Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Tägliche Presseberichte aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) -

   -- 

Friedrichshafen

Junger Mann schlägt zu - Auf der Uferpromenade, bei der Musikmuschel, geriet am Montag, gegen 18.30 Uhr, ein 20-Jähriger mit einem 17-Jährigen in Streit. In dessen Verlauf schlug der 20-Jährige dem 17-Jährigen zunächst mit der Faust in den Bauch und anschließend zweimal ins Gesicht. Anschließend entfernte er sich. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Friedrichshafen

Geschwindigkeitskontrollen - Die Polizei führte am Montag, in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, in der Messestraße Geschwindigkeitskontrollen mittels Lasermessgerät durch. Die Geschwindigkeit ist dort auf 70 km/h begrenzt. 35 Fahrzeuge wurden gemessen, wovon sieben zu schnell waren. Der schnellste wurde mit 132 km/h gemessen. Zudem wurden sieben Insassen ohne angelegten Sicherheitsgurt festgestellt.

Überlingen

Gelbe Säcke brennen - In der Münsterstraße, am Pflummernplatz, brannten am Dienstag, gegen 01.15 Uhr, gelbe Säcke. Es handelte sich um 30 Säcke. Ein Zeuge konnte das Feuer mit Wasser aus dem nahen Brunnen löschen, bevor es sich zu einem größeren Brand entwickelte. Die Feuerwehr war mit sechs Mann im Einsatz und löschte die Säcke nochmals gründlich.

Meckenbeueren

Vorfahrt missachtet - An der Einmündung Wiesentalstraße/Hauptstraße sind am Montag, gegen 16.15 Uhr, zwei Autos zusammengestoßen. Ein Autofahrer bog von der Wiesentalstraße in die Hauptstraße ein ohne die Vorfahrt einer auf der Hauptstraße fahrenden Autofahrerin zu beachten. Beim Zusammenstoß wurde zum Glück niemand verletzt. Beide Autos wurden erheblich beschädigt.

Friedrichshafen

Tatverdächtiger ermittelt - Durch erfolgreiche Spurenauswertung konnte jetzt ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Dem Mann wird vorgeworfen in der Nacht zum 29.042014 in ein Geschäftshaus in der Moltkestraße eingedrungen zu sein. Es wurden 150 Euro Münzgeld entwendet und 400 Euro Sachschaden angerichtet.

Unser Pressebericht vom 01.05.2014:

Unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Montagabend (28.04.2014) gegen 21.00 Uhr bis Dienstagmittag (29.04.2014), 12.00 Uhr, gewaltsam Zutritt in ein Geschäft in der Moltkestraße. Indem sie ein Fenster aufhebelten gelangen sie in den Verkaufsraum und entwendeten Bargeld.

Friedrichshafen

Ins Gesicht geschlagen - Um die Akkuleistung eines E-Bikes zu überprüfen fuhr ein Angestellter eines Fahrradgeschäfts am Montag, gegen 12.00 Uhr, über die Allmandstraße in die Keplerstraße. Dort wurde er von Unbekannten von einem Balkon aus mit Äpfeln beworfen. Kurze Zeit später fuhr er nochmals mit dem E-Bike die Allmandstraße entlang. Dort wurde er von den gleichen Personen, die ihn zuvor mit Äpfeln beworfen hatten, zum Anhalten und Absteigen gezwungen. Dabei fiel auch das Fahrrad zu Boden und wurde beschädigt. Dann wurde er von einer Person an den Armen festgehalten und von einer weiteren ins Gesicht geschlagen. Der Grund für das Verhalten der beiden unbekannten Personen ist nicht bekannt.

Deggenhausertal

Motorradfahrer stürzt - Auf der Kreisstraße 7754 von Azenreute nach Wittenhofen ist am Montag, gegen 19.00 Uhr, ein Motorradfahrer gestürzt. Offensichtlich wollte er auf der Fahrbahn liegenden Steinen ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Motorradfahrer wurde beim Sturz leicht verletzt. Medizinische Erstversorgung an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Es entstanden 4 000 Euro Sachschaden.

Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: