Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

10.08.2014 – 14:30

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz Gefährliche Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 26-Jährigen, der einem jungen Mann vor einer Konstanzer Diskothek in der Reichenaustraße einen Fußtritt ins Gesicht versetzt hat. Der Tatverdächtige hatte sich als Beifahrer in einem Auto befanden, dessen Fahrer zuvor dem Geschädigten, der auf dem Bordstein saß, über den Fuß gefahren sein soll. Als der 26-Jährige sich auch gegenüber der Polizei aggressiv zeigte, seine vollständigen Personalien verweigerte und es auf eine Konfrontation mit den Beamten anlegte, wurde er mit Unterstützung von Türstehern der Diskothek überwältigt.

Konstanz Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle

Der unbekannte Lenker eines blauen Pkw mit Konstanzer Kennzeichen ist in der Nacht zum Sonntag, gegen 03.50 Uhr in der Oberlohnstraße in Richtung Kreisverkehr B 33 fahrend nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Masten mit Verkehrszeichen geprallt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrer des blauen Autos geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz Tätliche Auseinandersetzung

Leichte Verletzungen erlitten zwei Männer im Alter von 27 und 31 Jahren, die in der Nacht zum Sonntag, gegen 02.30 Uhr von drei unbekannten Tätern vor einer Gaststätte in der Spanierstraße unvermittelt angegriffen und geschlagen wurden. Von den Unbekannten ist lediglich bekannt, dass einer mit einem weiß/schwarzen Pulli, die anderen beiden mit einem weißen T-Shirt bzw. einem dunklen T-Shirt bekleidet waren. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der der Männer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz Streit mit Türstehern

Nachdem einem unbekannten Mann der Zutritt zu einer Diskothek im Industriegebiet verwehrt worden war, suchte dieser offensichtlich nach zunächst verbalen Attacken den Streit mit dem Türsteher. Als dieser den Unbekannten zurückstieß wurde das Security-Personal von einer etwa zehnköpfigen Gruppe bedrängt, geschlagen und mit Aschenbechern und Absperrmaterial beworfen. Erst nachdem einer der Angegriffenen Pfefferspray einsetzte, konnte die Lage beruhigt werden. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der ungebetenen Gäste geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-9950, in Verbindung zu setzen.

Konstanz Streitigkeiten

Unter keinem guten Stern stand das diesjährige Seenachtfest für einen 45-Jährigen und dessen 38-jährige Lebensgefährtin. Die beiden hatten nach entsprechendem Alkoholkonsum miteinander gestritten und, nachdem sie sich in ihrem Auto zum Schlafen legen wollten, ihre Auseinandersetzung fortgesetzt. Ein abruptes Ende des Streits setzte schließlich der Mann, der sich über seine Frau beugte, die Beifahrertür öffnete und die 38-jährige aus dem Fahrzeug stieß, wobei sie stürzte und sich leichtere Blessuren zuzog. Die Geschädigte gab jedoch noch nicht klein bei, sondern riss ein Kennzeichenschild ab und schlug damit mehrfach auf das Auto. Anschließend bat sie eine Passantin um Hilfe, die daraufhin die Polizei verständigte.

Allensbach Verkehrsunfall

Drei Verletzte und Sachschaden von rund 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr auf der B 33 in Allensbach ereignet und für einen größeren Verkehrsstau beim Anreiseverkehr zum Seenachtfest gesorgt hat. Eine 28-jährie Autofahrerin hatte die Bundesstraße in Richtung Konstanz befahren und zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 19-jähriger Pkw-Lenker verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Beim Aufprall auf das Fahrzeug des jungen Mannes zog sich die 28-Jährige leichtere Verletzungen zu, der Autofahrer und dessen Beifahrerin erlitten eine leichte Gehirnerschütterung und ein HWS. Alle Personen konnten jedoch nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Hilzingen Tätliche Auseinandersetzung

Nach einer Sachbeschädigung ist es in der Nacht zum Sonntag zu einer größeren Auseinandersetzung in Hilzingen gekommen. Ein 21-jähriger Autofahrer war vom Parkplatz Vollmeyer kommend in Richtung B 314 gefahren und hatte dort nach links abbiegen wollen. Als ihm von mehreren Personen der Weg versperrt wurde und er deswegen hupte, schleuderte einer aus der Gruppe eine Weinflasche gegen die Heckscheibe des Pkw, wodurch diese zu Bruch ging. Der 21-Jährige stelle sein Fahrzeug auf der Bundesstraße ab und rannte zusammen mit seinen beiden Mitfahrern dem 31-jährigen Flaschenwerfer hinterher, der auf einem Fußweg in Richtung Hilzingen flüchtete. Vor einem Maisfeld kam es schließlich zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der der 21-Jährige und der 31-Jährige sowie ein Unbeteiligter diverse Blessuren davontrugen. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnte die die Polizei die Streithähne voneinander trennen und die Situation befrieden.

Singen Pkw-Aufbruch

Am Samstagabend, zwischen 17.00 und 20.00 Uhr hat ein unbekannter Täter an einem am linken Fahrbahnrand der Münchriedstraße, vor der Unterführung zur Schlachthausstraße, abgestellten Audi A4 die Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen und aus dem Handschuhfach des Autos einen Geldbeutel mit rund 70 Euro Bargeld, Scheck- und Kreditkarten und diversen Papieren entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Münchriedstaße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen Trunkenheitsfahrt

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte ein 35-jähriger Motorrollerfahrer, der am späten Samstagabend, gegen 22.20 Uhr einer Streifenwagenbesatzung Stadtgebiet aufgefallen war. Der Zweiradlenker war mit seiner Sozia in die Worblinger Straße eingebogen und hatte hierbei den gesamten Kurvenbereich benötigt, was von der entgegenkommenden Streife beobachtet wurde. Obwohl der 35-Jährige die Anhaltezeichen der Beamten ignorierte und flüchtete, konnte er wenig später gestellt und kontrolliert werden. Die Polizisten veranlassten nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Ferner stellten sie fest, dass an dem Zweirad ein Versicherungskennzeichen angebracht war, das für einen anderen Motorroller ausgegeben ist. Der 35-Jährige hat sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da sein Gefährt nahezu 60 km/h erreichte, und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu verantworten.

Singen Diebstahl

In einem unbeobachteten Moment hat ein unbekannter Täter aus der Handtasche einer 24-jährigen Frau, die sich am Samstagabend, gegen 17.00 Uhr vor einem Cafe in der August-Ruf-Straße unterhielt, den Geldbeutel mit Bargeld, Kreditkarten und diversen Papieren im Gesamtwert von rund 200 Euro entwendet. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei dem Cafe beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880, in Verbindung zu setzen.

Singen Ladendiebstahl

Mit zwei Sätzen LED-Einbaustrahler und einer Badewannenarmatur im Gesamtwert von über 600 Euro wollte eine 30-jährige Frau am Samstagnachmittag einen Einkaufsmarkt verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Die Tatverdächtige war allerdings zuvor zusammen mit ihrem 33-jährigen Ehemann dabei beobachtet worden, wie sie die Waren an den Verkaufsregalen ausgepackt und in die mitgeführte Tasche der Frau steckten. Danach hatten sich die beiden getrennt und einzeln den Einkaufsmarkt verlassen wollen.

Rielasingen-Worblingen Sachbeschädigung

Sachschaden von rund 250 Euro hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, zwischen 23.30 Uhr und 09.00 Uhr angerichtet, als er an einem in der Kolpingstraße in Worblingen abgestellten Auto eine Seitenscheibe zertrümmerte. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880.

Stockach Verkehrsunfallflucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagvormittag, gegen 10.30 Uhr auf der Heinrich-Fahr-Straße in Stockach ereignet hat und bei dem ein 46-jähriger Radfahrer leicht verletzt worden ist. Der Mann war in Richtung Radolfzeller Straße gefahren, als er von einem Autofahrer mit Anhänger überholt und mehrmals gestreift wurde. Bei dem Anhänger handelte es sich vermutlich um einen roten Marktstand aus Holz. Dem 46-Jährigen war es nur mit Mühe gelungen, einen Sturz zu vermeiden. Ob der Verursacher den Streifvorgang bemerkt hat, ist nicht bekannt. Personen, die Hinweise zur Identität des Gespannfahrers geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771-93910, in Verbindung zu setzen.

Stockach Körperverletzung

Mit drei Rippenbrüchen und einem Hämatom am Auge musste ein 47-jähriger Mann am Mittwochabend ins Krankenhaus gebracht und stationär behandelt werden. Wie zwischenzeitlich die Befragung des an diesem Abend erheblich alkoholisierten Geschädigten ergab, hatte er sich auf dem Dillplatz an der Dillstraße aufgehalten und Alkohol konsumiert, als im Zeitraum von 19.00 bis 22.40 Uhr mehrere unbekannte Männer den 47-Jährigen unvermittelt von hinten angegriffen und geschlagen haben. Personen, die am vergangenen Mittwochabend den Vorfall auf dem Dillplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771-93910, in Verbindung zu setzen.

Eigeltingen Diebstahl

Eine etwa 50 cm hohe Drachenskulptur aus Beton im Wert von rund 150 Euro hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag von der Mauer eines Anwesens in der Bergstraße entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet oder Hinweise zum Verbleib der Figur geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach, Tel. 07771-93910, in Verbindung zu setzen.

Mühlingen Wildunfall

Sachschaden von rund 2.500 Euro ist in der Nacht zum Sonntag, gegen 23.30 Uhr bei einem Wildunfall auf der B 313 bei Mühlingen entstanden. Die 28-jährige Lenkerin eines VW Golf hatte die Bundesstraße von Krumbach in Richtung Schwackenreute befahren, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Das Tier wurde vom Pkw der Frau erfasst und auf die Gegenfahrspur geschleudert, wo es von einem entgegenkommenden Autofahrer überrollt und dabei getötet wurde. An seinem Fahrzeug entstand hierbei kein Sachschaden.

Sauter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz