Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Wohnungseinbruch

Während der Abwesenheit des Bewohners drangen unbekannte Täter im Zeitraum von Heiligabend bis Samstagabend in eine Wohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus im Rheinsteig ein. Hierzu hebelten sie die Wohnungstür auf und durchsuchten anschließend sämtliche Räume nach Diebesgut. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Konstanz

Auto ohne Winterreifen

Weil er mit Sommerreifen unterwegs war, blieb ein Porsche am Samstag, gegen 12.15 Uhr im Bereich Spanierstraße/Benediktinerplatz aufgrund des Schneefalls stecken und konnte seine Fahrt nicht mehr fortführen. Das Fahrzeug musste deshalb abgeschleppt werden. Den Fahrer erwartet zusätzlich eine Anzeige.

Konstanz

Witterungsbedingte Verkehrsunfälle

Am Samstag ereigneten sich im Stadtgebiet mehrere witterungsbedingte Verkehrsunfälle. In allen Fällen blieb es bei Sachschaden. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet gegen 09.20 Uhr ein Opel eines 25-Jährigen in der Reichenaustraße ins Schleudern und prallte auf eine Straßenlaterne. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest. Gegen 09.40 Uhr konnte der Lenker eines Nissan auf der Alten Rheinbrücke nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in das Heck eines vorausfahrenden KIA. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro. Gegen 10.20 Uhr fuhr eine 21-jährige Lenkerin eines Dacia vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit und schneeglatter Fahrbahn in der Radolfzeller Straße in das Heck eines vor einer Ampel haltenden Skoda. Dabei entstand ein Schaden von rund 1600 Euro. Gegen 11.50 Uhr geriet in der Fürstenbergstraße, stadtauswärts fahrend, eine 26-jährige Lenkerin eines Opel ins Schleudern und streifte einen entgegenkommenden Suzuki. Dabei entstand ein Schaden von rund 6500 Euro. Auf der abschüssigen Kindlebildstraße kam gegen 12.20 Uhr ein Ford eines 48-Jährigen ins Rutschen und streifte dabei einen Mazda. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro.

Konstanz

Handtasche entrissen

Eine 61-jährige Fußgängerin wurde am Freitag, gegen 16.30 Uhr Opfer eines Handtaschendiebstahls. Die Frau war in der Münzgasse in Richtung Konradigasse unterwegs, als sich von hinten ein zirka 25-jähriger Mann näherte und ihr die in der rechten Hand getragene Handtasche entriss. Die Frau konnte den Täter noch kurzzeitig verfolgen, verlor ihn dann aber aus den Augen. Der Tatverdächtige war dunkel gekleidet, zirka 180cm groß und hat blonde Haare. Er trug ein Basecap. Die Höhe des Diebstahlsschadens steht noch nicht fest.

Konstanz

Verkehrsunfall

Einen mittelschwer verletzten Radfahrer und Sachschaden in Höhe von rund 5500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag, gegen 23.00 Uhr an der Einmündung Mannheimer-/Brandenburger Straße ereignete. Ein 20-jähriger Lenker eines Audi bog von der Brandenburger Straße nach links in die Mannheimer Straße ab und dürfte dabei die Kurve geschnitten haben. Dadurch geriet er auf die Gegenfahrbahn und erfasste dort einen in der Fahrbahnmitte fahrenden 31-jährigen Radfahrer, der zunächst auf die Motorhaube prallte und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Der Radfahrer musste nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle zur Behandlung seiner Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell-Güttingen

Wohnungseinbruch

Durch Aufhebeln eines Fensters am Wintergarten drangen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Mauergartenstraße ein. Im Gebäude betraten sie mehrere Räume und durchsuchten Schubladen und sonstige Behältnisse nach Diebesgut. Ob Gegenstände entwendet wurden muss noch festgestellt werden.

Radolfzell

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 14.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagmorgen, gegen 09.30 Uhr in der Schulstraße ereignete. Ein 56-jähriger Lenker eines Audi geriet auf der abschüssigen Schulstraße bei Glatteis ins Rutschen und prallte gegen einen entgegenkommenden VW. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Tengen

Verkehrsunfall

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, bei dem am Samstagmorgen, gegen 09.00 Uhr an der Kreuzung Wannenstraße/Unterdorfstraße ein Schaden von rund 2500 Euro entstand. Ein aus Richtung Leipferdingen kommender 23-jähriger Lenker eines VW konnte in der Unterdorfstraße aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn seinen PKW nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden weiteren VW. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Brennender Autotürgriff

Mit einem Feuerlöscher und Schnee konnte eine Streife am Sonntag, gegen 03.50 Uhr einen brennenden Türgriff eines in der Spazzostraße abgestellten Citroen löschen, nachdem Anwohner den Sachverhalt bemerkten und die Polizei verständigten. Nach den bisherigen Feststellungen dürfte der Kunststoffgriff von Unbekannten in Brand gesetzt worden sein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 8000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, gegen 22.40 Uhr in der Werner-von-Siemens-Straße ereignete. Ein 20-jähriger Lenker eines in Richtung Georg-Fischer-Straße fahrenden Dacia kam aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte auf eine Werbetafel. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Rielasingen-Worblingen

Verkehrsunfall

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen dürfte die Ursache dafür gewesen sein, dass ein 49-jähriger Lenker eines Volvo, am Samstag, gegen 11.30 Uhr beim Abbiegen von der Singener Straße in die Hauptstraße gegen einen Ampelmast auf einer Verkehrsinsel prallte. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro.

Singen

Verkehrsunfall

Ein 31-jähriger Lenker eines Ford verlor am Samstagmittag, gegen 13.10 Uhr in der Georg-Fischer-Straße bei schneebedeckter Fahrbahn, auf Höhe der Byk-Gulden-Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet dabei ins Schleudern und prallte auf dem Mittelstreifen frontal gegen einen Beleuchtungsmast, der dadurch umknickte. Am nicht mehr fahrbereiten PKW dürfte Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro entstanden sein, während der Schaden an der Straßenbeleuchtung auf rund 2500 Euro geschätzt wird. Der Fahrer blieb unverletzt.

Engen

Versuchter Geschäftseinbruch

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von Mittwochmittag bis Samstagmorgen vergeblich, eine Seitentür zu einem Bekleidungsgeschäft in der Richard-Stocker-Straße aufzubrechen. Da dies nicht gelang entstand nur geringer Sachschaden.

Singen

Versuchter Einbruch

Sachschaden von rund 600 Euro richtete ein unbekannter Täter an, der im Zeitraum von Dienstagabend bis Freitagmittag versuchte, sich gewaltsam Zutritt zu Büroräumen in der Hegaustraße zu verschaffen. Hierzu wurde versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Außerdem wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. Möglicherweise wurde der Täter gestört, da er nach Sachlage nicht in das Gebäude eindrang.

Stockach-Windegg

Verkehrsunfall

Wegen eines Tieres am Fahrbahnrand dürfte eine Autofahrerin am Samstagmorgen, gegen 11.30 Uhr in der Tuttlinger Straße derart erschrocken sein, dass sie mit ihrem Subaru ins Schleudern geriet und einen entgegenkommenden BMW streifte, der dadurch gegen einen am Straßenrand geparkten Renault prallte Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 7500 Euro geschätzt. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach/Mühlingen

Umgestürzte Bäume

Umgestürzte Bäume mussten die Feuerwehr Mühlingen und der Straßenmeisterei am Sonntag, gegen 03.20 Uhr von der B313 zwischen Hindelwangen und Mühlingen beseitigen. Bereits am Samstag, gegen 17.30 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der K6180, zwischen Zoznegg und der Kreuzung zur B313 gemeldet, der ebenfalls von der Feuerwehr Mühlingen beseitigt wurde. Am Samstag, gegen 18.00 Uhr musste die Feuerwehr Stockach zu einem umgestürzten Baum in die Berlingerstraße ausrücken. Der Baum war durch die Schneelast auf eine Garage gestürzt und drohte auch das angrenzende Wohnhaus zu beschädigen. Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes wurde für einige Wohnhäuser kurzzeitig der Strom abgestellt.

Konstanz

Wohnungsbrand

Zu einer zunächst unklaren Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrichstraße wurden die Rettungsdienste am Sonntagmorgen, gegen 06.30 Uhr gerufen. Von der Feuerwehr, die mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort war, konnte nach einer umfangreichen Überprüfung ein Brandherd im Umfeld eines offenen Kamins im Obergeschoss des Anwesens lokalisiert werden. Hierzu mussten teilweise die Böden und Wände geöffnet werden. Dabei wurden von der Feuerwehr mehrere kleinere Brandherde in einer Zwischendecke festgestellt und gelöscht. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Der entstandene Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Euro betragen. Eine Person wurde kurzzeitig zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Neben der Feuerwehr waren auch mehrere Polizeistreifen, ein Vertreter der Stadtwerke und eine Besatzung des Rettungsdienstes vor Ort.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: