Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

10.09.2014 – 17:44

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Singen

Fahrraddiebstahl - Bitte Zeugenaufruf -

Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit zwischen Montag- und Dienstagvormittag vor einem Anwesen in der Alpenstraße bordeauxfarbenes E-Bike der Marke Epple, Vitality Pro Wave 45,0. Das Fahrrad war ordnungsgemäß abgeschlossen und hatte einen Wert von rund 1.000 Euro. Hinweise werden an das Polizeirevier Singen unter der Tel: 07731/888-0 erbeten.

Engen

Roller-Diebstahl - Bitte Zeugenaufruf -

Offensichtlich eine Spritztour mit einem zuvor entwendeten Roller erlaubte sich ein unbekannter Täter am Dienstag in der Zeit zwischen 05.30 Uhr bis 09.30 Uhr. Der Roller konnte von dem Geschädigten unfallbeschädigt in der Alois-Baader-Straße aufgefunden werden, nachdem er kurz geschlossen und gestohlen worden war. Nach wie fehlend ist jedoch das abgeschraubte Versicherungskennzeichen GCJ-139. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Engen unter der Tel.: 07733/9409-0 entgegen.

Singen

Sachbeschädigung an Kfz - Bitte Zeugenaufruf

Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit von Montagabend gegen 18.00 Uhr bis Dienstagmorgen zirka 07.00 Uhr einen schwarzen Ford Kuga, der in einem Hinterhof in der Freiheitstraße abgestellt war, indem sie mit einem Gegenstand auf die rechte Seite der Windschutzscheibe einschlugen. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. Hinweise werden an das Polizeirevier Singen unter der Tel.: 07731/888-0 erbeten.

Singen

Unfallflucht

Wegen Verdacht der Unfallflucht muss sich eine 57 Jahre alte Lenkerin eines Ford Ka verantworten, die am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr in der Straße Im Haselbusch auf Höhe "Happy-Fit" einen Unfall verursachte und sich entfernte. Beim Ausparken aus einer am rechten Fahrbahnrand befindlichen Parklücke stieß die 57-Jährigebeim Rückwärtsfahren gegen einen hinter ihr geparkten BMW. Hierbei beschädigte sie die Frontschürze am linken Fahrzeugeck. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert.

Eigeltingen

Wildunfall

Rechtzeitig reagieren konnte am Dienstagnachmittag gegen 13.45 Uhr eine 42 Jahre alte Frau auf der K 6119, die mit ihrem Fiat und Anhänger in Richtung Eigeltingen fuhr und etwa 800 Meter vor dem Ortsbeginn einem von rechts auf die Fahrbahn rennenden Wildschwein ausweichen konnte. Ihrer geringen Geschwindigkeit ist es mit höchster Wahrscheinlichkeit zu verdanken, dass es zu keinem Zusammenprall kam. Während das Wildschwein kehrte und wieder nach rechts zurückrannte, brach jedoch der Anhänger aus und überschlug sich. Die 42-Jährige blieb durch den Unfall unverletzt. Der Anhänger konnte wenig später durch den verständigten Ehemann mit dem Traktor wieder aufgerichtet werden. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.000 Euro.

Bodman-Ludwigshafen

Ente beworfen - Bitte Zeugenaufruf -

Die Polizei ermittelt gegen einen unbekannten Jugendlichen, der am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr von Zeugen dabei beobachtet werden konnte, wie er auf dem Areal des Campingplatzes Schachenhorn eine Ente mit einem unbekannten Gegenstand beworfen hat. Hierbei traf er den Erpel am Kopf und flüchtete mit seinem Fahrrad, ohne sich um das verletzte und liegengebliebene Tier zu kümmern. Von einer Zeugin wurde die Ente in eine Tierarztpraxis gebracht. Die Untersuchungen ergaben einen geschwollenen Kopf und teilweise gebrochene Federn der linken Schwinge. Der Junge wird auf etwa 15 Jahre geschätzt und soll eine Militärtarnhose getragen haben.

Stockach

Verkehrsunfallflucht - Bitte Zeugenaufruf -

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr in der Hans-Kuony-Straße. Ein unbekannter Lenker eines Mercedes Sprinter fuhr verbotswidrig in die aufgrund einer derzeitigen Baustelle gesperrte Hans-Kuony-Straße ein. Beim Wenden in einer Einfahrt touchierte er zunächst einen Laternenmast auf dem Gehweg und beschädigte einen Teil einer Mauer an der Einfahrt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Stockach unter der Tel.: 07771/9391-0 erbeten.

Stockach

Auffahrunfall mit leicht verletzter Person

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von insgesamt etwa 23.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen gegen 07.00 Uhr auf der Heinrich-Fahr-Straße. Offensichtlich infolge Unachtsamkeit prallte ein 31 Jahre alter Lenker eines Seat in das Heck eines vorausfahrenden VW Multivan einer 47-jährigen Frau. Beide Beteiligten fuhren zunächst hintereinander vom Industriegebiet kommend in Richtung Hindelwangen. Auf Höhe einer Tankstelle bremste die 47-Jährige verkehrsbedingt. Der nachfolgende Seat-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr ungebremst auf. Hierbei verletzte er sich leicht und wurde vorsorglich zur ambulanten Versorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide Frontairbags am Seat lösten aus, die Motorhaube wurde aufgestellt und Betriebsmittel liefen aus. Am neuwertigen Pkw-Kombi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die VW Multivan-Fahrerin blieb unverletzt. Der Schaden an ihrem Auto wird auf zirka 3.000 Euro bemessen.

Dirolf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz