Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz Mutmaßliche Drogendealer festgenommen

Friedrichshafen (ots) - Vier Männer im Alter von 23, 27, 29 und 41 Jahren aus Friedrichshafen sowie ein 31-jähriger Komplize aus Tuttlingen sind am vergangenen Dienstag von Kriminalbeamten der Polizeipräsidien Konstanz und Tuttlingen wegen Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen worden. Als der 23-Jährige, dem die Ermittler seit Ende Januar dieses Jahres auf der Spur waren, sich von seinem 29-jährigen Komplizen nach Tuttlingen fahren ließ, um dort von seinem Hintermann Amphetamin und Heroin zu besorgen, griff die Polizei zu. Kurz nach dem Drogengeschäft nahmen Kriminalbeamte nicht nur den 23-Jährigen und dessen Fahrer sowie die beiden weiteren Fahrzeuginsassen fest, sondern machten auch den Hintermann in dessen Wohnung dingfest. Bei der Durchsuchung des Autos stießen die Drogenfahnder auf mehrere abgepackte Tüten mit rund 860 Gramm Amphetamin. Während die zuständigen Amtsgerichte auf Antrag der Staatsanwaltschaften Ravensburg und Rottweil Haftbefehl gegen die beiden Haupttatverdächtigen, den 23-Jährigen aus Friedrichshafen und seinen 31-jährigen Drogenlieferanten erließen und diese in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurden, befinden sich die anderen Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: