Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Radolfzell

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Erhebliches Glück gehabt haben dürfte ein 13-jähriger Junge am Freitagvormittag gegen 09.30 Uhr auf der Haselbrunnstraße. Der 13-Jährige fuhr mit seinem Fahrrad neben einem zweiten Fahrradfahrer auf dem rechtsseitigen Radweg vom St. Meinradsplatz in Richtung Waldhauskreisel, als sich beide Fahrräder wegen des offensichtlich zu geringen Sicherheitsabstandes ineinander verhakten. In der Folge geriet der 13-jährige Junge mitten auf die Fahrbahn und kam dort quer zum Stehen. Eine in gleiche Richtung fahrende 32-jähirge Lenkerin eines VW Polo erkannte die Situation zwar, konnte dennoch trotz eingeleiteter Vollbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Junge wurde mit seinem Fahrrad erfasst, auf die Motorhaube aufgeladen und kam auf der Straße zum Liegen. Einen Fahrradhelm trug er keinen. Glücklicherweise nur leicht verletzt kam er mit einem Schrecken davon. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Radolfzell

Fehlalarm in Grundschule

Unbekannt ist die genaue Ursache eines Amokalarms am Freitagvormittag gegen 10.45 Uhr an der Grundschule in der Badener Straße. Mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei befanden sich vor Ort und konnten durch den Schulleiter über eine versehentliche Auslösung des Alarms informiert werden. Die genauen Umstände zu dem Fehlalarm sind unbekannt.

Konstanz

Taschendiebstähle

In mindestens sechs Fällen macht sich ein unbekannter Taschendieb verantwortlich, der am Freitagmittag in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 13.30 Uhr in der Altstadt im Beriech der Marktstätte sein Unwesen trieb und mehreren Personen den Geldbeutel aus den Taschen entwendete.

Konstanz

Handtasche entrissen - Bitte Zeugenaufruf -

Beispielloses Verhalten zeigte am Donnerstagvormittag gegen 09.30 Uhr in der Hohenhausgasse ein unbekannter Täter, der einer 74 Jahre alten Frau die Handtasche entriss und in Richtung Fischmarkt flüchtete. Beherzt versuchte die glücklicherweise nicht zu Fall gekommene Seniorin dem dreisten Täter noch zu folgen, was ihr jedoch nicht gelang. Der Täter wird auf etwa 20 Jahre geschätzt, ist von schlanker Statur, etwa 175 c, groß und trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Konstanz unter der Tel.: 07531/995-2222 erbeten.

Singen

Sachbeschädigung an Apotheke - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Täter riss Samstagnacht gegen 03.30 Uhr das Werbeschild einer Apotheke in der Hegaustraße mit brachialer Gewalt ab und warf es gegen die Scheibe. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Identität des Randalierers führen könnten, werden an das Polizeirevier Singen unter der Tel.: 07731/888-0 erbeten.

Hilzingen

Brand von Weihnachtsdeko

Glücklicherweise noch rechtzeitig konnten Nachbarn eines Anwesens in der Straße Auf Bühl Samstagnacht gegen 03.00 Uhr ein Feuer löschen, dass sich im Eingangsbereich des gegenüberliegenden Wohnhauses entfacht hatte. Eine in einem Kunststoffglas stehende Kerze hatte sich offensichtlich so stark erhitzt, dass das Glas schmolz, die Flamme auf ein mit Deko-Sachen befülltes Regal übergriff und sich hierdurch ein Feuer entfachte.

Singen

Einbruch in Geschäft - Bitte Zeugenaufruf-

Ein unbekannter Täter verschaffte sich Zutritt zu einem Holzhandel in der Straße Gaisenrain. Offensichtlich auf der Suche nach Bargeld entwendet er eine mit wenig Bargeld gefüllte Spardose und versuchte einen Tresor aufzuhebeln. Da ihm dies nicht gelang, flüchtete der Unbekannte. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Singen unter der Tel.: 07731/888-0 erbeten.

Engen

Trickdiebe unterwegs

Die Gutmütigkeit eines 62 Jahre alten Mannes ausgenutzt hat am Donnerstagvormittag gegen 10.45 Uhr eine als taubstumm ausgegebene Frau auf dem Marktplatz. Die angeblich behinderte Frau bat den Mann zunächst um fünf Euro. Als dieser in seinem Geldbeutel nach Münzgeld suchte, forderte die Täterin den 62-Jährigen auf, sich in eine Spendenliste einzutragen. Hierbei gelang es ihr, unbemerkt mehrere Geldscheine aus dem Geldbeutel zu ziehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: