Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.07.2014 – 14:06

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Auffahrunfall

Meßkirch

Eine verletzte Person und ca. 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr. Ein 31 Jahre alter Fahrer eines VW Passat aus dem Kreis Esslingen fuhr auf der Bundesstraße 313 von Sauldorf-Krumbach in Richtung Meßkirch. An der Einmündung in die vorfahrtsberechtigte B 311 / B 313 beim Gewerbegebiet Heudorf musste er anhalten, um einem Fahrzeug die Vorfahrt zu gewähren. Ein mit seinem VW Touran nachfolgender ortskundiger 36 Jahre alter Mann fuhr aus Unachtsamkeit so stark auf, dass am älteren Passat wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro und am Touran ca. 8.000 Euro Sachschaden entstand. Der nicht mehr fahrbereite Touran musste abgeschleppt werden. Ein Rettungswagenteam brachte die verletzte Beifahrerin im Passat zur Behandlung ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen.

Brand

Gammertingen

Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizeibeamte wurden am Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr, zu einem Wohnungsbrand in die Teckstraße gerufen. Der Brand konnte jedoch frühzeitig durch die 30 Jahre alte Wohnungsinhaberin gelöscht werden. Zur Zubereitung des Mittagessens war ein Mikrowellenherd in Betrieb. Als dann noch der Backofen eingeschaltet wurde, kam es zu einem Kabelbrand in einem Stromverteilerkasten. Die 30-Jährige erstickte die Flammen des Kabelbrands geistesgegenwärtig mit einem Geschirrtuch. Gebäudeschaden im eigentlichen Sinn entstand nicht, jedoch müssen beschädigte Elektroleitungen ausgetauscht werden.

Unfall beim Überholen

Hettingen

Zwei leichtverletzte Personen und ca. 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Mittwochvormittag, gegen 10.00 Uhr, auf der Kreisstraße 8201. Ein 77 Jahre alter Fahrer eines Opel Corsa fuhr, eigenen Angaben zufolge mit einer Geschwindigkeit von ca. 80 Km/h, von Gammertingen in Richtung Inneringen. Ca. zwei Kilometer vor Innerringen begann ein mit seinem VW Golf nachfolgender 79 Jahre alter Mann auf der übersichtlichen Strecke den Opel zu überholen, obwohl mindestens drei Fahrzeuge entgegen kamen. Die ersten beiden Fahrer der entgegenkommenden Fahrzeuge konnten dem halbseitig auf ihrem Fahrstreifen entgegenkommenden bzw. überholenden Golf noch reflexartig ausweichen. Einer mit ihrem Mini als drittes Fahrzeug nachfolgenden 28 Jahre alten Frau war die Sicht nach vorne versperrt, sodass sie den halb auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Golf erst spät erkennen konnte. In der Folge prallten der Golf und der Mini mit ihren vorderen linken Ecken so stark zusammen, dass die Airbags auslösten. Der Golf driftete nach der Kollision zunächst nach rechts, kam schließlich aber nach links von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Getreidefeld zum Stehen. Der Mini schleuderte halb um die eigene Achse und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Beide Fahrer blieben äußerlich sichtbar unverletzt, wurden aber wegen Schock und Verdacht auf HWS von Rettungsdienstkräften ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen gebracht. Am Golf entstand ca. 5.000, am Mini ca. 15.000 und am Opel Corsa des 77-Jährigen, durch umhergeschleuderte Spiegelteile, ca. 500 Euro Sachschaden. Der Führerschein des 79-Jährigen wurde sichergestellt. Bedienstete der Straßenmeisterei sicherten die Unfallstelle ab und reinigten die verschmutzte Fahrbahn. Wenige Kilometer weiter wäre der 79-Jährige zu Hause gewesen.

Vorfahrtsunfall

Meßkirch

Knapp 2.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwochvormittag, gegen 10.15 Uhr, bei einem Unfall an der Kreuzung Heimrad- / Mengener- / Industriestraße. Eine 49 Jahre alte Fahrerin eines Mitsubishi Colt fuhr auf der Heimradstraße an die Einmündung der vorfahrtsberechtigen Mengener Straße heran und überquerte diese geradeaus in Richtung Industriestraße. Hierbei übersah sie den auf der Mengener Straße stadteinwärts fahrenden VW Polo eines 43-Jährigen. In der Folge prallte der Polo seitlich gegen den Heckbereich des Mitsubishi, worauf dieser etwas versetzt wurde, von der Fahrbahn abkam und gegen einen Pfosten eines im Bau befindlichen Zauns prallte.

Pkw-Aufbruch

Bad Saulgau

Unbekannte Täter hebelten zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag an einem auf dem Parkplatz des Berufschulzentrums geparkten Mercedes eine hinteren Türe auf, worauf das Dreieckfenster in der Türe zersplitterte. Durch die entstandene Öffnung wurde die Fahrertüre entriegelt und ein auf dem Rücksitz liegendes Navigationsgerät, sowie der im Fahrzeug aufgefundene Geldbeutel, entwendet. Der verursachte Sachschaden beträgt ca. 100, der entstandene Diebstahlschaden ca. 350 Euro.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz