Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Einer Polizeikontrolle entziehen wollte sich in der Nacht zum Donnerstag, gegen 00.40 Uhr ein alkoholisierter 21-jähriger Autofahrer. Als der Mann mit seinem Pkw an der Kreuzung Friedrich-/Olgastraße angehalten werden sollte, verringerte er zunächst die Geschwindigkeit, lenkte dann aber an dem auf der Fahrbahn stehenden Polizisten vorbei. Trotz eines schnellen Schritts zur Seite, streifte der Pkw-Lenker ganz leicht ein Bein des Beamten. Anschließend beschleunigte der Mann und flüchtete zunächst auf der Friedrichstraße stadteinwärts, ehe er sein Fahrzeug in einer Seitenstraße abstellte. Kurz darauf konnten die Polizisten den verantwortlichen Fahrer und dessen Begleiterin, die zu Fuß unterwegs waren, antreffen und überprüfen. Nachdem der 21-Jährige zunächst seine Fahrereigenschaft geleugnet hatte, räumte er diese schließlich ein. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Mann die Entnahme einer Blutprobe.

Friedrichshafen Randalierende Personen

Einen Platzverweis musste die Polizei am Mittwochabend, gegen 21.15 Uhr drei alkoholisierten Männern im Alter von 24, 25 und 28 Jahren erteilen. Das Trio hatte an einer Tankstelle Leergut abgeben und Bier kaufen wollen, was der Kassierer aber ablehnte und die drei Männer aufforderte, das Tankstellengelände zu verlassen. Hierauf fing das Trio an, herumzuschreien und weigerte sich zu gehen. Erst nach dem Eintreffen von zwei Streifenwagenbesatzungen verließen die Männer widerwillig die Tankstelle. Etwa eine halbe Stunde später musste die Polizei erneut einschreiten, als nun ein Familienangehöriger des 24-Jährigen, der zuvor nicht dabei war, versuchte, an der Tankstelle Alkohol einzukaufen. Auch dieser wurde des Geländes verwiesen.

Friedrichshafen Sturmschäden

Drei auf dem Parkplatz Hinterer Hafen an der östlichen Uferstraße abgestellte Autos wurden am Mittwochabend beschädigt, als bei Sturmböen aufgestellte Verkehrsschilder umfielen und gegen die Pkw prallten. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Markdorf Fahren unter Drogeneinwirkung

Als unverbesserlich erwies sich ein 26-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zum Donnerstag von Beamten des Polizeireviers Überlingen in Markdorf angehalten und kontrolliert wurde. Wie die Polizisten feststellten, zeigte der Mann nicht nur Anzeichen von Drogeneinwirkung, sondern er ist auch nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Diese war ihm erst vergangenes Jahr wegen Rauschgiftkonsums behördlich entzogen worden. Die Polizei, die bei dem 26-Jährigen rund 10 Gramm Marihuana im Handschuhfach seines Autos auffinden konnte, veranlasste bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe. Er hat sich nun wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Salem Taschendiebstahl

Opfer eines Taschendiebstahls ist eine 70-jährige Frau am Mittwochvormittag, gegen 11.45 Uhr in einem Salemer Lebensmittelmarkt in der Leopoldstraße geworden. In einem unbeobachteten Moment hat ein unbekannter Täter aus dem Handtaschen-Rucksack, den die Frau auf dem Rücken trug deren blauen Ledergeldbeutel mit rund 300 Euro Bargeld und diversen Papieren entwendet. Als Täter kommt ein Mann in Betracht, der sich meist in der Nähe der 70-Jährigen aufgehalten hatte. Von diesem liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 25 bis 30 Jahre alt, große, stämmige Figur und dunkle Haare. Der Mann befand sich vermutlich in Begleitung einer Frau mit langen blonden Haaren. Personen, denen das Pärchen aufgefallen ist oder die Hinweise zu dessen Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Salem, Tel. 07553-82690, in Verbindung zu setzen.

Salem Verkehrsunfall

Sachschaden von rund 10.000 Euro ist am Mittwochnachmittag, gegen 14.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Mühlenstraße entstanden. Der 85-jährige Lenker eines Pkw war rückwärts aus einer Grundstückszufahrt auf die Mühlenstraße eingefahren und hatte hierbei eine 30-jährige Autofahrerin übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Überlingen Sturmschäden

Während des Sturms, der in der Nacht zum Donnerstag, gegen 23.15 Uhr über Überlingen hinwegzog, wurde eine Baumkrone abgerissen und auf die Fahrbahn der St-Ullrich-Straße geweht. Da dadurch die rechte Fahrspur blockiert war, musste die Freiwillige Feuerwehr ausrücken und die Baumkrone beseitigen. Ferner mussten Beamte des Polizeireviers einen Bauzaun in der Mühlenstraße, der bei dem Starkwind auf einer Länge von rund 20 Metern auf den Gehweg gefallen war, wieder aufstellen und anbinden.

Überlingen Auffahrunfall

Sachschaden von rund 11.000 Euro ist am Mittwochvormittag, gegen 11.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 31 bei Überlingen entstanden. Der 46-jährige Lenker eines Sattelzuges hatte die Bundesstraße von Uhldingen kommend in Richtung Überlingen befahren und in Höhe Birnau zu spät bemerkt, dass ein 55-jähriger vorausfahrender Pkw-Lenker wegen stockenden Verkehrs abbremsen musste. Durch den Aufprall auf den VW Golf wurde dieser noch auf den Daimler eines davor stehenden 76-jährigen Mannes geschoben. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: