Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Inzigkofen

Verkehrsunfall

Offensichtlich infolge Unachtsamkeit und der Witterungsverhältnisse nicht angepasste Geschwindigkeit kam es am Donnerstagmorgen gegen 07.15 Uhr auf der K 8267 zwischen Inzigkofen und Göggingen zu einem Unfall. Auf einer etwa 120 Meter langen geraden Gefällstrecke prallte ein 19 Jahre alter Lenker eines Ford trotz eingeleiteter Vollbremsung auf das Heck eines vor ihm verkehrsbedingt anhaltenden Toyota einer 24-jährigen Frau, die aufgrund eines wiederum vor ihr ebenfalls aufgrund der Verkehrslage haltenden Renault ihr Geschwindigkeit reduzierte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota auf den Renault geschoben und der Renault auf einen davor ebenfalls fast bis zum Stillstand gekommenen BMW eines 33-jährigen Mannes. Wegen eines nach links in die Behelfsausfahrt von einem Kieswerk abbiegenden Sattelzuges kam es zu dem Rückstau, den der 19-Jährige offenbar zu spät erkannte. Verletzt wurden durch den Unfall insgesamt vier Personen. Bis auf den BMW entstanden an den Pkw Totalschäden. Der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro beziffert.

Sigmaringen

Sachbeschädigung

Ein unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, bis Freitagnachmittag, gegen 11.00 Uhr, einen im Rainhaldenweg geparkten Opel, indem er den Pkw auf der rechten Seite sowie im Bereich der Frontscheibe besprüht hat. Hierzu benutzte der Täter eine Art Sprühkleber, der sich nur schwer und kaum rückstandsfrei entfernen lässt.

Bad Saulgau

Straßenverkehrsgefährdung

Verantwortungslose und offensichtlich selbst überschätzende Fahrweise eines 19 Jahre alten Fahrers eines Volvo dürfte am Donnerstagvormittag zu einem Unfall auf dem Wuhrweg geführt haben. Der 19-Jährige steht im Verdacht, mit überhöhter Geschwindigkeit in der 30-iger-Zone in Richtung Friedenstraße gefahren zu sein und beim Abbiegen nach links aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen mit drei weiteren Fahrzeuginsassen besetzten Pkw verloren zu haben. In der Folge kam er mit seinem Auto zunächst rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den daneben befindlichen Gehweg, auf dem sich zu dem Zeitpunkt glücklicherweise keine Fußgänger befanden. Durch sein Übersteuern kam der Volvo nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen geparkten BMW und kam auf der anderen Gehwegseite mit der Fahrzeugfront auf der Rasenfläche eines angrenzenden Grundstücks zum Stehen. Der normalerweise von Schülern der nahegelegenen Schule frequentierte Gehweg war zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise ebenfalls frei. Alle Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt etwa 7.000 Euro geschätzt.

Herdwangen-Schönach

Körperverletzung

Nur warnen kann die Polizei vor gefährlichen "Spielchen", die mit einem Laserpointer einhergehen. Hierzu muss sich ein 14 Jahre alter Junge nun verantworten, der im Verdacht steht, am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr mit einem Laserpointer eine 32 Jahre alte Frau in ihrem Fahrzeug auf der Bodenseestraße derart geblendet zu haben, dass diese Verletzungen an ihrem rechten Auge davontrug. Die 32-Jährige passierte eine Gruppe Jugendlicher, als sie nach einigen Metern über ihren Rückspiegel durch einen grünen Laserpointerstrahl geblendet wurde. Die Folgen der Blendung äußerten sich in der Art, dass sie einen grellen Lichtstrahl im Auge hatte, der auch bei geschlossenem Auge nicht mehr wegging. Als weitere Folge erlitt sie neben Kopfschmerzen und anderer medizinischer Begleiterscheinungen eine Reizung im rechten Auge und eine Hornhautentzündung. Der Junge gibt zu, den Laserpointer auf den Pkw gerichtet zu haben. Vermutlich hatte er in seiner Unwissenheit diesen aber ohne einen bestimmten Aufsatz benutzt und somit ein deutlich intensiveres und aggressiveres Licht erzeugt, als dieses mit Aufsatz der Fall gewesen wäre.

Herbertingen

Unfall - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr auf der B 32 auf Höhe Ölmühle. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 32 Jahre alter Lenker eines Opel Corsa von Mengen in Richtung Herbertingen fahrend auf dem zweispurigen Teilstück im Bereich der "Ölmühle" nach rechts auf das Fahrbahnbankett, übersteuerte seinen Pkw und schleuderte in der Folge über die gesamte Fahrbahn. In einer neben der Fahrbahn befindlichen Wiese kam er schließlich nach etwa 30 Metern zum Stehen. Der 32-Jährige blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Saulgau unter der Tel.: 07581/482-0 in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird der Mann darum gebeten, sich bei der Polizei zu melden, der unmittelbar nach dem Unfall dem 32-jährigen Fahrer seine Hilfe angeboten hatte.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: