PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

23.07.2015 – 14:42

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen
  • Bild-Infos
  • Download

Konstanz (ots)

Vogelsuche

Gammertingen

Am Mittwochabend, gegen 23.15 Uhr, ging bei der Polizei eine Mitteilung ein, dass ein ca. 50 Jahre alter Mann im Bereich Breitestraße / Schelmengartenstraße mit einer Taschenlampe unterwegs sei und mit der Lampe in Häuser und einen Stall geleuchtet und sich zwischenzeitlich versteckt habe. Polizeibeamte konnten auf der straßenabgewandten Seite eines Anwesens einen Mann feststellen und kontrollieren. Der Mann konnte den Beamten glaubhaft erklären, dass er auf der Suche nach seinem seit geraumer Zeit entwichenen Wellensittich ist. Hausmitbewohner bestätigten dies. Zeitnahe Anrufe sind für die polizeiliche Arbeit wichtig, auch wenn nicht immer ein Straftäter auf frischer Tat festgenommen werden kann.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Sigmaringen

Eine 47 Jahre alte Frau stellte am späten Mittwochvormittag fest, dass ihr silberner VW Touran im rechten hinteren Bereich angefahren worden war und meldete dies der Polizei. Am dem Van entstand ca. 3.000 Euro Sachschaden. Zur mutmaßlichen Unfallzeit war die Geschädigte beim Einkaufen. Gegen 09.30 Uhr parkte sie den Pkw auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes an der Straße In den Burgwiesen, in Richtung der Rückseite des angrenzenden Chinarestaurants. Gegen 10.30 Uhr parkte sie ihren Van auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Sigmund an der Friedrich-List-Straße, neben dem Seiteneingang bzw. Zugang zur Bäckerei / Kassenbereich. Aufgrund des Schadensbildes könnte das verursachende Fahrzeug ein SUV, Van oder sonstiges größeres Fahrzeug gewesen sein. Mögliche Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Versuchter Diebstahl eines Hundes

Sigmaringen

Mit ihrem Hund auf dem Fußweg zwischen Konviktstraße und Donau gehend, bemerkte eine jüngere Frau, dass sich zwei Personen mit ihren Fahrrädern von hinten annäherten. Als die beiden Fahrradfahrer an der Frau vorbeigefahren waren, bremsten diese und schnitten ihr den weiteren Weg ab. Einer der zwei schwarzafrikanischen Männer sagte auf Englisch zu der Frau: "You have a nice dog" und "Give me the dog", schnappte den Hund und leinte diesen ab. Als sich der Freund der Hundebesitzerin aus Richtung Tennisheim dem Geschehen näherte und dieser die beiden Männer anschrie, flüchteten diese. Vor zwei Monaten wollten die beiden Männer den Hund ihrer Besitzerin im Bereich der Hornsteiner Straße auf die gleiche Weise entwenden. Die Frau konnte diese aber mit Drohungen in die Flucht schlagen. Personenbeschreibungen der beiden Schwarzafrikaner: Täter 1 (Hauptakteur) Ca. 180 cm groß, mit schwarzen, schulterlangen, auffallend verfilzten, hochgekämmten Haaren. Trug ein beigefarbenes T-Shirt, eine hellgrüne kurze Hose und abgetragene schwarze Turnschuhe. Täter 2: Ca. 175 - 180 cm groß, ungekämmte schwarze, kurze Haare, trug ein hellgelbes T-Shirt, dunkelbraune Shorts und Turnschuhe. Mögliche Hinweise auf die Personen werden ans Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, erbeten.

Frauen begrabscht -bitte Presseaufruf-

Sigmaringen

Auf ihrer Streife in der Innenstadt wurden Polizeibeamte am Mittwoch, gegen 16.00 Uhr, angesprochen und ihnen mitgeteilt, dass ein betrunkener Mann mehrfach versucht habe Frauen zu begrabschen und an die Brüste zu fassen. Der Mann sei in Richtung Prinzengarten getorkelt. Auf der Suche nach dem Mann wurden die Beamten mehrfach von Personen angesprochen, dass der Mann im Prinzengarten auch Frauen anging. In der Nähe des Bahnhofs konnten die Beamten den mutmaßlichen Täter feststellen. Der mit über zwei Promille alkoholisierte 31 Jahre alte Inder wurde in Beseitigungsgewahrsam genommen. Bislang meldeten sich keine geschädigten Frauen bei der Polizei. Die Polizei bittet Zeugen und Geschädigte mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Auffahrunfall

Herbertingen

Wegen eines liegen gebliebenen Lkw bildete sich am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, auf der Bundesstraße 32 zwischen Herbertingen und Bad Saulgau ein Rückstau in Richtung Bad Saulgau. Eine 43 Jahre alte Frau hielt ihren Ford Kuga am Stauende an, ein weiter nachfolgender 41 Jahre alter Fahrer eines Ford Focus bemerkte den Rückstau zu spät und fuhr so stark auf den SUV der 43-Jährigen auf, dass an beiden Fahrzeugen jeweils ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand.

Vorfahrtunfall

Herbertingen

Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro entstand bei einem Unfall am Donnerstagvormittag, gegen 09.45 Uhr. Ein ortsunkundiger 65 Jahre alter Mann fuhr mit seinem VW auf der Wielandstraße und missachtete an der Kreuzung mit der Lange Straße die Vorfahrt eines 54-Jährigen, der mit seinem Dacia Logan auf der Lange Straße heranfuhr. In der Folge stieß die Front des VW in die Seite des Dacia.

Zufallsfund

Meßkirch

Aufgrund eines richterlichen Beschlusses durchsuchten Polizeibeamte vergangene Woche die Wohnung eines 30 Jahre alten Mannes. In der Wohnung wurden zwei professionelle Aufzuchtanlagen für Cannabispflanzen festgestellt. Neben den beiden Anlagen wurden 34 Cannabis-Pflanzen, sechs Gramm Marihuana-Blüten, abgeerntetes Pflanzenmaterial, etwas Haschischöl und ein Gramm Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet. (Siehe auch beigefügte Bilder)

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz