Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Sachbeschädigung

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Samstagabend, 22.00 Uhr bis Sonntagvormittag, 11.30 Uhr an einem in Höhe des Gebäudes Paulinenstraße 88 abgestellten VW Golf mit Wackersteinen zwei Seitenscheiben einwarf. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Paulinenstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 18-jähriger Autofahrer, der am frühen Sonntagmorgen von einer Streifenwagenbesatzung in FN-Ost angehalten und kontrolliert wurde. Wie die Beamten bei der Überprüfung feststellten, ist der Pkw des jungen Mannes nicht zum Verkehr zugelassen. Auf den Kennzeichen hatte der 18-Jährige Aufkleber des Landratsamtes angebracht, deren Herkunft noch nicht geklärt ist. Ferner räumte der Tatverdächtige nach einigem Zögern ein, gar nicht im Besitz eines Führerscheines zu sein.

Ebenso keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte ein 26-jähriger Pkw-Lenker, der am Sonntagmorgen, gegen 07.10 Uhr von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Nachdem er gegenüber den Polizisten angegeben hatte, seinen Führerschein zuhause vergessen zu haben, stellten diese bei ihren Nachforschungen alsbald fest, dass dem 26-Jährigen die Fahrerlaubnis behördlich versagt worden ist. Der Autofahrer hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Eriskirch

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Sonntagnachmittag, zwischen 12.00 und 15.00 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz Ried beim Strandbad abgestellten VW Passat Kombi geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, entgegen.

Meckenbeuren

Versuchter Einbruch

Vermutlich gestört wurde ein unbekannter Täter, der in der Nacht zum Sonntag versuchte, in ein Geschäft am Oskar-von-Miller-Platz einzubrechen. Der Unbekannte hatte bereits eine Nebeneingangstür aufgehebelt, dann aber von seinem weiteren Vorhaben abgelassen. Dennoch beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf mehrere hundert Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges am Oskar-von-Miller-Platz beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Uhldingen-Mühlhofen

Dampfwolke löst Brandmelder aus

Nicht zu löschen brauchte die Freiwillige Feuerwehr, die am Sonntagvormittag wegen eines Brandmeldealarms zu einer Pflegeeinrichtung gerufen wurde. Schnell stellte sich vor Ort heraus, dass beim Ablöschen eines größeren Topfes mit Nudelsuppe durch die entstandene Dampfwolke der Brandmelder ausgelöst worden war. Die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

Salem

Defekte Gasleitung

Keine akute Gefährdung stellte die Freiwillige Feuerwehr Salem fest, die am späten Sonntagabend wegen einer undichten Gasleitung ausrücken musste. Ein Passant hatte gegen 22.30 Uhr auf einem ehemaligen Firmengelände beim Bahnhof Gasgeruch wahrgenommen und die Polizei verständigt. Wie eine Überprüfung der Feuerwehr und der Polizei ergab, wies die Leitung zwischen einem Flüssiggastank und dessen Pumpe ein Leck auf, durch den Gas entwich. Die gemessene Gaskonzentration lag jedoch weit unter dem Schwellenwert für eine konkrete Gefährdung. Der Betreiber des Gastanks wurde angewiesen, die schadhafte Leitung zu reparieren.

Überlingen

Raubüberfall vorgetäuscht

Als "Räuberpistole" hat sich der am vergangenen Donnerstag von einem 23-Jährigen bei der Polizei angezeigte Raubüberfall entpuppt. Wie der junge Mann angegeben hatte, war er zur Mittagszeit auf dem Fußweg im Stadtgraben von drei unbekannten Männern überfallen worden, die ihm mehrere hundert Euro Bargeld aus seinem Geldbeutel geraubt haben. Nachdem die Polizei bei ihren Ermittlungen einige Ungereimtheiten entdeckte und den jungen Mann damit konfrontierte, kam dieser am Wochenende zum Polizeirevier und räumte ein, den Überfall vorgetäuscht zu haben. Er leide unter Spielsucht und habe das von einem Freund geliehene Geld in einer Spielhalle verzockt. Der 23-Jährige hat sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat zu verantworten.

Sipplingen

Wohnhausbrand

Sachschaden von rund 100.000 Euro ist am Sonntagabend beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Sipplinger Klosterstraße entstanden. Das Feuer, das gegen 17.50 Uhr bemerkt wurde, war nach ersten Erkenntnissen aus bislang unbekannter Ursache in einem Raum im ersten Obergeschoss ausgebrochen und hatte auf den Flur und die Decke übergegriffen. Die Freiwillige Feuerwehr konnte zwar den Brand rasch löschen, dennoch ist das Gebäude aufgrund der starken Verrußung nicht bewohnbar. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: