Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

03.09.2014 – 13:01

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Wieder Trickdiebstahl

Konstanz

Ein ca. 40 Jahre alter Mann (ca. 185 cm, sportliche/stattliche Figur, osteuropäischer Akzent, eher fülliges Gesicht, kurze dunkle leicht graumelierte Haare, dunkle Jacke, hellere Hose, allgemein gepflegtes Erscheinungsbild, vertrauenserweckendes Auftreten) sprach am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr' auf der Staader Straße eine 80-jährige Frau an und wollte eine Münze gewechselt haben, um wegen einer angeblichen Fahrzeugpanne telefonieren zu können. Als die hilfsbereite 80-Jährige in ihrem Geldbeutel nach Kleingeld suchte, griff der Mann ebenfalls in den Geldbeutel der Frau. Die Frau war der Meinung, dass er ihr bei der Suche nach passenden Münzen behilflich sein wollte. Kurze Zeit nachdem sich der Mann in Richtung Mainaustraße entfernt hatte, bemerkte die Frau, dass zwei Geldscheine etwas aus dem Geldscheinfach des Geldbeutels herausragten. Erst eine halbe Stunde später bemerkte die Frau zu Hause, dass mindestens 100 Schweizer Franken aus dem Geldbeutel entwendet worden waren. Obwohl es fast keine öffentlichen Münztelefone mehr gibt funktioniert der Geldwechseltrick im Handyzeitalter noch sehr oft.

Einbruch

Radolfzell

In der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag hebelten unbekannte Täter die verschlossene Garagentüre zu einem Anwesen an der Hölzlestraße in Böhringen auf und drangen, nach dem Aufhebeln einer Verbindungstüre zwischen Garage und Wohnung, in die Wohnung ein. Dort wurde ein vorgefundener kleinerer Tresor aus einem Regal entnommen und aufgebrochen. Hierbei fielen den Tätern mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Beim Durchsuchen der Wohnung konnten der oder die Täter an weiteres Bargeld und Schmuck gelangen.

Auffahrunfall

Hilzingen

Ein 21 Jahre alter Postzusteller fuhr am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, auf der B 314 von Singen in Richtung Hilzingen, schaltete an seinem VW Caddy den rechten Blinker ein und verlangsamte seine Geschwindigkeit, um nach rechts zu einem Weingut abzubiegen. Ein mit seinem VW Golf nachfolgender 21-Jähriger konzentrierte sich auf Einstellungen an seinem Autoradio, registrierte den langsamer vor ihm werdenden Caddy zu spät und fuhr auf diesen auf. Am Golf entstand hierdurch ca. 1.500, am Caddy ca. 300 Euro Sachschaden.

Vorfahrtunfall

Gottmadingen

Ca. 9.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Dienstag, gegen 16.00 Uhr, auf der Straße Auf der Höhe. Eine 64 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Renault Twingo in Richtung Randegger Straße und missachtete hierbei die Vorfahrt eines von rechts auf der Campagnolestraße herannahenden Mazda eines 20-Jährigen, worauf die beiden Pkw auf der Kreuzung zusammenstießen.

Unsicher gefahrener Pkw -bitte Presseaufruf nach möglichen Geschädigten-

Singen

Ein Verkehrsteilnehmer teilte der Polizei am Dienstagvormittag, gegen 09.10 Uhr, über Handy mit, dass er hinter einem silbernen 5er-BMW von Friedingen nach Singen fahren würde. Der BMW sei schon in Friedingen über den Gehweg gefahren worden und auf der Strecke bis Singen hätten entgegenkommende Fahrzeugführer wegen der unsicheren Fahrweise des BMW-Fahrers abbremsen müssen. Polizeibeamte konnten im weiteren Verlauf einen 64 Jahre alten Mann im Stadtgebiet als den mutmaßlichen Fahrer ermitteln, der dem Zeugen falsche Angaben vorwarf. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,06 Promille ergeben hatte, folgten eine ärztliche Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheins. Fahrer der entgegenkommenden Fahrzeuge werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, aufzunehmen.

Unfall beim Überholen

Hohenfels

Ein 50 Jahre alter Lkw-Fahrer überholte am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, auf der Landesstraße 194 zwischen Selgetsweiler und dem Kreisverkehr vor Kalkofen fahrend, einen Traktor. Während des Überholvorgangs scherte eine zunächst vor ihm fahrende 54 Jahre alte Fahrerin eines VW Passat ihrerseits zum Überholen aus und streifte den neben ihr fahrenden überholenden Sattelzug. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils ca. 4.000 Euro Sachschaden. Der Vorgang wurde von der Bordkamera des Lkw aufgenommen.

Verkehrsunfall -bitte Zeugenaufruf-

Radolfzell

Unmittelbar nach der Anschlussstelle Radolfzell in Richtung Konstanz fahrend, kam ein 20 Jahre alter Fahrer eines dunklen BMW M3 Cabrio mit Schweizer Kennzeichen, am Dienstag gegen 17.00 Uhr, bei hoher Geschwindigkeit ins Schleudern, von der Fahrbahn der B 33 ab, prallte gegen die ansteigende Böschung, überschlug sich in der Luft und kam schließlich auf dem Dach liegend auf dem Randstreifen zum Stillstand. Der Fahrer und zwei Beifahrerinnen wurden leicht, der Beifahrer schwer verletzt. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Der Pkw soll zuvor schon durch seine Fahrweise aufgefallen sein. Unmittelbar vor dem Schleudern soll ein Defekt am Motor aufgetreten sein. Mögliche Zeugen werden gebeten Kontakt mit der Verkehrspolizei in Singen, Tel. 07731 / 8880, aufzunehmen.

Weiterer Unfall auf der B 33

Radolfzell

Ein 42 Jahre alter Fahrer eines VW Passat fuhr am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der B 33 von Konstanz in Richtung Singen. Auf Höhe der Anschlussstelle Radolfzell erkannte er Polizei- und Rettungsdienstfahrzeuge und den verunfallten BMW seines Sohnes (siehe oa. Unfall). Um die Unfallstelle und die Unfallaufnahme- und Rettungsarbeiten besser beobachten zu können wurde der Passat fast bis zum Stillstand abgebremst und die Warnblinkanlage eingeschaltet. Ein hinter dem Passat auf der rechten Fahrspur fahrender 25 Jahre alter Fahrer eines Alfa Romeo musste seine Geschwindigkeit hinter dem Passat ebenfalls stark verlangsamen. Ein mit seinem Opel Vivaro weiter nachfolgender 32-Jähriger erkannte die beiden langsam vor ihm fahrenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den Alfa Romeo auf. Am Opel entstand hierdurch ca. 2.000, am Alfa Romeo ca. 3.000 Euro Sachschaden.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Singen

Als der Besitzer eines VW Passat, nach nur ca. zehn Minuten Einkauf, am Mittwochvormittag, gegen 10.55 Uhr, wieder zu seinem vor dem Getränkemarkt auf dem Parkplatz des Einkaufcenters REAL geparkten Pkw zurück kam, musste er feststellen, dass der Pkw im Heckbereich beschädigt war. Der Sachschaden muss mit ca. 2.000 Euro beziffert werden. Zum Unfallzeitpunkt herrschte reger Kundenverkehr. Aufgrund der Art der Beschädigung könnte ein größeres Fahrzeug, zumindest ein Fahrzeug mit größeren Reifen als Verursacher in Betracht kommen. Mögliche Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731 / 8880, aufzunehmen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz