuravensburg die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Es entstanden zirka 10 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wangen

Aquaplaningunfall - Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn geriet ein Autofahrer am Sonntag, gegen 07.30 Uhr, ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanken am linken Fahrbahnrand. Er fuhr auf der Autobahn A 96 München - Lindau, als er zwischen der Anschlussstelle Wangen-West und der Behelfsausfahrt Neuravensburg die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Es entstanden zirka 8 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz