Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

29.05.2015 – 15:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

   -- 

Friedrichshafen-Fischbach

Versuchter Diebstahl von Bootsmotoren - Ein Mann, der auf einem Boot im Yachthafen Fischbach übernachtete, traf am Freitag, gegen 02.30 Uhr, auf einem Steg zwei Männer an, die gerade an einem Außenbordmotor hantierten. Er fragte die Männer was sie da machen. Diese antworteten in gebrochenem Deutsch, dass sie auf das Boot wollen. Kurz danach alarmierte der Mann die Polizei. Bis die Polizei eintraf waren die beiden Männer verschwunden. Trotz Fahndung mit mehreren Streifen unterstütz von einem Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera konnten die beiden Männer nicht aufgegriffen werden. Auf zwei angrenzenden Grundstücken wurden insgesamt vier zum Abtransport bereitgelegte Außenbordmotoren aufgefunden. Diese hatten die beiden Männer offensichtlich bereits von Booten abmontiert.

Friedrichshafen-Ailingen

Flasche auf Auto geworfen - Eine Bierflasche auf ein geparktes Auto geworfen hat ein Unbekannter am Donnerstag, gegen 21.30 Uhr, in der Tobelstraße. Die Flasche traf die Windschutzscheibe wodurch diese zersplitterte. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Friedrichshafen/Markdorf

Rollerdiebstahl - Einen Motorroller entwendete ein Jugendlicher am Donnerstag, zwischen 14.45 Uhr und 18.45 Uhr, am Bahnhofplatz in Friedrichshafen. Gegen 20.30 Uhr sahen Zeugen den Jugendlichen mit dem Roller fahrend auf dem Parallelweg der Bundesstraße 33, zwischen Markdorf und Ittendorf. Gegen 21.00 Uhr wurde der Jugendliche zu Fuß von einer Polizeistreife am Ortseingang Ittendorf angetroffen. Den Roller hatte er in einer Obstplantage abgestellt. Beim Roller befand sich ein Helm, den er am gleichen Tag, zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr, auf dem Parkplatz einer Tankstelle in der Eckenerstraße in Friedrichshafen, von einem abgestellten Roller entwendet hatte.

Friedrichshafen

Auto bringt Radfahrer zu Fall - Beim Abbiegen von der Eckenerstraße in die Zufahrt zum Hinteren Hafen hat ein Autofahrer einen Radfahrer erfasst. Der fuhr auf dem Radweg rechts der Eckenerstraße. Durch die Kollision stürzte er zu Boden und verletzte sich. Mit einem Rettungswagen wurde er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstanden 200 Euro Sachschaden.

Friedrichshafen-Fischbach

Fahrräder entwendet - Aus einer Garage in der Fildenstraße entwendeten Unbekannte zwischen Freitag, 22.05.2015, 12.00 Uhr und Mittwoch, 27.05.2015, 17.00 Uhr, zwei Damenfahrräder und einen Karton mit Bettwäsche. Der Diebstahlsschaden beträgt 600 Euro. Vermutlich hatten die Eigentümer vergessen die Garage abzuschließen.

Tettnang

Ölspur - Zirka 40 Liter Hydrauliköl verlor ein Lastwagen in der Langenargener Straße und verursachte eine Ölspur von zirka einem Kilometer Länge. Ein Fahrstreifen war komplett mit Öl verunreinigt. Mitarbeiter des Bauhofs und Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Tettnang reinigten die Fahrbahn.

Tettnang

Trickdiebstahl - Polizei sucht Zeugen - 450 Euro erbeutete ein Trickdieb von einem älteren Mann am Donnerstag, gegen 10.00 Uhr, in der Nähe eines Parkplatzes in der Emil-Münch-Straße. Der Täter sprach den älteren Mann an und bat ihn ein 2-Euro-Stück zu wechseln. Der ältere Herr nahm seine Geldbörse und wechselte die Münze. Danach entfernte sich der Unbekannte. Anschließend stellte der Mann fest, dass mehrere Scheine aus seiner Geldbörse fehlten. Der Täter soll zirka 175 cm groß und 30 - 35 Jahre alt sein. Er hat dunkle kurze Haare. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07542/93710 beim Polizeiposten Tettnang zu melden.

Meckenbeuren

Wildunfall - Mit einem Reh kollidierte ein Autofahrer am Donnerstag, gegen 08.30 Uhr, auf der Bundesstraße 30, auf halber Strecke zwischen Hohenreute und Meckenbeuren. Das Reh sprang von links auf die Fahrbahn und wurde vom Auto frontal erfasst. Das Reh blieb zunächst verletzt liegen, kurze Zeit später verschwand es im Wald. Am Auto entstanden 500 Euro Sachschaden.

Stetten

Wildunfall - Mit einem Reh kollidierte ein Autofahrer am Donnerstag, gegen 23.00 Uhr, auf der Bundesstraße 33, von Stetten nach Ittendorf. Ein Rehbock sprang von links auf die Fahrbahn und wurde vom Auto frontal erfasst. Es entstanden 3 500 Euro Sachschaden.

Eriskirch

Frau stürzt - Vermutlich durch einen Fehler beim Bremsen ist eine Inlineskaterin am Donnerstag, gegen 20.00 Uhr, auf dem Radweg zwischen Schwedi und Gmünd, gestürzt. Sie verletzte sich und wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Überlingen

Brennholz entwendet - Zirka einen halben Festmeter Brennholz im Wert von 80 Euro entwendeten Unbekannte am Montag, 25.05.2015, von einem Grundstück an der Alten Owinger Straße. Der Diebstahl wurde erst jetzt bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Zeugen beobachteten zwei Personen die Holz in einen weißen Klein-Lkw luden. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07551/8040 beim Polizeirevier Überlingen zu melden.

Salem

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Gegen einen geparkten VW Golf stieß ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag, zwischen 13.00 Uhr und 14.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Gasthauses im Bereich Im Schloßbezirk. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 2 000 Euro zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weg. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07553/826921 beim Polizeiposten Salem zu melden.

Markdorf

Wildunfall - Mit einem Rehbock kollidierte eine Autofahrerin am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, auf der Bundesstraße 33, auf Höhe Steibensteig. Der Rehbock sprang von rechts auf die Fahrbahn und wurde mit der rechten Fahrzeugseite erfasst. Anschließend sprang der Rehbock zurück und verendete auf einer Wiese. Am Auto entstand 1 000 Euro Sachschaden.

Salem-Guggensegel

Beinaheunfall- Zu einem gefährlichen Verkehrsvorgang kam es am frühen Donnerstagnachmittag. Vor einer Gaststätte in der Bugostraße musste ein Rennradfahrer einem Opel Corsa mit Friedrichshafener Kennzeichen ausweichen, der gerade vom dortigen Parkplatz auf die Ortsdurchfahrt einfuhr. Zeugen berichteten, der Autofahrer sei, ohne nach links zu schauen, einfach los gefahren und habe den Radfahrer nur um wenige Zentimeter verfehlt. Als die Polizeistreife den Fahrer des Corsa später an seinem Wohnort antraf, wurde festgestellt, dass dieser auf Grund seines schlechten Gesundheitszustandes gar nicht hätte fahren dürfen. Der Rennradfahrer wird gebeten, sich beim Polizeiposten Meersburg unter der Telefonnummer 07532 43443 zu melden.

Hauke/Dachtler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz