Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

03.07.2015 – 13:11

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots)

Einbruch

Friedrichhafen

Als ein Ehepaar am Donnerstagabend vom Urlaub zurückkam, wurde es von einem Nachbarn auf Unregelmäßigkeiten an ihrer Wohnung an der Allgäuer Straße hingewiesen. Bei einer Nachschau mussten die Geschädigten feststellen, dass unbekannte Täter an der Eingangstüre den Schließzylinder abgebrochen hatten und in die Wohnung eingedrungen waren. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen ein Laptop und zwei hochwertige Uhren. Es muss von mehreren tausend Euro Sachschaden ausgegangen werden.

Raub

Friedrichshafen

Unter dem Vorwand reden zu wollen, suchte ein Schwarzafrikaner am Freitagmorgen, gegen 02.00 Uhr, Kontakt zu einer 39 Jahre alten Frau, die zu Fuß auf dem Gehweg neben der Ailinger Straße stadtauswärts unterwegs war. Als die Frau den Mann im Bereich der Kreuzung Ailinger / Charlottenstraße aufforderte, dass er sie in Ruhe lassen soll, ihr Handy aus der Tasche holte und so tat als würde sie die Polizei rufen, schlug ihr der Mann plötzlich ins Gesicht und entriss ihr das Handy. Während die Geschädigte zu Boden stürzte und sich leicht verletzte, flüchtete der Täter mit dem Handy. Personenbeschreibung: Männlich, ca. 20-25 Jahre, ca. 180 cm groß, schlank, ganz schwarzer Teint, sprach gutes Deutsch. Bekleidung: schwarze Baseball-Cap, blaues langärmliges Kapuzen-Sweatshirt mit weißen Zugbändel, Bluejeans, schwarze Turnschuhe Mögliche Hinweise auf die Person werden an die Kriminalpolizei Friedrichshafen, tel. 07541 / 7010, erbeten.

Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Trotz Vollbremsung konnte ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer seinen Sattelzug am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Maybachstraße nicht mehr rechtzeitig anhalten und stieß mit dem VW Polo einer 75 Jahre alten Frau zusammen. Hierbei entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden. Die 75-Jährige war auf der rechten Fahrspur, der in diesem Bereich doppelspurigen Maybachstraße, gefahren und wechselte unaufmerksam vor einer Baustelle plötzlich auf die linke Fahrspur, auf der sich der Lkw-Fahrer befand. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Ein Rettungswagenteam brachte sich jedoch ins Klinikum Friedrichshafen, nachdem sie einen hitzebedingen Schwächeanfall erlitten hatte.

Unfallflucht- bitte Zeugenaufruf-

Friedrichshafen

Ca. 1.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, am Skoda Leon einer 30 Jahre alten Frau. Die 30-Jährige fuhr auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes an der Rheinstraße rückwärts von einem Stellplatz aus und stand kurz, um vorwärts wegzufahren. Im Augenblick des Stehens fuhr eine mit ihrem roten Kleinwagen rückwärts ausparkende Frau gegen das Heck des Seat. Obwohl die 30-Jährige mit Hupen und Gestikulieren auf den Anstoß an ihren Pkw aufmerksam machen wollte, fuhr die Fahrerin des Kleinwagens einfach weg. Der Polizei konnte das Teilkennzeichen FN - VB ?? übermittelt werden. Mögliche Hinweise werden ans Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 / 7010, erbeten.

Verkehrsunfall

Uhldingen-Mühlhofen

Eine 45 Jahre alte Fahrerin eines Audi parkte am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Discountmarktes an der Bahnhofstraße von einem Stellplatz aus und übersah hierbei, dass eine Frau mit ihrem Mazda auf der Durchgangsfahrbahn gerade die Stelle passierte. Bei der folgenden Kollision der beiden Pkw entstand ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Alkohol / Körperverletzung / Gewahrsam

Salem

Am Donnerstagabend, gegen 23.15 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass Passanten und Bahnreisende am Bahnhof in Mimmenhausen durch alkoholisierte umherschreiende Personen belästigt werden würden. Die eingesetzten Beamten trafen auf drei Männer und eine Frau und ihren verursachten Unrat. Die Personen wurden angewiesen, ihren verursachten Unrat wegzuräumen und die Örtlichkeit zu verlassen. Zwei 18 und 24 Jahre alte Männer kamen dem Platzverweis nach. Der 19 Jahre alten Frau und ihrem deutlich alkoholisierten 27 Jahre alten Freund wurde gestattet, dass sie noch auf den nächsten Zug warten dürfen und dann mit diesem nach Hause fahren. Kurz nach Mitternacht erreichte die Polizei ein erneuter Anruf vom Bahnhof in Salem. In diesem wurde mitgeteilt, dass eine blonde Frau auf einen auf dem Bahnsteig liegenden Mann einschlage und mit Füßen auf diesen eintrete. Die Beamten zweier angefahrener Streifen trafen auf einen komatös auf dem Boden liegenden Mann und die blonde Frau. Ein Rettungswagenteam brachte den wegen seiner starken Alkoholisierung nicht mehr ansprechbaren, aber äußerlich unverletzt erscheinenden Mann ins HELIOS-Spital. Es sollte sich herausstellen, dass es sich bei ihm um den 27-Jährigen handelt, dem zuvor erlaubt wurde, mit seiner Freundin auf den nächsten Zug zu warten. Ermittlungen ergaben, dass der Zug gegen Mitternacht im Bahnhof einfuhr, der 27-Jährige aber eingeschlafen war. Seine mit nahezu zwei Promille alkoholisierte 19 Jahre alter Freundin versuchte ihn deshalb wach und in den Zug zu bekommen. Nachdem schonende Maßnahmen keine Reaktion bewirkten, soll die Frau ihrem Freund mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen haben. Auch das Eintreten auf den am Boden liegenden Mann brachte nicht die erforderliche Reaktion. Schließlich soll die Frau den Kopf des Mannes ergriffen und diesen mehrmals auf den Boden geschlagen haben. Trotz dieser Behandlung kam es, dass der Zug weiterfuhr und die beiden Personen am Bahnhof zurückblieben. Polizeibeamte nahmen die 19-Jährige mit zur Untersuchung ihrer Gewahrsamsfähigkeit. Die verständigte Bereitschaftsrichterin wertete die Aussage der 19-Jährigen, dass es schon OK sei, dass sie den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen soll, als deren Einverständnis und erließ deshalb keine formelle Anordnung. Gegen die 19-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der 27-Jährige gelangt wegen Körperverletzung zur Anzeige, weil er schon gegen 18.00 Uhr einem 23-Jährigen auf dem Gelände beim Schlosssee einen Kopfstoß verpasst hatte. Zum Tatzeitpunkt stand er bereits unter etwas mehr als zwei Promille Alkohol.

Auffahrunfälle

Uhldingen-Mühlhofen

Eine 47 Jahre alte Fahrerin eines VW Touran hielt ihren Pkw am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, auf der B 31 in Höhe des KZ-Friedhofs an, weil der Verkehr vor ihr in Richtung Überlingen stockte. Eine unaufmerksam mit ihrem Ford Fiesta nachfolgende 29 Jahre alte Frau fuhr auf den VW auf. Ein mit seinem VW-Bus weiter nachfolgender 55-Jähriger wurde ebenso überrascht und fuhr so stark auf den Ford auf, dass dieser nochmals auf den VW prallte und ca. 18.000 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Überlingen

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand am Mitsubishi Colt eines 34-Jährigen, bei einem Unfall am Donnerstagmorgen, gegen 08.15 Uhr. Auf der Kreisstraße 7787 von Bonndorf in Richtung Ludwigshafen fahrend, begann der 34-Jährige ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Als er auf gleicher Höhe fuhr, musste er ein entgegenkommendes Fahrzeug erkennen. Um eine Kollision mit diesem zu verhindern, bremste er seinen älteren Pkw ab, kam ins Schleudern und von der Fahrbahn ab, worauf sich der Pkw im angrenzenden Maisfeld überschlug. Der 34-Jährige kam mit dem Schrecken davon, an den Maispflanzen entstand nur geringfügiger Schaden.

Auffahrunfall

Uhldingen-Mühlhofen

Ca. 3.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, auf der Bahnhofstraße. Ein 49 Jahre alter Mann musste seinen Audi anhalten, da vor ihm ein Fahrzeug nach links in die Straße Krummes Land abbiegen wollte, aber wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr warten musste. Ein mit seinem Peugeot nachfolgender 76-Jähriger bremste seinen Pkw hinter den beiden wartenden Fahrzeugen ab. Ein mit seinem Mercedes weiter nachfolgender 88-Jähriger erkannte die veränderte Verkehrssituation vor ihm zu spät und fuhr so stark auf, dass er den Peugeot vor ihm noch auf den Audi aufschob.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz