Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

14.07.2014 – 12:33

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz Versuchtes Tötungsdelikt

Wangen i.A. (ots)

Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt das Kriminalkommissariat Ravensburg gegen einen 22-jährigen Mann, der in der Nacht zum Samstag in seiner Wohnung vorläufig festgenommen wurde. Gegen 00.30 Uhr hatte sich der Tatverdächtige zur Wohnung eines 24-jährigen Bekannten fahren lassen und dort ans Fenster geklopft. Als dieser die Tür öffnete und den 22-Jährigen eintreten ließ, zog dieser unvermittelt ein mitgebrachtes Brotmesser und versuchte damit, auf den 24-Jährigen einzustechen. Das Opfer konnte zwar die ersten Stiche abwehren, erlitt hierbei jedoch schwere Schnittverletzungen an einer Hand. Beim Zurückweichen stolperte der 24-Jährige schließlich und stürzte auf den Boden, wo ihm der 22-Jährige mehrmals mit der Messerschneide auf den Kopf schlug. Trotz der Angriffe gelang es dem Opfer, aus seiner Wohnung zu flüchten und sich in Sicherheit zu bringen. Während sich der Tatverdächtige anschließend wieder nach Hause bringen ließ, mussten die Schnittverletzungen des 24-Jährigen, die dieser an der Hand und im Kopfbereich erlitt, im Krankenhaus behandelt werden. Der 22-Jährige konnte noch in der gleichen Nacht von der Polizei in seiner Wohnung vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde zwischenzeitlich vom zuständigen Amtsgericht Haftbefehl erlassen und der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei nach dem Tatmotiv dauern an.

Sauter Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung