Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

24.06.2015 – 10:58

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

Baindt

Verkehrsunfall - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr auf der B 30 neu zwischen Baindt und Bad Waldsee. Ein 18 Jahre alter Audi-Fahrer befand sich auf der linken der beiden in Richtung Bad Waldsee führenden Fahrspuren und fuhr auf das Heck eines Lastwagens eines 33-jährigen Lenkers auf, der einen vor ihm fahrenden weiteren Lkw überholen wollte. Die Unfallursache ist unklar. Beide Beteiligten behaupten Gegenteiliges. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 5.000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand. Personen, die den Unfall beobachten konnten und sachdienliche Hinweise zur Klärung des Unfallhergangs geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen. Insbesondere bittet die Polizei den unbekannten Fahrer des anderen Lastwagens (braunfarben), der überholt werden sollte, sich zu melden.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Dienstagvormittag gegen 10.00 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Konzerthaus in der Friedhofstraße gewesen sein. Beim Rückwärtsausparken übersah offensichtlich eine 52 Jahre alte Lenkerin eines Renault Modus einen hinter ihr gerade ebenfalls rückwärts ausgeparkten Mercedes eines 73-jährigen Mannes, der gerade weiterfahren wollte. Verletzt wurde keiner der beiden Beteiligten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Dienstag zwischen 08.45 Uhr und 18.15 Uhr auf dem Parkplatz im Bechtergarten einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Hierbei beschädigte der Unbekannte einen VW an der hinteren Stoßstange und fuhr weiter. Der Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Ravensburg

Verkehrsverstöße

Wegen gleich mehreren Verstößen verantworten muss sich ein 47 Jahre alter Rollerfahrer, der am Dienstagabend alkoholisiert auf der Jahnstraße stadtauswärts fuhr und einen Unfall verursachte. Obwohl die Ampel an der Kreuzung zur Robert-Bosch-Straße rotes Licht zeigte, fuhr der 47-Jährige auf dem rechten Fahrstreifen weiter. Die folgende Einmündung der B33 wollte der Rollerfahrer verkehrswidrig über den Fußgängerbereich queren. Beim Einfahren in die Fußgängerquerung streifte er den Bordstein und kam zu Fall. Gemäß Zeugenaussagen soll der Mann kurzzeitig bewusstlos geworden sein. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,62 Promille. Obwohl der Mann stationär aufgenommen werden sollte, versuchte er sich zu Fuß aus dem Krankenhaus zu entfernen. Die Polizei konnte ihn auf der Gartenstraße antreffen und ins Klinikum zurückführen.

Ravensburg

Versuchter Einbruch in Geschäft - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Täter versuchte in der Zeit von Montagabend gegen 18.00 Uhr bis Dienstagmorgen zirka 08.00 Uhr in ein Geschäft in der Marktstraße einzubrechen. Vergebens versuchte er hierbei die Eingangstür zu öffnen und entfernte sich anschließend. Es entstand geringer Sachschaden. Personen, die im tatrelevanten Zeitraum mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Die Polizei ermittelt gegen einen unbekannten Fahrzeugführer, der am Dienstagvormittag zwischen 11.00 Uhr und 11.15 Uhr auf dem, Parkplatz 14 Nothelfer in der Ravensburger Straße einen Unfall verursachte und sich entfernte. Hierbei beschädigte der Unbekannte einen ordnungsgemäß geparkten BMW an der linken Heckseite und fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dieser wird auf wenige hundert Euro geschätzt.

Weingarten

Diebstahl von Kompletträdern - Bitte Zeugenaufruf -

Einen Schaden von insgesamt 24.000 Euro haben unbekannte Täter in der Zeit von Montagabend gegen 20.30 Uhr bis Dienstagmorgen zirka 07.30 Uhr in der Hähnlehofstraße verursacht. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Autohaus und entwendeten insgesamt sieben Komplettsätze Räder. Der Abtransport des Diebesgutes dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem größeren Fahrzeug, vermutlich Klein-Lkw, erfolgt sein. Personen, die im tatrelevanten Zeitraum mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Weingarten unter der Tel.: 0751/803-6666 in Verbindung zu setzen.

Weingarten

Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Die Polizei ermittelt gegen einen 26 Jahre alten Mann unter anderem wegen Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss. Der 26-Jährige verursachte am vergangenen Donnerstagmorgen gegen 07.00 Uhr in der Schützenstraße mit einem Ford Transit einen Unfall und entfernte sich. Beim Einfahren in die Schützenstraße von der Abt-Hyller-Straße kommend beschädigte er auf Höhe einer Bäckerei ein Verkehrsschild. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und die Polizei informieren. Bei dem wenig später an seiner Arbeitsstelle angetroffenen Mann konnten neben seinem ebenfalls beschädigten Klein-Lkw Verdachtsmomente auf Drogenkonsum festgestellt werden. Ein entsprechend durchgeführter Test bestätigte den Verdacht. Weiter muss sich der ausländische 26-jährige Mann verantworten, da er weder im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist noch eine für die Dauer seines Aufenthaltes eine gültige Erlaubnis hat. Seine Arbeitgeberin gelangt ebenfalls zur Anzeige, da sie es zuließ, dass ihr Mitarbeiter trotz fehlendem Führerschein am Straßenverkehr teilnahm.

Altshausen

Sachbeschädigung an Pkw - Bitte Zeugenaufruf -

Die Polizei ermittelt gegen einen unbekannten Mann, der am Dienstagabend in der Zeit von 18.30 Uhr bis 20.15 den rechten Vorderreifen eines auf dem Parkplatz des Sportplatzes Dornahof abgestellten Ford zerstochen hat. Während der Tat spielte der Fahrer des Pkw mit Freunden Fußball. Im Tatverdacht steht ein unbekannter Mann, der während des Spiels den Geschädigten ansprach, ob dieser berechtigt sei, den Sportplatz zu benutzen. Nachdem ihm dies gegenüber bejaht wurde, begab sich der Unbekannte in Richtung Parkplatz. Wenig später musste der Geschädigte den Schaden an seinem Fahrzeug feststellen. Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden: Alter etwa 60 Jahre, zirka 178 cm groß, schlanke Statur, graue, kurze Haare, bekleidet mit blauer Jeans und dunklem Oberteil. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Weingarten unter der Tel.: 0751/803-6666 in Verbindung zu setzen.

Wangen Aggressive Bettler

Gieriges Verhalten zeigten am Dienstagmorgen gegen 08.00 Uhr zwei Bettlerinnen gegenüber einem 76 Jahre alten Hausbewohner in der Straße Sonnenrain. Die beiden Frauen klingelten an der Haustür und gaben an, sehr arm zu sein. Hierzu legten sie dem Senior ein Schreiben vor, dessen Inhalt näher nicht beschrieben werden kann. Als der Gutgläubige seinen Geldbeutel öffnete, griff eine der beiden Frauen sogleich in das Portemonnaie und holte Geld heraus. Seinen eindringlichen Ermahnungen ist es zu verdanken, dass die Frauen ihm das Geld unüblicher Weise wieder zurückgaben und sich dann entfernten. Eine Personenbeschreibung liegt nicht vor.

Isny

Verkehrsunfall, Fahren unter Alkoholeinwirkung

Deutlich einen über den Durst getrunken und einen Unfall verursacht hat am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Isny eine 45 Jahre alte Lenkerin eines Toyota Yaris. In einer Rechtskurve auf der engen Straße hielt sich die 45-Jährige nicht weit genug rechts, um einem entgegenkommenden Sattelauflieger ein ungehindertes Passieren zu ermöglichen. In der Folge kam es zu einer seitlichen Kollision, durch die ein Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro entstand. Verletzt wurde keiner der beiden Beteiligten. Im Zuge der Unfallaufnahme konnte bei der Verursacherin Atemalkohol festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Mit einem Promillewert von 1,62 wurde die Frau zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz