Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.07.2014 – 14:53

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Rutenfest - Polizei ist mit dem Verlauf des dritten Festtages zufrieden. Es kam zu keinen gravierenden Vorkommissen. Bilanz: 3 Missbräuche von Ausweispapieren, 1 Körperverletzung, 1 Versuchte Gefährliche Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte (siehe nachfolgender Pressebericht)

Ravensburg

Renitenter junger Mann - Nachdem er am Sonntag, gegen 22.30 Uhr, vom Personal des Rutenfestzelts verwiesen wurde, versuchte ein junger Mann wiederholt in das Festzelt zu gelangen. Nachdem ihm das am Haupteingang nicht gelang, versuchte er es am Hintereingang. Dort nahm er dann einen Stein in die Hand und wollte ihn auf einen Bediensteten werfen. Der konnte dies jedoch verhindern. Als dann Polizeibeamte eintrafen verhielt sich der jungen Mann ihnen gegenüber aggressiv und nahm eine drohende Haltung ein. Gegen seine Festnahme wehrte er sich und konnte nur durch Anwendung starker körperlicher Gewalt von den Beamten zu Boden gebracht und fixiert werden. Der junge Mann war stark alkoholisiert. Er wird nun wegen Versuchter Gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Ravensburg

Mann erleidet Kopfverletzung - Zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren gingen am Sonntag, gegen 01.00 Uhr, die Möttelinstraße entlang. Hierbei schlug der 20-Jährige immer wieder dem 18-Jährigen mit der flachen Hand gegen eine Wange. Nach mehreren Schlägen wollte sich der 18-Jährige das nicht mehr gefallen lassen und schlug dem 20-Jährigen ebenfalls ins Gesicht. Dadurch geriet er ins Straucheln, stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf gegen eine Hauswand. Dadurch erlitt der 20-Jährige eine blutende Platzwunde am Kopf.

Ravensburg

Autofahrer erleidet Schwindelanfall - In der Friedrichshafener Straße, Höhe Tettnanger Straße, wurde es am Sonntag, gegen 15.00 Uhr, einem Autofahrer schwarz vor den Augen. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr eine Fußgängerfurt und prallte gegen zwei Masten der Fußgänger-Lichtzeichenanlage. Nachdem sein Auto zum Stehen gekommen und der Fahrer ausgestiegen war, begann es im Motorraum zu brennen. Der Brand wurde von der Feuerwehr Ravensburg gelöscht. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstanden 12 000 Euro Sachschaden. An der Fußgängerfurt 15 000 Euro.

Amtzell

Autofahrer missachtet Haltezeichen und verunglückt schwer - Auf der Bundesstraße 32 zwischen Ravensburg und Amtzell, fiel am Sonntag, gegen 17.45 Uhr, einer Polizeistreife ein vorausfahrender Autofahrer wegen unsicherer Fahrweise auf. Auf Anhaltesignale reagierte er nicht und fuhr zunächst mit gleichbleibender Geschwindigkeit weiter. Auf Höhe Rotheidlen beschleunigte er dann plötzlich so stark, dass die Polizeistreife ihn aus den Augen verlor. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er dann kurz vor Korb nach links von der Fahrbahn ab. Nachdem er einen Baum gestreift hatte, prallte er frontal gegen einen Baum. Der Autofahrer wurde durch eine Autoscheibe geschleudert und kam neben der Fahrbahn zum Liegen. Mit schweren Verletzungen wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Unfallfahrzeugs musste die Bundesstraße 32 gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es entstanden 5 000 Euro Sachschaden.

Wangen

Mann fuchtelt mit Messer - In der Oderstraße gerieten am Sonntag, gegen 19.15 Uhr, zwei Männer, beide im Alter von 26 Jahren, beim Fußballspielen in Streit. Plötzlich zog einer der beiden ein Messer und drohte den Ball zu zerstechen, was er aber nicht tat. Weil er dann noch weiter mit dem Messer hantierte, wollte der andere 26-Jährige ihm das Messer wegnehmen. Als er nach dem Messer griff, zog der andere es zurück. Dabei erlitt der Mann eine Schnittwunde an der Hand.

Bad Waldsee

Auto prallt gegen Leitplanken - Vermutlich aus Unachtsamkeit verlor am Sonntag, gegen 12.30 Uhr, auf der Bundesstraße 30, auf Höhe Bad Waldsee, eine Autofahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Leitplanken am rechten Fahrbahnrand. Anschließend schleuderte das Auto nach links über die Fahrbahn und kam an einer Böschung am linken Fahrbahnrand zum Stehen. Ein hinter der Frau fahrender Autofahrer bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Eine weitere nachfolgende Autofahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf das stehen Auto auf. Es entstanden 11 500 Euro Sachschaden.

Hoßkirch

Einbruch in Kiosk - Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in den Kiosk beim Seebad eingedrungen. Sie verschafften sich Zutritt indem sie gewaltsam ein Fenster öffneten. Im Kiosk entwendeten sie aus einer Geldkassette mehrere Hundert Euro Wechselgeld. Der angerichtete Sachschaden beträgt 800 Euro.

Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz