Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Auffahrunfall

Tettnang

Jeweils ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand an den beteiligten Fahrzeugen eines Unfalls am Donnerstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr. Die Fahrerin eines Smart fuhr von der B 467 ab und musste ihren Pkw an der Einmündung in die Landesstraße 333 (Seestraße) wegen eines vorfahrtsberechtigt herannahenden Fahrzeugs ein zweites Mal anhalten. Ein mit seinem 7,5-Tonnen-Lkw nachfolgender 47-Jähriger fuhr in diesem Augenblick auf.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Ein Audi und ein BMW wurden am Donnerstagvormittag, gegen 09.15 Uhr, von ihren Fahrern auf der Zeppelinstraße (B 31) stadteinwärts gefahren und mussten in Höhe der Einmündung Am Seemooser Horn verkehrsbedingt angehalten werden. Ein mit seinem VW Passat weiter nachfolgender 47-Jähriger fuhr so stark auf den BMW auf, dass dieser noch auf den Audi geschoben wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Abbiegeunfall

Kressbronn

Ein 49 Jahre alter Mann fuhr am Donnerstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, mit seinem Renault Clio auf der Landesstraße 334 von Kressbronn in Richtung Langenargen und bog nach links in die Zufahrt des dortigen Kieswerks ab. Hierbei wurde der entgegenkommende Opel Corsa eines 22-Jährigen übersehen. Bei der folgenden Kollision der beiden Pkw entstand am älteren Opel wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 800 Euro, am Renault ca. 2.000 Euro Sachschaden.

Arbeitsunfall

Friedrichshafen

Ein Mitarbeiter eines Einkaufsmarkts an der Albrechtstraße hörte am Donnerstagvormittag, gegen 09.45 Uhr, Hilferufe aus dem Anlieferungsbereich. Bei der folgenden Nachschau wurde ein 28 Jahre alter Lkw-Fahrer festgestellt, der unter einem umgestürzten Rollcontainer lag und sich nicht selbst befreien konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der mit Milch beladene Rollcontainer auf dem Übergang zwischen Lkw und Rampe umfiel und den 28-Jährigen unter sich begrub. Der Verletzte wurde mit Verdacht eine Fraktur an einem Bein ins Klinikum Friedrichshafen eingeliefert.

Auffahrunfall

Oberteuringen

Ein 58 Jahre alter Fahrer eines BMW fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 06.45 Uhr, auf der Meersburger Straße (B 33) in Richtung Meersburg. Am Ortsende von Hefigkofen wollte er nach links auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen und musste hierzu seinen Pkw, wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr, bis zum Stillstand abbremsen und warten. Eine nachfolgende 37 Jahre alte Fahrerin eines VW Up registrierte den wartenden Pkw zu spät und fuhr so stark auf diesen auf, dass beide Pkw fahrunfähig abgeschleppt werden mussten. Am BMW entstand ca. 3.500, am VW ca. 9.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Tettnang

Bei grüner Ampelschaltung bog ein 21 Jahre alter Rollerfahrer am Donnerstag, gegen 08.45 Uhr, von der Martin-Luther-Straße nach links in die Lindauer Straße ein. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Citroën einer 57 Jahre alten Frau, die auf der Lindauer Straße in südliche Richtung unterwegs war. Der Citroen wurde auf der Rechtsabbiegespur, für die die dortige Ampel grün zeigte, gefahren. Die Fahrerin bog aber nicht nach rechts ab, sondern fuhr ordnungswidrig geradeaus weiter. Beide Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Am Roller entstand ca. 500, am Pkw ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Vorfahrtunfall

Salem

Ca. 1.500 Euro Sachschaden entstand am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, bei einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Traktor. Eine 19 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo fuhr von der Zufahrt einer Gaststätte in Mittelstenweiler nach links auf die Bergstraße ein. Hierbei missachtete sie den Vorrang eines von links kommenden Traktors. Die 21 Jahre alte Traktorfahrerin erkannte die Situation und versuchte eine Kollision zu verhindern, indem sie auf die Gegenfahrbahn auswich. Die Pkw-Fahrerin versuchte, nach Erkennen der Situation, beschleunigt ihren Pkw auch auf die rechte Fahrbahn zu steuern. Hier stieß der Traktor mit seiner Ladefläche (Geräteträger) gegen den Bereich der Fahrertüre des Pkw, wodurch am Pkw Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Frickingen-Altheim

Ca. 8.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, bei einem Unfall auf der Kreisstraße 7768. Von Altheim in Richtung Gailhöfe fahrend, kam ein 25 Jahre alter Mann auf der kurvigen Strecke kurz vor den Gailhöfen ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem VW Polo schließlich gegen einen Apfelbaum.

Wechselseitige Körperverletzung

Überlingen

Ein 58 Jahre alter Mann meldete am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, dass er im Bereich des Landungsplatzes geschlagen wurde und der Täter von ihm und Bekannte festgehalten werde. Die eingesetzten Beamten trafen auf den 58-jährigen Anrufer, einen 22-Jährigen und einen 29 Jahre alten Zeugen. Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige an den Anhänger des 58-Jährigen urinierte, aufgefordert wurde dies zu unterlassen und schließlich leicht weggestoßen worden sei. Hierauf soll der 22.-Jährige sofort auf den 58-Jährigen losgegangen sein und mit beiden Fäusten zugeschlagen haben, worauf sich der 58-Jährge verteidigt habe, bis Passanten eingriffen. Bei dem 58-Jährigen war eine Schwellung an einem Auge sichtbar, eine Behandlung wurde aber zunächst abgelehnt. Da im Gesicht des 22-Jährigen Schwellungen auftraten, wurden Rettungsdienstkräfte hinzugezogen, die schließlich beide Kontrahenten behandelten. Gegen beide Beteiligten wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Gegenüber dem mit nahezu zwei Promille alkoholisierten, aufgrund mangelnder Ausfallerscheinungen wohl alkoholgewohnten, 22-Jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen und bei Wiedererscheinen Gewahrsam angedroht.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: