Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Ravensburg

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus - Bitte Zeugenaufruf -

Bei seiner Tatausführung vermutlich gestört wurde ein unbekannter Täter, der in der Zeit von Samstag auf Sonntag in ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Abt-Mauch-Straße einbrechen wollte. Hierbei schlug der Unbekannte zunächst die Scheibe der Eingangstür ein und versuchte so, in das Wohngebäude zu gelangen. Da die Tür jedoch abgeschlossen war, schlug er daraufhin das Fenster des Gäste-WCs ein. Betreten hatte er das Gebäude jedoch nicht und flüchtete. Personen, die zur tatrelevanten Zeit mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr auf der Jahnstraße in Richtung Innenstadt gewesen sein. Kurz nach der Kreuzung Weißenauer- / Ravensburger Straße wechselte eine 34 Jahre alte Lenkerin eines Mazda vom linken auf den rechten der beiden Fahrstreifen und touchierte einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Citroen einer 74-jährigen Frau. Verletzt wurde keine der beiden Frauen. Der Sachschaden wird auf etwa 900 Euro beziffert.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf - Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Straße "Pfannenstiel" einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Ein 19-jähriger VW Polo-Fahrer von der Schubertstraße kommend wollte an der Unterführung nach links in Richtung Bahnhofsplatz abbiegen. Hierbei kam ihm ein unbekannter Lenker eines weißen BMW Cabrio entgegen, der seinerseits nach links in den "Pfannenstiel" in Richtung Jahnstraße abbog und nach Aussage des 19-Jährigen teilweise dessen Fahrspur benutzte. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 19-jährige Mann auf den linken Gehweg aus, wodurch sowohl die Felgen als auch die Reifen seines Autos beschädigt wurden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung des Fahrers des weißen BMW Cabrio geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Verkehrsunfall

Ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro entstand am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr durch einen Unfall auf der Schussenstraße. Beim Wechsel vom rechten auf den linken Fahrstreifen in stadtauswärtiger Richtung übersah ein 67 Jahre alter Mercedes-Fahrer offensichtlich infolge Unachtsamkeit einen bereits auf dem linken Fahrstreifen befindlichen BMW eines 47-jährigen Mannes. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrer bleiben unverletzt.

Aulendorf

Fahren unter Alkoholeinwirkung / Verkehrsunfall

Ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr durch einen Unfall auf der Poststraße. Offensichtlich infolge seiner Unachtsamkeit übersah ein 23 Jahre alter Lenker eines mit zwei weiteren Personen besetzten Toyota auf der Bahnhofstraße fahrend an der Einmündung in die Poststraße einen von links kommenden Alfa Romeo eines vorfahrtsberechtigten 22-jährigen Fahrers. Hierbei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der der 23-Jährige mit seinem Toyota in die Beifahrerseite des Alfa Romeo fuhr. Hierbei geriet dieser ins Schlingern und prallte gegen einen Bordstein. In der dortigen Buseinfahrt kam er zum Stehen. Keiner der Insassen machte Verletzungen geltend. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei dem 23-Jährigen Atemalkohol festgestellt. Ein entsprechend durchgeführter Test verlief mit positivem Ergebnis, worauf im Krankenhaus eine Blutentnahme erfolgte. Mit staatsanwaltschaftlicher Anordnung wurde der Führerschein beschlagnahmt und dem 23-jährigen Mann die Weiterfahrt bis auf weiteres untersagt.

Wangen

Sexuell auffälliges Verhalten eines Mannes - Bitte Zeugenaufruf -

In sexuell auffälliger Art zeigte sich am Sonntagabend gegen 18.00 Uhr ein unbekannter Mann gegenüber einer Frau im Bereich des Friedhofes. Ihrem resoluten Verhalten ist es offensichtlich zu verdanken, dass der Unbekannte von der Frau abließ. Nachdem die Frau den Mann angeschrien hatte, flüchtete er. Zuvor war offensichtlich derselbe Mann einer weiteren Frau schon verdächtig aufgefallen und gab den Sachverhalt dem Polizeirevier zur Kenntnis. Beschrieben werden kann der Mann auf etwa 17 Jahre, schmächtiger Statur, zirka 170 cm groß, trug blonde Haare und war bekleidet mit einem schwarzem Kapuzensweatshirt und einer schwarzen Jeans. Die Polizei bittet weitere Personen, denen eventuell Ähnliches aufgefallen ist oder die sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität des Mannes geben können, sich an das Polizeirevier in Wangen unter der Tel.: 075227984-0 zu wenden.

Leutkirch

Verkehrsunfallflucht

Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort muss sich ein 56 Jahre alter Wohnwagenfahrer verantworten, der am Sonntagmittag gegen 12.45 Uhr auf der A 96 auf dem Parkplatz Winterberg in Fahrtrichtung Lindau einen Unfall verursachte und sich entfernte. Eine 62-jährige Fahrerin eines Reisebusses parkte ihr Fahrzeug aufgrund Platzmangels auf der Durchgangsfahrbahn am rechten Fahrbahnrand. Bei Passieren des Busses streifte der 56-Jährige mit seinem Wohnanhänger den linken Außenspiegel des Reisebusses, so dass dieser nach vorne abklappte und beschädigt wurde. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Zeugenaussagen zufolge stoppte der 56-jährige Mann sein Gespann kurz und fuhr dann aber weiter. Trotz Zurufen der Zeugen setzte der Camper seine Fahrt fort. Die Zeugen notierten sich das Kennzeichen und informierten die Polizei. Diese konnte das Gespann auf der A 96 fahrend feststellen und den Fahrer an der Anschlussstelle Sigmarszell anhalten.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: