Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Tägliche Presseberichte aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) -

   -- 

Waldburg

Schump'n entlaufen - Auf der Terrasse eines Wohnhauses in der Bannrieder Straße stand am Freitag, gegen 06.3 Uhr, plötzlich ein Schump'n. Bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei hatte sich das Jungrind bereits entfernt. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen wurde es dann im Wohngebiet Bannried gesichtet. Über Gartengrundstücke gelang ihm die Flucht Richtung Kessenweiler. Polizeibeamte verfolgten es zu Fuß. Auf einer größeren Wiese konnten sie das Tier antreffen und beruhigen. Der dort eintreffende Besitzer des Jungrinds konnte es jedoch nicht einfangen. Dann wurde das Muttertier herbeigebracht und mit dessen Hilfe konnte das Jungrind dazu bewegt werden in einen Transportanhänger zu steigen.

Ravensburg

Auffahrunfall - Auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren ist am Donnerstag, gegen 18.00 Uhr, ein Autofahrer. In der Leonhardstraße staute sich der Verkehr in Richtung Wangen. Deshalb musste eine Autofahrerin anhalten. Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Medizinische Erstversorgung an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Es entstanden 3 500 Euro Sachschaden.

Ravensburg

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Einen geparkten Ford Transit hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag, zwischen 12.45 Uhr und 15.00 Uhr, beschädigt. Der Ford stand auf dem Parkplatz der Oberschwabenhalle in der Bleicherstraße. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist der unbekannte Fahrzeugführer gegen den Ford gestoßen. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 0751/803-3333 bei der Polizei Ravensburg zu melden.

Ravensburg

Rabiater Autofahrer - Polizei sucht Zeugen - An einem Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) in der Hindenburgstraße gefährdete am Donnerstag, gegen 19.15 Uhr, der Fahrer eines schwarzen Volvo zwei Fußgänger. Kurz vor dem Kreisverkehr Hindenburgstraße wollten ein elf Jahre alter Junge und ein 10 Jahre altes Mädchen die Straße auf dem Fußgängerüberweg überqueren. Der Junge befand sich bereits auf dem Fußgängerüberweg, als plötzlich der schwarze Volvo mit hoher Geschwindigkeit heranfuhr. Rücksichtslos fuhr er auf die beiden Kinder zu. Der Junge ging schnell wieder zurück und konnte dadurch verhindern, dass er von dem Volvo erfasst wurde. Danach hielt der Fahrer des Volvo an und ging auf die Kinder zu. Er packte den Jungen am Arm und schubste ihn. Anschließend beleidigte er ihn mit üblen Schimpfwörtern. Dann fuhr er weg. Danach sprach ein Autofahrer die Kinder an und sagte dass er den Vorfall beobachtet habe. Dann fuhr auch er weiter. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Autofahrer der den Vorfall beobachtet hatte, sich unter Telefon 0751/803-3333 bei der Polizei Ravensburg zu melden.

Ravensburg

Auffahrunfall - Auf ein stehendes Auto aufgefahren ist am Donnerstag, gegen 16.00 Uhr, ein Autofahrer auf der Einmündung Robert-Bosch-Straße/Jahnstraße. Eine Autofahrerin bog von der Robert-Bosch-Straße kommend in die Jahnstraße ein und musste sofort anhalten, weil ein Fußgänger die Fahrbahn überquerte. Eine nachfolgende Autofahrerin hielt ebenfalls an. Der dann nachfolgende Autofahrer erkannte die stehenden Autos offensichtlich zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das gerammte Auto noch auf das davor stehende Auto aufgeschoben. Es entstanden 7 500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Ravensburg

Unfallflucht - Beim Abbiegen von der Schützenstraße nach rechts in die Schussenstraße streifte ein Lastzug am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, am linken Fahrbahnrand eine Lichtzeichenanlage (Ampel). Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 1 500 Euro zu kümmern fuhr der Lastzug-Fahrer einfach weiter. Ein Zeuge verständigte die Polizei. Die konnte den Lastzug in einem Gewerbegebiet in Weissenau ausfindig machen.

Waldburg

Tödlicher Arbeitsunfall - Von einem Balkon zirka fünf Meter in die Tiefe gestürzt ist ein 74 Jahre alter Mann am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr. Der Mann war damit beschäftigt morsche Bodendielen eines Balkons seines Wohnhauses in der Straße Edensbach abzubauen. Dabei stürzte er aus unbekannter Ursache zu Boden. Er erlitt tödliche Verletzungen. Der Rettungshubschrauber Christoph 45 war im Einsatz. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bad Wurzach

Trickdiebstahl - Drei Männer im Alter von 19, 20 und 45 Jahren stahlen am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, in einem Juweliergeschäft in der Schloßstraße einen Ring im Wert von 170 Euro. Zu dritt betraten sie das Geschäft und fragten nach Ringen und Armbändern. Nachdem sie mehrere Schmuckstücke probiert hatte, provozierten sie einen Streit mit der Verkäuferin. Diese beendete daraufhin das Verkaufsgespräch und forderte die drei Männer auf das Geschäft zu verlassen. Als die drei Männer vor dem Geschäft in ihr Auto gestiegen waren, stellte die Verkäuferin fest dass ein Armband fehlte. Sie rannte zum Auto und forderte die Herausgabe des Armbands. Dieses bekam sie auch. Zurück im Geschäft stellte sie fest, dass auch noch ein Ring fehlt. Da waren die Männer bereits weggefahren. Obwohl die alarmierte Polizei einen Tatverdächtigen und sein Auto durchsuchte, konnte der Ring nicht gefunden werden.

Wangen i. A.

Suche nach vermisstem Mann erfolgreich - Ein stark dementer und orientierungsloser Mann wurde am Donnerstag, seit 16.45 Uhr, vermisst. Der Mann wohnt in einem Pflegeheim in Wangen wo er spurlos verschwand. Ein Polizeihubschrauber, sechs Polizeistreifen, 24 Einsatzkräfte des DRK, neun Einsatzkräfte des DLRG und ein Mantrailer-Hund suchten nach dem Vermissten. Gegen 21.15 Uhr konnte die Besatzung des Polizeihubschraubers mit Hilfe einer Wärmebildkamera eine Person im schwer zugänglichen Moosgebiet im Bereich Kolbenmoos lokalisieren. Zwei Polizeibeamte wurden von der Besatzung des Polizeihubschraubers durch das schwer zugängliche Moosgebiet zu der Person gelotst. Sie fanden den dementen Mann stark unterkühlt und nicht ansprechbar auf dem Boden liegend. Weitere Rettungskräfte wurden an die Fundstelle herangeführt. Einsatzkräfte des DLRG brachten den Mann zu einem Notarzt bzw. Rettungswagen. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Bad-Waldsee-Haisterkirch

Ortsschild entwendet - Polizei sucht Zeugen - Das Ortsschild "Haisterkirch" haben Unbekannte in der Nacht zum 1. Mai abmontiert und entwendet. Die Ortstafel stand an der Landesstraße 300, Ortsausgang Richtung Bad Waldsee. Der Diebstahlsschaden beträgt 250 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07524/40430 beim Polizeiposten Bad Waldsee zu melden.

Bad Waldsee

Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl - Bislang unbekannter Täter begab sich auf ein nicht einsehbares Gartengrundstück in der Straße Am Stadtgraben und schlug vermutlich mit der Faust die 25x55 cm große Glasfüllung der Kellertür ein. Danach versuchte er die Tür zu öffnen, indem er die innere Türschnalle nach unten drückte. Da die Kellertür mit einem Sicherheitsschloss verschlossen war konnte er die Tür nicht öffnen, weshalb er von seinem weiteren Vorhaben abließ. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Leutkirch

Verkehrsunfall - Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, gegen 05:30 Uhr im Seelhausweg ereignete. Die Lenkerin eines Citroën kam infolge von Unachtsamkeit in einer leichten Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Pflanzenbeet und schrammte mit der linken Fahrzeugseite entlang einer Gebäudefassade. Die Fahrzeuglenkerin blieb dabei unverletzt.

Wangen

Sachbeschädigung an Auto - Bislang unbekannter Täter zerkratzt vermutlich mittels Schlüssel den Lack an der Beifahrerseite eines in der Lindauer Straße abgestellten Citroën. Des Weiteren wurde an dem Fahrzeug eine Delle in die Motorhaube geschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Die Tat muss im Zeitraum von Dienstag 17:30 Uhr bis Mittwoch 14:00 Uhr stattgefunden haben. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Wangen unter der Tel.: 07522/9840 erbeten.

Isny

Einbruch in Gaststätte - Ein unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt zu einem Schnellimbiss in Isny. Er drang dabei über ein 40x40 cm kleines Toilettenfenster an der Gebäuderückseite ein. In der Gaststätte wurden durch den unbekannten Täter drei Spielautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet. Die Höhe des Diebstalschadens beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Das Schwingfenster der Toilette wurde vom Täter mitgenommen und konnte bislang nicht aufgefunden werden.

Weingarten

Verkehrsunfallflucht - Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte beim rückwärts Ausparken aus dem Seitenstreifen in der Zeppelinstraße, Höhe Hausnummer 8, geparkten VW Jetta. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von ca. 100 Euro zu kümmern entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten zu melden, Tel. 0751/803-6666

Weingarten

Diebstahl aus unverschlossenem Gemeinschaftskeller - Bislang unbekannter Täter gelangten am Donnerstag im Laufe des Nachmittags zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr über eine unverschlossene Außentüre in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Doggenriestraße. Er entwendete einen Montana Langbogen aus Holz, einen Selbstbau-Langbogen, ca. 20 Holzpfeile mit schwarz-gelben Federn und ca. 20 Carbon-Pfeile mit gelben Federn. Des Weiteren wurde ein älteres schwarzes MTB, sowie ein MTB Ghost SE 3000 aus dem Gemeinschaftskeller entwendet. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Baiensfurt

Verkehrsunfall - Sachschaden von rund 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, gegen 18:20 Uhr, in der Ravensburger Straße, ereignete. Eine junge PKW-Lenkerin wollte auf Höhe der Einmündung zur Achstraße mit ihrem VW nach links abbiegen. Dabei setzte sie den Fahrtrichtungsanzeiger und ordnete sich leicht in Richtung Fahrbahnmitte ein. Der hinter ihr herannahende Rollerfahrer erkannte den Abbiegevorgang und wollte rechts an ihr vorbeifahren. In diesem Moment entschied sich die Autofahrerin um und bog nach rechts in die Achstraße ab, ohne auf den auf gleicher Höhe befindlichen Rollerfahrer zu achten. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß, wodurch sich der Rollerfahrer leichte Verletzungen zuzog.

Wilhelmsdorf

Brand eines PKW - Einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Wilhelmsdorf und Pfrungen ausgelöst hat am Donnerstagnachmittag gegen 16:00 Uhr auf der Illmenseer Straße ein Brand im Motorraum eines Kleintransporters. Die hinzugezogenen Einsatzkräfte konnten das Feuer zügig löschen. Die Brandursache deutet auf einen technischen Defekt hin. Zum entstandenen Schaden liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Aulendorf

Verkehrsunfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Ohne sich um den verursachten Schaden von rund 150 Euro zu kümmern hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Mittwoch, zwischen 15:15 Uhr und 18:30 Uhr in der Hillerstraße, vermutlich beim Wenden auf der Fahrbahn, gegen einen Zaunpfosten fuhr. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Altshausen zu melden, Tel. 07584/9217-0

Putze/Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: