Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

27.10.2014 – 14:49

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Schäferstündchen ging schief - Über eine entsprechende Internetseite buchte ein einsamer junger Mann am Sonntag eine Prostituierte. Es wurden Handynummern ausgetauscht und ein Treffen am gleichen Tag, um 19.30 Uhr, bei der Anschrift der Prostituierten in Konstanz vereinbart. Die Bezahlung, 100 Euro, sollte über Paysafe erfolgen. Deshalb kaufte der Freier zwei Paysafe-Codes im Wert von jeweils 50 Euro. Kurz vor dem Treffen rief die Prostituierte den Mann an und bat um Übermittlung der beiden Codes damit sie überprüfen kann, ob diese auch gültig sind. Der junge Mann tat dies. Daraufhin kam kein Kontakt mehr mit der Prostituierten zustande. Die Frau löste die Codes ein und die 100 Euro war der Mann los. Nachdem der Mann Anzeige erstattet hatte, stellte die Polizei fest, dass unter der angegebenen Adresse keine Prostituierte gemeldet ist.

Konstanz

Auto macht sich selbstständig - Während ein Autofahrer am Sonntag, gegen 10.45 Uhr, bei einer Tankstelle in der Reichenaustraße nach dem Tanken zum Bezahlen in den Kassenraum ging, rollte sein Auto rückwärts. Es prallte gegen einen geparkten Klein-Lkw und richtete Sachschaden in Höhe von 500 Euro an. Vermutlich hatte der Autofahrer vergessen sein Fahrzeug gegen wegrollen zu sichern.

Reichenau

Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen - Vermutlich beim Aus- oder Einparken beschädigte am Sonntag, zwischen 10.15 Uhr und 11.00 Uhr, auf dem Parkplatz einer Bäckerei in der Oberzeller Straße, ein unbekannter Fahrzeugführer einen geparkte Pkw Peugeot. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 1 000 Euro zu kümmern entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07533/97149 beim Polizeiposten Allensbach zu melden.

Moos

Radfahrer schwer gestürzt - Beim Befahren eines Trails eines Mountainbike-Vereins ist am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, ein jugendlicher Radfahrer am Schienerberg gestürzt. Er erlitt vermutlich eine Gehirnerschütterung. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Singen

Auffahrunfall - Auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren ist am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, in der Hohenkrähenstraße ein Autofahrer. Der vorausfahrende Autofahrer musste verkehrsbedingt abbremsen. Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das gerammte Auto noch auf ein davor fahrendes Auto aufgeschoben. Der Unfallverursacher wurde verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Es entstanden 12 000 Euro Sachschaden.

Tengen

Betrunkener schlägt zu - Weil er im Festzelt auf einem Tisch tanzte, wurde am Samstag, gegen 01.30 Uhr, ein 21-Jähriger von einem Sicherheitsbediensteten aufgefordert vom Tisch zu steigen. Dies beantwortete der junge Mann mit einem ausgestreckten Mittelfinger und blieb auf dem Tisch. Anschließend entwickelte sich ein Gerangel zwischen den beiden wobei der junge Mann mehrmals versuchte dem Sicherheitsbediensteten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Ein weiterer Sicherheitsbediensteter kam zu Hilfe und der junge Mann wurde des Zeltes verwiesen. Polizeibeamte erteilten anschließend dem Mann einen Platzverweis dem er nur zögerlich nachkam. Ein Alkoholtest ergab 1,22 Promille.

Singen

Rücksichtsloser Hundehalter - Polizei sucht Zeugen - Auf dem Feldweg parallel zum Lindenhain, gegenüber der Aach, begegnete am Sonntag, gegen 09.30 Uhr, einer Spaziergängerin ein zunächst herrenloser Hund. Dieser Hund griff dann den Hund der Spaziergängerin an und beide bissen sich gegenseitig. Dann kam auch der Hundehalter in Begleitung einer Frau hinzu. Spaziergängerin und Mann bemühten sich dann die beiden Hunde zu trennen. Dabei wurde die Spaziergängerin vom Hund des Mannes in beide Hände gebissen. Anschließend sei der Mann mit Hund und Frau einfach weggegangen. Die verletzte Frau wies den Mann noch darauf hin, dass sie von seinem Hund gebissen wurde und bat um Hilfe, da sie stark blutete. Das interessierte den Mann jedoch nicht und er ging einfach weiter. Die Verletzte musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Mann soll zirka 180 cm groß und 26-28 Jahre alt sein. Er trug eine weiße Jacke und eine dunkle Hose. Die Begleiterin hat lange dunkelblonde Haare und trug dunkle Kleidung. Der Hund soll zirka 30 cm groß sein und hat mittellanges hellbraunes Fell. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07731/8880 bei der Polizei Singen zu melden.

Hilzingen

Vandalen unterwegs - Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag auf einem Anwesen im Engelweg einen Briefkasten (Modell US-Postal) samt Pfosten herausgerissen und auf einem Nachbargrundstück in einen Swimmingpool geworfen. Einige Postsendungen befanden sich noch im Briefkasten. Aus einem Steinbeet entnahmen sie mehrere faustgroße Steine und warfen sie ebenfalls in den Pool. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Rielasingen-Worblingen

Zusammenstoß beim Überholen - Auf der Kreisstraße 6158, zwischen der Zeppelinstraße und der Singener Straße, scherte am Samstag, gegen 17.15 Uhr, eine Autofahrerin nach links aus um einen Traktor zu überholen. Dabei achtete sich nicht auf den nachfolgenden Verkehr und bemerkte nicht, dass sie bereits selbst überholt wurde. Dadurch stieß sie mit einem links neben ihr fahrenden Auto zusammen. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern fuhr die Unfallverursacherin einfach weiter. Sie meldete sich am nächsten Tag bei der Polizei in Singen. Der Sachschaden beträgt insgesamt 1 800 Euro.

Radolfzell

Einbruch misslingt - Polizei sucht Zeugen - Unbekannte versuchten in der Nacht zum Montag in eine Apotheke in der Hegaustraße einzudringen. Mit einem Schraubenzieher wollten sie im Eingangsbereich eine Schiebetür gewaltsam öffnen. Dies gelang jedoch nicht. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07732/950660 bei der Polizei Radolfzell zu melden.

Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz