Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Streitigkeiten / Körperverletzung / Widerstand gegen Polizeibeamten

Leutkirch

Ein 23 Jahre alter Mann türkischer Abstammung verständigte am Samstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, die Polizei und erklärte, dass polizeiliche Hilfe benötigt werde, da sein Schwiegervater im Rahmen der Trennung von seiner Frau etwas aus der bisher gemeinsamen Wohnung holen wolle und er Angst habe, dass es zu Übergriffen kommen könnte, wenn er dagegen einschreiten würde. Eine aus einer Beamtin und einem Beamten bestehende Streife wurde daraufhin zum Rufort in der Konradin-Kreutzer-Straße beordert. Dort trafen sie auf zwei jeweils fünfköpfige Personengruppen, deren Mitglieder sich gegenseitig lautstark anschrien. Äußerst aufgebracht waren aus den Gruppen die bisherigen Schwiegerväter (42 und 54 Jahre alt). Als diese aufeinander losgingen, ging der Mitte 40 Jahre alte Polizeibeamte dazwischen und baute eine Barriere auf, bzw. hielt die Männer mit seinen ausgestreckten Armen auf Abstand. Ein 25 Jahre alter Verwandter des Anrufers nutzte dies aus, um sich dem Polizeibeamten von hinten zu nähern und diesem einen Faustschlag ins Gesicht zu geben. Der Polizeibeamte erlitt hierdurch Prellungen an Joch- und Nasenbein, des Weiteren ging seine Brille kaputt. Der Beamte wurde vom behandelnden Arzt für mehrere Tage krankgeschrieben.

Alkohol und Drogen

Weingarten

Auf die Intensivstation aufgenommen werden musste ein 14 Jahre alter Jugendlicher, der am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, auf einem Spielplatz im Immergrünweg aufgefunden wurde. Passanten machten eingesetzte Polizeibeamte auf den hilflosen Jungen aufmerksam. Dieser war kaum ansprechbar, roch stark nach Alkohol und litt unter starken Schweißausbrüchen. Nach einem Notarzteinsatz brachten ihn Rettungsdienstkräfte mit Verdacht auf übermäßigen Alkohol- und Drogenkonsum ins Krankenhaus.

Zeitgleich wurde eine stark betrunkene Jugendliche bei einer Schule an der Abt-Thyller-Straße gemeldet. Die 15-Jährige soll kurz nach dem Trinken einer halben Flasche Wodka zusammengebrochen sein. Die volltrunkene 15-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Woher sie den Alkohol bekommen hat wird ermittelt. Beratungen bezüglich des Suchtpräventionsprojekts HaLT folgten.

Bezikofer 0173 / 1580004

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: