Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereiche Bodenseekreis und Ravensburg Serieneinbrecher festgenommen Nachtrag zu Pressemitteilung vom 08. September 2014

Konstanz (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 08.09.2014

Mutmaßliche Serieneinbrecher festgenommen

Oberteuringen / Bodenseekreis

Zwei Männer im Alter von 24 und 29 Jahren, die im Verdacht stehen, seit Februar dieses Jahres eine Vielzahl von Einbrüchen und Einbruchsversuchen im Bodenseekreis, aber auch im Landkreis Ravensburg und darüber hinaus begangen zu haben, konnten vor zwei Wochen von der Polizei in Oberteuringen vorläufig festgenommen werden. Die Tatverdächtigen hatten es dabei in der Hauptsache auf Bargeld, aber auch Zigaretten, Laptops, Beamer, Parfüm und andere Artikel abgesehen. Nach umfangreichen Ermittlungen einer aus Beamten der Polizeireviere Friedrichshafen, Überlingen, Ravensburg und Leutkirch gebildeten Ermittlungsgruppe hatte sich der Verdacht gegen den 29-jährigen Haupttatverdächtigen erhärtet, weshalb das zuständige Amtsgericht gegen ihn auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Haftbefehl und einen Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung erließ. Als die Ermittler zugriffen, konnten sie in der Wohnung nicht nur den 29-Jährigen, sondern auch dessen 24-jährigen mutmaßlichen Komplizen und dessen Freundin antreffen. Ferner stießen die Beamten auf umfangreiches Diebesgut im Wert von nahezu 10.000 Euro. Nach der bisherigen Auswertung der sichergestellten Gegenstände gehen mindestens 20 Einbrüche auf das Konto der beiden Männer, die sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft befinden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Zur obigen Pressemitteilung wird nachgetragen:

Nach der Festnahme der beiden Beschuldigten wurde eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Die beiden noch in Untersuchungshaft befindlichen Männer stehen im dringenden Tatverdacht 67 Einbrüche begangen zu haben. Die Tatorte konzentrieren sich auf Überlingen, Friedrichshafen und Ravensburg. Die BTM-Konsumenten waren, in Begleitung der Freundin, aber auch in Weingarten, Wangen und Leutkirch tätig. Straftaten die in Frankfurt, Offenbach und Lindau begangen wurden, konnten ebenfalls aufgeklärt werden. In einer Nacht im Juli soll das Trio gleich sechs Einbruchsdiebstähle begangen haben. Insgesamt wird der Diebstahlschaden mit knapp 50.000 Euro beziffert, bei dem ca. 57.000 Euro Sachschaden verursacht wurde.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: