Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

06.02.2015 – 13:24

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis RAvensburg

Konstanz (ots)

Bad Wurzach

Einbruch in Firma

   -	Bitte Zeugenaufruf - 

Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Mittwochabend gegen 18.00 Uhr bis Donnerstagmorgen zirka 07.30 Uhr Zutritt in eine Landmaschinenwerkstatt in der Straße An der Kiesgrube. Über eine zuvor eingeschlagene Fensterscheibe an der Ostseite des Gebäudes dürfte aller Wahrscheinlichkeit zunächst einer der Täter in die Werkstatt eingestiegen sein und anschließend ein zweiflügliges Falttor geöffnet haben, um somit zum einen seinen eventuellen Mittätern den Zutritt in die Halle und zum anderen hierdurch den Abtransport des Diebesguts zu ermöglichen. Ziel war es offensichtlich, neben Bargeld die in der Werkstatt befindlichen Gerätschaften zu entwenden. Mehrere neue als auch gebrauchte Motorsägen der Marken Stihl und Husqvarna sowie ein Hochdruckreiniger der Marke Kärcher im Wert von mehreren tausend Euro konnten erbeutet werden. Für den Abtransport des Diebesgutes dürfte zumindest ein Kleintransporter gedient haben, der offensichtlich an der Südseite des Gebäudes bereitgestellt worden war. Der Sachschaden wird auf rund 300 Euro beziffert. Personen, die zum tatrelevanten Zeitraum mit der Tat in Zusammenhang stehendes Verdächtiges wahrgenommen haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität der Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten in Bad Wurzach unter der Tel.: 07564/2013 in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Verkehrsunfall

Einen auf der Straße quer liegenden Baum frontal erfasst hatte Freitagnacht gegen 02.00 Uhr ein 36 Jahre alter Lenker eines VW Passat auf der K 7013 von Aichstetten in Richtung Ottmannshofen fahrend. Der 36-Jährige blieb durch den Aufprall unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand beträchtlicher Sachschaden. Durch die Freiwillige Feuerwehr konnte der umgestürzte Baum beseitigt und die Fahrbahn geräumt werden.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Fahrzeuglenker verursachte am Donnerstagmittag zwischen 12.30 Uhr und 15.15 Uhr am Parkplatz der Gewerbeschule in der Gartenstraße einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Vermutlich beim Rückwärtsfahren beschädigte der Unbekannte einen am rechten Fahrbahnrand in Verlängerung der Unteren Burachstraße abgestellten Audi an der Front und setzte seine Fahrt fort. Gemäß der Spurenlage dürfte es sich um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Weingarten

Auffahrunfall

Offensichtlich infolge Unachtsamkeit kam es am Donnerstagvormittag gegen 10.00 Uhr auf der Waldseer Straße zu einem Auffahrunfall. Kurz vor der Ampelanlage auf Höhe der Talstraße dürfte eine 44 Jahre alte Lenkerin eines Rover einen vor ihr an der Ampel wartenden Hyundai eines 54-jährigen Mannes übersehen haben und fuhr auf das Heck des Hyundai auf. Verletzt wurde keine der beiden Personen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Horgenzell

Trunkenheit im Straßenverkehr

Verantworten muss sich ein 34 Jahre alter Lenker eines VW Golf, der Freitagnacht gegen 01.30 Uhr vermutlich aufgrund witterungsbedingt unangepasster Geschwindigkeit und unter Einwirkung von Alkohol von der Straße abkam. Der 34-Jährige fuhr auf der Landesstraße L 288 von Ringgenweiler kommend in Richtung Horgenzell und kam plötzlich auf Höhe der Abzweigung in Richtung Remete in einer Schneewehe nach rechts von der Fahrbahn ab. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Unfall beobachten und stellte bei der anschließenden Kontrolle bei dem 34-jährigen Mann deutlichen Atemalkohol fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,92. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Im Krankenhaus erfolgte eine Blutentnahme.

Ravensburg

Fahren unter Einwirkung berauschender Mittel

Weil er zum einen ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis und zum anderen unter Einwirkung von Betäubungsmittel und Alkohol am Straßenverkehr teilnahm, muss sich ein Pkw-Fahrer verantworten. Der Mann wurde Freitagnacht gegen 02.00 Uhr auf der Jahnstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei räumte er ein, keinen Führerschein zu besitzen. Aufgrund starken Alkoholgeruchs aus dem Inneren des Pkw erfolgte ein entsprechender Test, der einen Promillewert von 0,54 ergab. Des Weiteren konnte bei dem Mann eine unbekannte verdächtige Substanz aufgefunden werden. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Kokain und dem Wirkstoff von Marihuana. Im Krankenhaus erfolgte eine Blutentnahme.

Ravensburg

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Mittwochabend in der Zeit zwischen 18.45 Uhr und 20.00 Uhr auf dem Besucherparkplatz der Oberschwabenklinik einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte der Unbekannte einen abgestellten Seat an der vorderen linken Fahrzeugecke und setzte seine Fahrt fort. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Riedhausen

Verkehrsunfall

Offensichtlich infolge witterungsbedingt nicht angepasster Geschwindigkeit kam am Donnerstagmorgen gegen 09.30 Uhr auf der K 8028 eine 20 Jahre alte Lenkerin eines Renault Clio etwa 700 Meter nach Riedhausen in Richtung Fleischwangen rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte sie mit ihrem Pkw gegen einen Baum und verletzte sich leicht. Mit dem Rettungwagen wurde die unter Schock Stehende ins Krankenhaus gebracht, wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. An ihrem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Isny

Einbruch in Firma - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Täter verschaffte sich in der Zeit von Mittwochabend gegen 22.00 Uhr bis Donnerstagmorgen zirka 05.30 Uhr unbefugten Zutritt in ein Firmengebäude im Max-Eyth-Weg. Nachdem der Täter daran scheiterte, sowohl die an der Längsseite des Bürotraktes befindliche Eingangstür als auch ein daneben liegendes Fenster aufzuhebeln, schlug er das Fenster ein und stieg in das Innere des Gebäudes ein. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld flüchtete der Täter mit wenigen hundert Euro. Personen, die im Zusammenhang mit der Tat stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Isny unter der Tel.: 07562/97655-0 in Verbindung zu setzen.

Isny, Sommerbach

Verkehrsunfall

Sachschaden von insgesamt etwa 28.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße in Sommerbach. Beim Linksabbiegen in Richtung Ried dürfte ein 61 Jahre alter Lenker eines Skoda Octavia einen auf der K 8016 von Ried in Richtung Beuren fahrenden Renault Megane eines 60-jährigen vorfahrtsberechtigten Mannes übersehen haben. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Pkw. Keiner der beiden Fahrer wurde verletzt.

Dirolf, Manuela

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz