Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

07.09.2014 – 16:33

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem westlichen Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Immenstaad

Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 9.000 Euro ist am Samstagmorgen, gegen 08.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 31 in Immenstaad entstanden. Der 80-jährige Lenker eines Pkw hatte die Bundesstraße in Richtung Meersburg befahren und in Kirchberg nach links abbiegen wollen. Nachdem er sich links eingeordnet hatte und den Gegenverkehr passieren ließ, begann er seinen Abbiegevorgang, übersah jedoch einen 62-jährigen Motorroller-Fahrer. Diese führte eine Gefahrenbremsung durch und kam dabei zu Fall. Mit seinem Motorroller rutschte er gegen den abbiegenden Pkw, blieb aber unverletzt. Während sich der Schaden am Auto auf rund 7.000 Euro beläuft, beträgt dieser an dem Zweirad etwa 1.500 Euro.

Markdorf

Sachbeschädigung

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen drei unbekannte Männer im Alter von 18 bis 22 Jahren, die am frühen Samstagmorgen, gegen 06.00 Uhr das Auto eines 27-jährigen Mannes leicht beschädigt haben. Dem Geschädigten waren beim Befahren der Poststraße die drei jungen Männer aufgefallen und er hatte diese darauf angesprochen, ob sie die im Bereich der Postfiliale abgestellten Fahrräder beschädigt haben. Hierauf reagierten die Täter äußerst unwirsch und schlugen mit der Faust bzw. traten mit dem Fuß gegen den Pkw des 27-Jährigen, wodurch sie eine Delle verursachten. Anschließend flüchtete das Trio in Richtung Bahnhof. Von den Unbekannten ist lediglich bekannt, dass einer der Männer einen weißen und einer einen blauen Pullover in der Hand hielten. Personen, die Hinweise zur Identität der drei Männer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Bermatingen

Platzverweis

Wegen Beleidigung hat sich ein 23-jähriger Mann zu verantworten, der in der Nacht zum Sonntag nicht nur in alkoholisiertem Zustand Security-Mitarbeiter auf dem Weinfestgelände massiv beleidigte, sondern sich auch gegenüber der Polizei sehr provokant zeigte. Der junge Mann, der offensichtlich auf Streit aus war, hatte beim Eintreffen der Polizei vor einer Beamtin uriniert und anschließend nur widerwillig seine Personalien angegeben. Nachdem er einen Platzverweis erhalten hatte, beleidigte er sowohl die Polizisten als auch die Security-Mitarbeiter mit üblen Kraftausdrücken.

Bermatingen

Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen musste ein 72-jähriger Mann am Samstagvormittag nach einem Sturz von der Freiwilligen Feuerwehr über die Drehleiter geborgen und anschließend im Krankenhaus stationär behandelt werden. Der 72-Jährige war mit Arbeiten auf dem Dachboden eines Wohnhauses beschäftigt und hatte über eine Klappleiter ins erste Obergeschoss heruntersteigen wollen. Noch bevor er auf der Leiter war, verlor er das Gleichgewicht und stürzte durch die offene Luke nahezu drei Meter in die Tiefe. Der Mann, der sich hierbei schwere Rückenverletzungen zuzog konnte nur über ein Fenster im ersten Obergeschoss ins Freie gebracht werden.

Salem

Sachbeschädigung

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Nacht zum Samstag eine Betonplatte, die er aus einem Schirmständer herausgehoben hatte, gegen die Scheibe der Eingangstür der Gaststätte des Schlossseestadions warf. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Gaststätte beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Salem

Alkoholisierter Radfahrer

Erheblich einen über den Durst getrunken hatte ein 25-jähriger Radfahrer, der einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen in Salem wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Beamten bei dem jungen Mann auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe, untersagten seine Weiterfahrt und nahmen ihn in Ausnüchterungsgewahrsam.

Überlingen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

In der Nacht zum Sonntag haben vermutlich zwei unbekannte Jugendliche im Bereich der Obertor- und der Rauensteinstraße insgesamt 15 Kanal- und Schachtdeckel entfernt und jeweils hinter einem Gebüsch abgelegt. Personen, die in der fraglichen Nacht gegen 02.00 Uhr Verdächtiges in den beiden Straßen beobachtet haben oder Hinweise zu den beiden Jugendlichen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz