Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) - Gammertingen

Wohnungseinbrüche

Gezielt die Abwesenheit der Hausbewohner ausgenutzt hat ein unbekannter Täter, der am Samstag, zwischen 14.00 und 21.30 Uhr in drei Wohngebäude in der Breslauer Straße, der Freiherrn-von-Speth-Straße und in der Straße "Brechgrube" gewaltsam eindrang und verschiedene Räume durchwühlte. Dem Unbekannten, der durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür bzw. die aufgebrochenen Fenster in die Wohnhäuser einstieg, fielen dabei Schmuck und Bargeld in unbekannter Höhe in die Hände. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in den drei Straßen beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571-104220, in Verbindung zu setzen.

Burladingen

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Sigmaringen am Samstagabend, gegen 18.00 Uhr bei der Überprüfung eines 20-jährigen Autofahrers fest, den sie in Burladingen anhielten. Nachdem sich der junge Mann zunächst n Widersprüche verwickelt hatte, räumte er schließlich ein, in der Nacht zuvor einen Joint geraucht zu haben. Auf richterliche Anordnung veranlassten die Polizisten bei dem 20-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

Mengen

Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinwirkung

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und obendrein unter Drogen- und Alkoholeinwirkung stehend, ist ein 44-jähriger Autofahrer in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.00 Uhr von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeirevier Bad Saulgau in Mengen angetroffen werden. Als die Beamten den Mann, der ihnen aufgefallen war, als dieser von der Fabrikstraße kommend nach links in den Kreisverkehr einfuhr, anhalten wollten, ignorierte dieser die Anhaltezeichen, beschleunigte und flüchtete zunächst über die Hauptstraße in die Alte Straße, wo er mit seinem Auto anhielt. Kaum hatten die Polizisten ihren Streifenwagen abgestellt, ergriff der 44-Jährige erneut die Flucht, konnte aber letztlich in der Butzengasse gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Beamten veranlassten bei dem Pkw-Lenker, bei dem sie über 10 Gramm Amphetamin fanden, die Entnahme einer Blutprobe. Der 44-Jährige hat sich nun nicht nur wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen- und Alkoholeinwirkung, sondern auch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Mengen

Ladendiebstahl

Wegen Ladendiebstahls haben sich zwei 15-Jährige zu verantworten, die am Samstagabend von Zeugen in einem Lebensmitteldiscounter ertappt wurden. Die beiden hatten eine Flasche Wodka und einen Tetrapack Multivitaminsaft in einen Rucksack verstaut. Als sie von einer Zeugin angesprochen wurden, versuchten die beiden Jugendlichen durch die Kassenzone aus dem Einkaufsmarkt zu flüchten. Während einer der 15-Jährigen von Zeugen festgehalten werden konnte, gelang seinem Begleiter die Flucht. Allerdings ließ er seine Jacke und den Rucksack mit dem Diebesgut zurück. Obwohl der bis zum Eintreffen der Polizei festgehaltene Jugendliche einen falschen Namen seines Komplizen nannte, gelang es wenig später die Identität des 15-Jährigen zu klären. Die beiden Tatverdächtigen wurden anschließend den Eltern übergeben.

Mengen

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle

Vermutlich ein motorisierter Zweiradfahrer ist in der Zeit von Donnerstagabend, 17.00 Uhr bis Freitagvormittag, 09.00 Uhr gegen einen in Höhe des Gebäudes Bremer Straße 42 am rechten Fahrbahnrand abgestellten VW Touran geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Mengen, Tel. 07572-5071, in Verbindung zu setzen.

Mengen

Verkehrsunfallflucht

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er in der Nacht zum Samstag, zwischen 20.45 und 00.15 Uhr vermutlich beim Ausparken einen in Höhe des Gebäudes Beizkofer Straße 5 abgestellten Honda-Geländewagen gestreift und dabei einen Sachschaden von rund 500 Euro angerichtet hatte. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571-104220.

Mengen

Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

Mit leichten Verletzungen mussten zwei Autofahrer am Freitagabend nach einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von rund 33.000 Euro auf der B 32 bei Mengen im Krankenhaus behandelt werden. Der 24-jährige Lenker eines VW Golf hatte die Bundesstraße von Herbertingen kommend befahren und nach Ostrachmühle nach links in die Straße "Am Flugplatz" abbiegen wollen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden 48-jährigen Lenker eines Audi A4 und stieß mit dessen Fahrzeug zusammen. Durch den Aufprall wurden die beiden Autos von der Fahrbahn geschleudert. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pfullendorf

Vorfahrtverletzung

Sachschaden von rund 4.000 Euro ist am Freitagabend, gegen 19.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Franz-Xaver-Heilig-Straße entstanden. Die 56-jährige Lenkerin eines Ford Mondeo war von der Bergwaldstraße kommend in die Franz-Xaver-Heilig-Straße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang eines von rechts kommenden 25-jährigen Audi-Fahrers missachtet. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Pfullendorf

Autofahrer flüchtet nach Straßenverkehrsgefährdung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagvormittag, kurz vor 10.00 Uhr auf der L 268 bei Pfullendorf ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstanden ist. Die 35-jährige Lenkerin eines Opel Corsa hatte die Landesstraße von Mottschieß kommend in Richtung Pfullendorf befahren, als ihr im Bereich der aufsteigen Linkskurve nach der Andelsbach-Niederung ein dunkler Mittelklassewagen entgegen kam, dessen Fahrer nach Angaben der Pkw-lenkerin zu weit auf ihre Fahrspur geraten war. Um einen Zusammenprall mit dem Auto zu verhindern, wich die 35-Jährige nach rechts auf das Fahrbahnbankett, wo sie mit ihrem Pkw die Richtungstafeln für Kurven streifte. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, der ohne anzuhalten weitergefahren war, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552-20160, in Verbindung zu setzen.

Bad Saulgau

Trunkenheitsfahrt

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr bei der Kontrolle eines 27-jährigen Autofahrers im Stadtgebiet fest. Der Mann hatte die Stadtstraße von der Martin-Staud-Straße kommend in Richtung L 283 befahren und war etwa 200 Meter vor dem Kreisverkehr vermutlich infolge Alkoholeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Auto in den Graben gefahren. Die Polizei veranlasste bei dem alkoholisierten Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe, behielt den Führerschein ein und untersagte die Weiterfahrt.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: