Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Auffahrunfall

Allensbach

Jeweils ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand an den beteiligten Pkw eines Auffahrunfalls, am Montagabend gegen 20.00 Uhr Ein 30 Jahre alter Fahrer eines Audi fuhr auf der B 33 Richtung Konstanz und fuhr an der Abfahrt Allensbach-Mitte von dieser ab. Ihm folgte ein 53 Jahre alter Mann mit seinem gemieteten Citroen. Als der Audi an der Einmündung zur Unterführung angehalten wurde, um einem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren, fuhr der 53-Jährige bei den herrschenden winterlichen Verhältnissen auf.

Fahrlässige Brandstiftung

Konstanz

Polizeibeamten fiel auf ihrer Streife am Dienstagmorgen, gegen 03.45 Uhr, auf, dass bei einer Bank an der Marktstätte ein Signallicht blinkte. Kurz darauf erschienen alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr. Als Ursache konnte ermittelt werden, dass ein 63 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz sich in den Vorraum / Automatenraum der Bank begeben hatte, auf dem Boden Kartons auslegte, darauf eine Kerze entzündete und irgendwann einschlief. Als er aufwachte und die brennenden Kartons realisierte, warf er diese ins Freie. Die Rauchentwicklung hatte jedoch schon den installierten Rauchmelder und eine Alarmierung der Feuerwehr aktiviert. Neben einem Schaden am Fußboden entstand nicht definierter Schaden durch Rußantragungen an den Wänden.

Vorfahrtunfall

Reichenau

Ca. 3.500 Euro Sachschaden entstand am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, als eine 67 Jahre alte Fahrerin eines Peugeot-Kastenwagens an der Einmündung der Straßen Am Dachsberg / Fohrenbühl die Vorfahrt des Ford eines 59-Jährigen nicht beachtete.

Auffahrunfall

Konstanz

Ein 49 Jahre alter Fahrer eines Mercedes fuhr am Montag, gegen 16.00 Uhr, auf der Bodenstraße in Richtung Bahnhof. Als er seinen Pkw im Bereich des Bodanplatzes verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte dies eine mit ihrem Peugeot nachfolgende 30 Jahre alte Frau, konnte aber ein Aufrutschen auf der schneebedeckten Fahrbahn nicht mehr verhindern. Hierbei entstand am Mercedes ca. 500, am Peugeot ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Einbruch

Allensbach

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht von Montag auf Dienstag eine Nebeneingangstür zu einem Getränkemarkt an der Prof.-Meier-Leibnitz-Straße auf und entwendeten überwiegend Zigarettenpackungen. Neben einem Diebstahlschaden in Höhe von nahezu 1.000 Euro entstand Sachschaden in gleicher Höhe.

Vorfahrtunfall

Singen

xCa. 1.800 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagmittag, gegen 12.00 Uhr. Eine 61 Jahre alte Fahrerin eines Opel fuhr von der Theodor-Hanloser-Straße in die Ringstraße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt des herannahenden Mercedes eines 32-Jährigen.

Winterlicher Unfall

Singen

Ein 19 Jahre alter Fahrer eines Audi A 6 bog am Montagabend, gegen 20.15 Uhr, von der Werner-von-Siemens-Straße nach rechts in die Otto-Hahn-Straße ab, geriet hierbei ins Schleudern und prallte so stark gegen einen geparkten Seat, dass dieser fahrunfähig wurde. An beiden Pkw entstand jeweils ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Auffahrunfall

Engen

Mit einer Geschwindigkeit von ca. 75 km/h fuhr ein 45 Jahre alter Fahrer eines Opel Corsa am Montagvormittag, gegen 10.00 Uhr, zunächst hinter einem tschechischen Sattelzug auf der A 81 hinterher. Als der 37-jährige Lkw-Fahrer wegen der herrschenden winterlichen Straßenverhältnisse langsamer wurde, erkannte dies der Opel-Fahrer zu spät, bremste noch kurz und fuhr auf den Sattelanhänger auf. In der Folge schleuderte der Pkw und kam auf der linken Fahrspur, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stillstand. Die Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu, die vor Ort von Rettungskräften behandelt wurden, das ebenfalls mitfahrende Kleinkind blieb unverletzt. Am Sattelauflieger entstand ca. 500, am Opel ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Abbiegeunfall

Singen

Ein 44 Jahre alter Fahrer eines Renault Kastenwagen bog am Dienstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, ordnungswidrig von der Bahnhofstraße nach links in die Romeiastraße ab. Hierbei übersah er den aus der Gegenrichtung herannahenden Seat eines 28-Jährigen. Der 28-Jährige konnte seinen Pkw mit Sommerreifen auf der schneebedeckten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rutschte in den abbiegenden Kastenwagen. Der Pkw-Fahrer zog sich hierbei eine Verletzung an einem Arm zu. Am Pkw entstand ca. 5.000, am Kastenwagen ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Raub

Stockach

Einen überschaubaren Geldbetrag erbeutete ein maskierter Räuber bei einem Raubüberfall auf eine Spielothek an der Bahnhofstraße, am Montagabend gegen 22.00 Uhr. Unter Vorhalt einer Pistole wurde von der Aufsicht Geld gefordert, worauf der Täter zu Fuß flüchtete. Mehrere Personen, die an Automaten spielten, wurden erst nach der Flucht des Täters auf die Tat aufmerksam gemacht. Fahndungsmaßnahmen führten in der Nacht nicht zu einem Erfolg. Personenbeschreibung des unbekannten Täters: Männlich, auffallend klein, ca. 155 - 160 cm groß, kräftig bis untersetzt, sprach mit russischem oder osteuropäischen Akzent. Der Täter trug einen olivfarbenen Parka oder eine ähnliche Winterjacke und war mit einer schwarzen Wollmütze mit Sehschlitzen maskiert. Das Alter des Täters wird anhand der Stimme auf etwa 40 bis 50 Jahre geschätzt. Mögliche Hinweise auf den Täter werden ans Polizeirevier Stocklach, Tel. 07771 / 93910 oder die Kriminalpolizei, Tel. 07731 / 8880, erbeten.

Verkehrsunfall

Orsingen-Nenzingen

Ein 28 Jahre alter Fahrer eines Peugeot fuhr am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, auf der Überholspur der A 98 von Stockach in Richtung Singen. Als er kurz nach der Anschlussstelle Stockach-West auf die rechte Fahrspur wechselte, kam der Pkw ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge überschlug sich der Pkw auf dem Bankett. Während der Fahrer mit dem Schrecken davon kam, wurde die Beifahrerin leicht verletzt. Diese konnte jedoch das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Am älteren Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Weiterer Sachschaden entstand an mitgeführten Koffern, Geschenken, Handys, etc. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: